Bericht ÖM

© Turnierfotografie Schachermaier
© Turnierfotografie Schachermaier

Wir gratulieren allen Reitern und natürlich dem Team des URC Burghauser zu einem gelungenen Turnier. Ein detailierter Bericht, alle Meister und Fotos gibt es unter "mehr lesen".

Sport, Feuer und Eis

Salzburger, Tiroler und Österreichische Meisterschaften der Islandpferde

Am Wochenende vom 20. – 22. Juni 2014 drehte sich am Islandpferde Reithof Burghauser in Straßwalchen bei Salzburg alles um die Pferde von der Insel aus Feuer und Eis. Sogar das Wetter hat sich an die isländischen Verhältnisse angepasst und bemühte sich im Rahmen des 3-tägigen Turniers zusehends um den Dreh von eisigen zu feurigen Verhältnissen.

 

Im Rahmen dieses internationalen Turniers der Österreichischen Meisterschaften samt Austragung der Salzburger & Tiroler Meisterschaften gingen 155 Islandpferde aus acht Österreichischen Bundesländern an den Start wobei knapp ein Drittel der Starter als Gastreiter aus Deutschland und Slowenien begrüßt werden konnten. Die internationalen Pferd-/Reiter-Paare konnten sich in den unterschiedlichsten Disziplinen über Viergang, Fünfgang und Tölt mit den Österreichern messen, aber auch klassische Dressur und rasante Passbewerbe wurden im Rahmen dieses hochkarätigen Turnieres auf enorm hohem Niveau ausgetragen: Mit einer Zeit von 8,54 sek. überholte die Jugendliche Paula Chmelik mit der Stute Náttdís vom Eylershof sogar Ihre erwachsenen Konkurrenten und konnte sich somit den Sieg im 100 Meter Speedpass sichern.

 

Überhaupt ist neben den sportlichen Höchstleistungen aller Pferde und Reiter besondere Anerkennung den Kindern und Jugendlichen Reitern dieser Salzburger-, Tiroler- und Österreichischen Staatsmeisterschaften auszusprechen. Der Jugendlichen Johanna Wallnsdorfer war es durch eine mustergültig gerittene Prüfung der Sportklasse B sogar möglich mit Ihrem Pferd Höldur vom Schuensee die A-Qualifikation zu erreichen welche oft ein langjähriges Ziel für viele Erwachsene Reiter darstellt.

 

Höchste Anerkennung gebührt auch dem Team des Islandpferdehofes Burghauser welches durch ausgezeichnete Organisation dieses Turnier zu einem hochkarätigen, internationalen Event gemacht hat. Nicht nur wegen dem einzigartigen Buffet sondern auch wegen den sportiven Spitzenleistungen wurden die Zuschauer oftmals von den Bänken gerissen: Eine atemberaubende Vorstellung von dem Hengst Colin vom Kranichtal durch Inger Lankmayer im Viergang V1 mit einer Endnote von 7,20 ließ die Zuschauer jubeln und auch Hausherr Gerhard Ledl wurde für seine Darbietung mit seinem Hengst Hreimur frá Flugumýri II neben tosendem Applaus auch mit einer Schärpe in der Fünfgangprüfung F1 belohnt. Ebenso WM-Teilnehmer Gunnar Hoyos der mit Ísbjörn vom Vindstaðir und überwältigenden 7,78 die Töltprüfung T1 dominiert hat trug dazu bei, dass dieses Event zu einem absoluten Highlight der aktuellen Turniersaison wurde.

 

Als Hauptakteure zum Abschluss dieser Meisterschaften gehen somit folgende Pferd-/Reiter-Paare hervor welche durch beeindruckende Leistungen die Landesmeister und Staatsmeister Gesamtwertungen unter starker Konkurrenz für sich entscheiden konnten:

 

Österreichsicher Staatsmeister Viergang:

1. Inger Lankmayer mit Colin vom Kranichtal

2. Carina Perndl mit Reidartyr vom Stefanihof

3. Stefanie Willheim mit Heimir frá Holtsmúla 1

 

Österreichsicher Staatsmeister Fünfgang:

1. Hausherr des URC Burghauser Gerhard Ledl mit Hreimur frá Flugumýri II

2. Mira Sofie Witek mit Viðar frá Jaðri

3. Barbara Kirchmayr-Urban mit Fjölnir frá Efri-Rauðalæk

 

Salzburger Landesmeister Viergang:

1. Johanna Eichinger mit Efling frá Árbakka

2. Patrick Zrnjevic mit Phönix vom Weberland

3. Constanze Mühlbauer mit Málmur frá Halldórsstöðum

 

Salzburger Landesmeister Fünfgang:

1. Hausherr des URC Burghauser Gerhard Ledl mit Hreimur frá Flugumýri II,

2. Patrick Zrnjevic mit Sleipnir vom Adlerhorst

3. Sarah Abel mit Þór frá Skollagróf

 

Tiroler Landesmeister Viergang:

1. Helga Hochstöger mit Kvikur vom Örlingerhof 

2. Jana Pohl - Eitill vom Moarschusterhof

3. Laura Tabelander – Loki fra Engimyri

 

Einzelmeister T1:

1. Gunnar Hoyos – Isbjörn vom Vindstadir, - 7,78

2. Stefanie Willheim – Heimir fra Holtsmula 1, - 6,94

3. Inger Lankmayer – Colin vom Kranichtal – 6,77

 

Einzelmeister T2:

1. Carina Perndl – Reidartyr vom Stefanihof - 7,10

 

Einzelmeister V1:

1. Inger Lankmayer – Colin vom Kranichtal, - 7,20

2. Anna Siklossy – Örn fra Arnarstödum, - 6,37

3. Katharina Ruthner – Glaumur fra Vindasi – 6,30

 

Einzelmeister F1:

1. Gerhard Ledl – Hreimur fra Flugumyri II, -6,66

2. Marie Lichtenegger – Rammur fra Hodabakka, - 6,64

3. Mira Sofie Witek – Vida fra Jadri – 6,43

 

Einzelmeister PP1:

1. Mira Sofie Witek – Vidar fra Jadri, 5,88

2. Elke Schäfer - Mysingur vom Seebühl, - 5,34

3. Gerhard Ledl – Hreimur fra Flugumyri II – 5,21

 

Einzelmeister P2:

1. Lisa Förster – Erill fra Midsitju, - 8,77 Sekunden

2. Vera Lackner – Ipaka fra Ölversholti, - 9,06 Sekunden

3. Patrick Zrnjevic – Sleipnir vom Adlerhorst – 9,17 Sekunden