Jugendkadertraining 2.0.2018

2. Jugendkadertraining im Jahr 2018 fand in Weistrach statt

Am vergangenen Wochenende trotzten 5 Reiterinnen des Österreichischen Jugendnationalkaders den doch sehr eisigen Temperaturen und fanden sich in Weistrach am Gut Pöllndorf zum 2. Jugendkadertraining ein – Danke vorab an Barbara und Hannes Kirchmayr für die Möglichkeit, auf ihrem Hof ein solches Training abhalten zu dürfen!

Neben den sehr engagierten „Jugendkader-Team-Chefitäten“ Hannah Chmelik und Marie Lichtenegger wartete ein abwechslungsreiches Programm auf die motivierten Reiter-/Pferd-Paare.

 

Am Samstag Vormittag startete die Truppe voller Elan mit einer aktuellen Trainingsstandabfrage in Form von Einzeltrainings in ein intensives Wochenende. Darauf folgte, nach einer knackigen Theorieeinheit, in der, unter anderem, sowohl die zuvor ermittelten individuellen Trainingsstände, Pläne und Ziele für das kommende Turnierjahr, als auch die Wichtigkeit der richtigen mentalen Einstellung im Sport aus der Sicht der Profis Marie und Hannah besprochen wurde, ein weiteres Training unter dem Motto „alternatives Kraftraining“ in Form von Cavalettiarbeit.

Mit gemütlichem Beisammensein beim gemeinsamen Abendessen und Nervenkitzel bei einer abschließenden Bowling-Partie nahm ein ereignisreicher Tag dann sein würdiges Ende.

Unter der ersehnten, wärmenden Wintersonne wurde der Sonntag Vormittag genutzt um die Pferde auf der Ovalbahn in ihren jeweiligen Turnierprüfungen auszuprobieren um sich, ausgestattet mit Tipps und Tricks der Trainerinnen, einen weiteren Plan für das individuelle (Turnier-)Trainingsvorgehen machen zu können.

Seinen Ausklang fand dieses lehrreiche Trainingswochenendes bei einer Einheit Sitzlonge, wo die Reiterinnen unter anderem auch beweisen konnten, wie sicher sie im Sattel sitzen.

Alle Teilnehmerinnen haben an diesen beiden Tagen für sich dank dem reiter- und richterlichen Know-How von Marie und Hannah wirklich effizienten und konstruktiven Input für die kommende Zeit mitnehmen können, der im weiteren Training jetzt mit Sicherheit gewissenhaft umgesetzt wird!

Ein riesen Dankeschön gilt an dieser Stelle Marie und Hannah, die einerseits dieses großartige Projekt der Jugendkadertrainings in Leben gerufen haben und andererseits allen Reitern gleichermaßen jederzeit und unermüdlich mit Rat und Tat zur Seite stehen und außerdem noch darauf bedacht sind, dass neben den interessanten und anstrengenden Trainingseinheiten auch der Spaß nicht auf der Strecke bleibt!

Mit diesen Trainings haben die beiden eine wirklich gelungene Initiative gestartet, die die Kernaussage unseres Sports und worum es letztendlich auch gehen sollte ganz deutlich zum Vorschein bringt: auch wenn am Ende am Turnierplatz dann doch jeder für sich selber kämpft ist unser Sport nichtsdestotrotz ein Teamsport, in dem man sich gerne, in einem eingespielten Team voller bekannter Gesichter, gut aufgehoben fühlt. In einem Team, in dem die Basis stimmt und eine gute zwischenmenschliche Stimmung herrscht, sowohl zwischen Reitern, als auch zwischen Reitern und Trainern. In einem Team, das einen tatkräftig unterstützt und in dem man sowohl Erfolge teilen, als auch Niederlagen zusammen überwinden kann. Denn auch das zeichnet professionelle junge Reiter aus und diese sind in Österreich definitiv auf einem sehr guten Weg!

 

Weiter geht’s, rechtzeitig vor dem Start der Hauptsaison, im April in Strasswalchen und so viel ist sicher - die Freude auf das 3. Jugendkader-Training ist jetzt schon groß!

 

Bericht von Theresa Hicker