7. Pferde-Symposium in Wien am 14. Oktober 2017

Datum: 14. Oktober 2017

Uhrzeit:  14.00 - 17.45 Uhr

 

"Mein Pferd hat Fieber und/oder Nasenausfluss. Was kann es sein, was ich tun?" Zu diesem Thema findet heuer das jährliche Pferde-Symposium der Veterinärmedizinischen Universität in Wien statt. 

Die Spezialisten der Universitätsklinik für Pferde informieren im 7. Pferde-Symposium über Fakten und Mythen der wichtigsten Infektionskrankheiten wie Druse, Herpes, West Nile Virus, Infektiöse Anämie und Co und klären über Prävention und Erkennung auf. In weiteren Vorträgen erfahren Sie alles über medizinische und chirurgische Probleme bei Nasenausfluss. 

 

Weitere Infos findet ihr unter: Pferde-Symposium

 


Programm

14.00 Uhr

Einführung und Vorstellung der Universitätsklinik für Pferde der Vetmeduni Vienna 

(Florien Jenner, Leiterin der Universitätsklinik für Pferde)

 

14:05 Uhr

Mein Pferd hat Fieber. Was kann es sein, was soll ich tun?

(Phebe de Heus, Interne Medizin Pferde)

 

14:45 Uhr

Druse, Herpes, West Nile Virus, Infektiöse Anämie und Co. Fakten und Mythen zu den wichtigsten Infektionskrankheiten, deren Prävention und Erkennung

(Jessika-M. Cavalleri, Leiterin Interne Medizin Pferde)

 

15:25 Uhr

Pause - Möglichkeit zum Austausch mit den ExpertInnen der Universitätsklinik für Pferde

 

15:45 Uhr

Mein Pferd hat Nasenausfluss - was steckt dahinter? Medizinische Probleme

(Sonja Berger, Interne Medizin Pferde)

 

16:20 Uhr

Mein Pferd hat Nasenausfluss - was steckt dahinter? Chirurgische Probleme

(Hubert Simhofer, Pferdechirurgie)

 

ca. 17:10 Uhr

Führung durch die Universitätsklinik für Pferde der Vetmeduni Vienna

 

Bei großen Interesse finden, wie bereits im Vorjahr gehandhabt, die gleichen Vorträge in anderer Reihenfolge zusätzlich im Hörsaal B statt. 


Anmeldung und Kosten

Teilnahmegebühr: € 10,- pro Person (vor Ort in bar)

Anmeldungen bitte bis Montag, 09. Oktober 2017 per Mail an das Pferde-Symposium unter pferde-symposium@vetmeduni.ac.at

Die Teilnahmegebühr ist vor Ort bei Eintritt in bar zu entrichten (keine Bankomatzahlung möglich) und berechtigt zur Teilnahme an der Veranstaltung. Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 600 PLätze beschränkt.