Durchführungsbestimmungen PP2 Österreich

Wie schon 2016 ist Österreich auch 2017 gegenüber der FEIF Testland für ein neues Konzept Durchführung PP2. Lest im Folgenden das Reglulativ (ganz unten auch als PDF).

Eure Usi/ÖIV-Sport

 

PP2 Passprüfung

 

 

 

Startreihenfolge,

 

wird gelost. Die Startreihenfolge ist im ersten Lauf die selbe wie im zweiten.

 

 

 

Start

 

Sobald der Start frei ist (Startflagge oben), geht das Pferd im Schritt, Trab oder Tölt in die Bahn. Zwischen der Startlinie und der 25m Marke muss der Übergang zu Galopp aus beliebigem Gang durchgeführt werden. Zwischen der 25 m und 50 m Marke (= Beginn der Zeitstrecke) muss der Übergang zu Pass erfolgen. Beim Passieren der 50 m Marke erfolgt ein visuelles Signal. Nach der 150 m Marke (= Ende der Zeitstrecke) und vor der 200 m Marke, soll das Pferd in Tölt, Trab oder Schritt zurückgenommen werden. Für hohe Noten muss das Pferd zur Schritt kommen.

 

 

 

Am Beginn der Prüfungsstrecke (0 zu 25 m Mark) muss ein klar erkennbarer Trichter („funnelshaped corridor“) angebracht sein.

 

 

 

Alle Pferde haben 2 Läufe (auch wenn sie rote Flaggen im ersten Lauf erhalten). Der Durchschnitt der Noten der zwei Läufe entscheidet die Platzierung. Im Falle einer ex-äuqo Platzierung, entscheiden die Wertnoten der Richter. Im Falle einer ex-äuqo Wertung am ersten Platz ist ein tie break durchzuführen.

 

 

 

Richten

 

Sechs Richter werden gebraucht; sie geben Wertnoten von 0 – 10 in Halbpunkten:

 

· der erste Richter bewertet den Übergang zu Galopp und von Galopp in Pass;

 

· der zweite Richter bewertet die Passqualität von 50 m bis 100 m;

 

· der dritte Richter bewertet die Passqualität von 100 m  bis 150 m;

 

· der vierte Richter bewertet das Zurücknehmen von 150 m bis zum Ende der Bewertungsstrecke bei 200 m;

 

· der Starter (der ein Richter sein muss) steht bei der 50 m Marke und gibt ein Signal an die Zeitnahme bei 150 m, dass das Pferd die 50 m Marke passiert hat. Der Startet zeigt mittels roter Flagge an, falls das Pferd bei der 50 m Marke nicht im Pass war;

 

· Bei der 150 m Marke zeigt ein Richter mittels roter Flagge an, falls das Pferd beim Passieren der 150 m Marke nicht im Pass war.

 

 

 

Die Richter wählen ihre Plätze dahingehend, dass sie über ihre Bewertungsstrecke eine optimale Einsicht haben. Nachdem das Pferd die jeweilige Sektion passiert hat, zeigen die Richter ihre Wertnoten auf. Falls das Pferd innerhalb der Zeitstrecke aus dem Pass fällt, zeigen die betroffenen Richter rote Flaggen, geben keine Noten und es gibt auch keine Punkte für die Zeit.

 

 

 

Ein Maximum von 40 Punkten über die Wertnoten sowie ein Maximum von 10 Punkten für die Zeit kann errungen werden. Die Endsumme wird durch 5 dividiert.

 

 

 

Noten

 

Wenn ein Pferd von Richter 2 oder 3 die Note 0 bekommt, und/oder eine rote Flagge vom Richter bei der 50 m Marke oder der 150 m Marke, dann gibt es keine Punkte für die Zeit. In jedem Fall ist der Lauf gültig.

 

 

 

 

 

Zeittabelle

 

 

 

Die Noten für jegliche Zeit warden nach der u.a. Tabelle vergeben.

 

Sec         Note

 

9,0         10,00

 

9,1         9,75

 

9,2         9,50

 

9,3         9,25

 

9,4         9,00

 

9,5         8,75

 

9,6         8,50

 

9,7         8,25

 

9,8         8,00

 

9,9         7,75

 

10,0       7,50

 

10,1       7,25

 

10,2       7,00

 

10,3       6,75

 

10,4       6,50

 

10,5       6,25

 

10,6       6,00

 

10,7       5,75

 

10,8       5,50

 

10,9       5,25

 

11,0       5,00

 

11,1       4,75

 

11,2       4,50

 

11,3       4,25

 

11,4       4,00

 

11,5       3,75

 

11,6       3,50

 

11,7       3,25

 

11,8       3,00

 

11,9       2,75

 

12,0       2,50

 

12,1       2,25

 

12,2       2,00

 

12,3       1,75

 

12,4       1,50

 

12,5       1,25

 

12,6       1,00

 

12,7       0,75

 

12,8       0,50

 

12,9       0,25

 

13,0 or slower   0,00

 

Download
Durchführungsbestimmungen PP2 Österreich als PDF
DFB_PP2_Oesterreich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.3 KB