News Beiträge

Hier gibt es alle News Beiträge zum Nachlesen!

 

WM 2019 Richtergruppe

Richtergruppe WM Berlin 2019

Liebe Sportinteressierte!

 

Was für die kommende WM in Berlin schon lange feststeht ist, dass  Þorgeir Guðlaugsson erneut als Chefrichter tätig sein wird. Ihm zur Seite - als Deputy Chiefjudge - wird Will Covert stehen.

 

Seit Samstag gilt die gesamte FEIF-Richtergruppe als bestellt.  Besondere Glückwünsche gehen an Oliver Kubinger und Valdimar Auðunsson, die aus dem Hauptwohnsitz Österreich nominiert wurden.

 

Hier die gesamte Richtergruppe: Ann Winter, Anna Andersen, Åsa William, Fi Pugh, Frauke Walter, Hinrik Már Jónsson, Nicolai Thye, Ólafur Árnason, Oliver Kubinger, Pia Andréasson, Sophie Kovac, Stefan Hackauf and Valdimar Auðunsson

 

Gez. Susanne Jelinski/Sportchefin ÖIV

Österreichische Meister

Österreichische Meister

Anbei findet ihr die Liste der österreichischen Meister 2018 von den Österreichischen Staatsmeisterschaften 2018 in St. Radegund. 

Download
Liste der österreichischen Meister
ÖM2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.0 KB

Turnierkalender 2019

Turnierkalender 2019

Auf unserem Turnierkalender findet Ihr neben allen WorldRanking Turnieren auch alle CUP Turniere sowie die weiterführenden Links wie z.B. zur Nennung, Ausschreibung, Live-Ticker, Ergebnislisten, usw., ........

 

 

  

World-Ranking Turniere

 

Termin

Turnier

Ort

 

10. – 12. Mai

 

 

30. Mai - 02. Juni

 

 

Salzburger und Tiroler Meisterschaften und 1.WM-Qualifikationsturnier

 

Gæðinga-Championat und

2.WM-Qualifikationsturnier 

 

 

Straßwalchen

 

 

Semriach

08. - 10. Juni

Passer-Qualifikation

Weistrach

 

21. - 23. Juni

 

Oberösterreichische Meisterschaften und 3.WM-Qualifikationsturnier

 

 

Andorf

 

12. – 14. Juli

 

Österreichische Staatsmeisterschaften und Österreichische Jugendmeisterschaften

Staatsmeisterschaften Viergang und Fünfgang

4.WM-Qualifikationsturnier

Beste C-Reiter Österreichs

 

St. Radegund

 

30. August –

01. September

 

27. - 29. September

 

 Niederösterreichische Meisterschaften

 

 

Steirische und Burgenländische Meisterschaften

 

 

 

Langschwarza

 

 

Semriach

 

FIZO 

 

 

Termin

Turnier

Ort

 

17. - 18. Mai

 

FIZO

 

St. Radegund

 

 

 

Hallensaison 2018/2019

 

Termin

Turnier

Ort

 

07. - 09. Dezember 2018

 

 

22. - 24. Februar

 

 

Munich Indoors

>>zur Ausschreibung<<

 

World Tölt

 

Olympia-Reithalle München-Riem

 

 

Odense (DK)

08. - 10. März

 

22. - 24. März

Hallentrophy

 

World Tölt

Stadl Paura

 

Rieden (DE)

 

 

 

 

Internationale Turniere

 

Termin

Turnier

Ort

 

26. – 30. Juni

 

04. - 07. Juli

 

 

Schweizer Meisterschaften

 

Deutsche Meisterschaften

 

Brunnadern

 

Neuler

06. - 11. August

Weltmeisterschaften

Berlin-Karlshorst

 

 

 

Cuptermine

 

folgen noch

FIZO

Termin

Turnier

Ort

 

17. – 18. Mai

 

 

FIZO

 

St. Radegund

 
 
 
 

miia Sport C Trophy 2018

Alle Informationen zur miia Sport C Trophy 2018

 

 

 

Ab sofort ist die Anmeldung für die miia Sport C Trophy möglich!

Achtung: Es ist nur eine einmalige Einreichung möglich!

 

 

Einsendeschluss ist 31.12.2018

 

 

Hier gehts zur Anmeldung. 

Steirische und Burgenländische Meisterschaften - Alle Infos

Steirische und Burgenländische Meisterschaften - Alle Infos

Wir steuern ungebremst auf das Worldranking Saison Ende, den Steirischen Meisterschaften in Semriach zu. 

 

>Ausschreibung<

 

>vorläufigen Zeitplan<

 

>zur Nennliste<

 

>zum Live-Ticker<

 

>zum Ergebnisdienst<


Vorläufiger Zeitplan

Apropros Pferd Wiener Neustadt, 04. - 07.10.2018

Islandpferde auf der Apropros Pferd in Wiener Neustadt

Vom 04. bis 07. Oktober findet in Wiener Neustadt die beliebteste Pferdemesse Österreichs statt. Hier trifft man Freunde und Bekannte, kann shoppen, sich informieren und gut unterhlaten lassen! 

 

In 4 Hallen und auf einem großen Außengelände präsentieren über 200 Aussteller die neusten Angebote rund um Reitsportbedarf, Reitmode und Futtermittel. Die große Show in den Abendstunden ist nur eines der Highlights des abwechslungsreichen Ranmenprogramms.

 

Auch die Niederösterreichische Islandpferdevereinigung ist mit ihrer Showgruppe "Mähnen im Wind" vor Ort. Unter dem Motto "Iceland Roadies" entführt die diesjährige Showgruppe die Zuschauer auf eine Reise mit heißen Motoren und wendigen Islandpferden in ihrer Spezialgangart Tölt. 

 

 

Live-Ticker Steirischen und Burgenländischen Meisterschaften 2018

Live Ticker der Steirischen und Burgenländischen Meisterschaften 2018

0 Kommentare

ÖIV Jugend Award 2018

ÖIV Jugend Award

Der ÖIV Jugend Award zeichnet besonders engagierte Jugend-Arbeit auf den Islandpferdehöfen. Der Gewinnerhof bekommt € 300, der zweite € 200 und der dritte 100 €. 

 

Sammelt alle Aktivitäten, die eure Jugendteam vom 01. Jänner bis 31. Dezember 2018. Schick ein Portfolio mit Fotos und Beschreibungen eurer Aktivitäten bis spätestens 15. Jänner 2019 an jugend@oeiv.org

 

Alle Informationen hat miia für euch zusammengeschrieben. 

 

Los gehts!

 

Fortbildung für Reitführer Islandpferde, Mariapfarr, Szbg | 26. - 27. Oktober 2018

 

Fortbildung für Reitführer Islandpferde

Mariapfarr, Szbg

26. - 28.Oktober 2018

Kursbeginn: 26.10.2018 10:00 Uhr

Kursende : 27.10.2018 16:00 Uhr

Adresse: Islandpferdereithof Lankmayer, Miesdorf 625, 5571 Mariapfarr

Veranstalter: Dr. Inger Lankmayer

Kontaktperson und Anmeldung unter: Dr. Inger Lankmayer, Inger.Lankmayer@gmx.at, +43 (0) 664 4541719

Kursprogramm: Handpferdereiten Praxis, Bearbeitung von Fallbeispielen zu schwierigen Situationen im Gelände mit einer Gruppe

Leiter: Dr. Inger Lankmayer

Vortragender:  Dr. Inger Lankmayer / Mario Frank

Teilnehmerkreis: Reitführer Islandpferde

Voraussetzung für Teilnahme: Reitführer Islandpferde

Min. Teilnehmer: 5

Max. Teilnehmer: 10

Fortschreibung der Ausbilderlizenz für: Reitführer Islandpferde

Anmeldung: Kursgebühr € 120, IBAN: AT94 3503 6000 0018 5553, Raiffeisenbank Mariapfarr, Empfänger: Islandpferdeverein Hestur

Anmeldeschluss: 15.10.2018

Islandpferde-Reitführer 2018

Lehrgang zum Islandpferde-Reitführer in Mariapfarr, 26. - 28.10.2018

Mariapfarr, Salzburg

Kursteil 1: 26. - 28.10.2018

Kursteil 2: voruassichtlich 2 Tage Ostern 2019, Prüfung am 3. Tag

 

<zu den Kursinhalten>

Download
IAusschreibung
Ausschreibung WRF 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.1 KB

Gæðinga-Championat

Gæðinga-Championat 2018

Erstmals seit 2016 wurden 2018 wieder die Österreichischen Gæðinga-Meisterschaften ausgetragen. Einem recht kurzfristig angesetztem Termin auf der perfekt geeigneten Anlage in Stadl-Paura folgte ein Starterfeld von knapp 50 Pferd Reiterpaaren, die in A- und B-Flokkur sowie in eingens für die Sport-Klasse-C kreiierten Bewerben ihr Können vorführten.

 

Seht im Folgenden die Meister und Platzieren

Gratulation an Toni Amend und sein Team zum gelungen Event!

 

Gez. Usi Jelinski/ÖIV-Sport

Download
Gaedingakeppni-Meister.pdf
Adobe Acrobat Dokument 64.2 KB

Fohlenreise 2018

Alle Informationen zur Fohlenreise 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse sind online. 

 

Hier geht es zu den Ergebnissen der Fohlenreise 2018. 

 

 

Liebe Züchter!
Die Nennungen für die Fohlenreise sind fast komplett und der vorläufige Zeitplan steht. Wir freuen uns, dass über 100 Pferde teilnehmen werden.
Ich bitte die Veranstalter der Stationen, den Zeitplan und die Infos an die jeweiligen Teilnehmer weiterzugeben. Verzögerungen sind möglich, aber nicht beabsichtigt, da wir evtl. mit Staus rechnen müssen.
Wir bitten, nicht zu vergessen, dass die Deckscheine und Abfohlmeldung für die Fohlen, die Nenngebühr möglichst genau und die Equidenpässe für die Stuten und älteren Pferde mitzubringen sind.
Pferde für die Basisprüfung oder ältere Jungpferde müssen entweder unbeschlagen oder rundherum mit 8er Eisen beschlagen sein. Bitte noch einmal darauf hinweisen, dass die Pferde freilaufend vorgestellt werden!
Wir bitten, an Strom und Verlängerungskabel und Tisch in der Nähe des Prüfungsortes zu denken. Ein Lautsprecher wäre gut. Falls es regnet, brauchen wir einen Schirm für die Richterin und einen trockenen Platz für die Rechenstelle.
Zeitplan:
Freitag, 14.9.  
10.15 Uhr: Lassee, Petra Busam
14.30 Uhr: Ragelsdorf, Solhof
17.30 Uhr: Windhof, Steinbrunn
Samstag, 15.9. 
10.00 Uhr: Hollerbach, Fresing
15.00 Uhr:  Mariapfarr
 
Sonntag, 16.9. 
11.30 Uhr: Thiersee, Oberbichlhof
16.30  Uhr: Vordernebelberg
 
Montag, 17.9.  
8.00 Uhr: Hofkirchen, Thorstadir
13.00 Uhr: Liezen, Josefihof
17.00 Uhr: Weistrach, Gut Pöllndorf
Wir freuen uns auf eine tolle Fohlenreise 2018 und auf viele schöne Pferde!
Liebe Grüße
Barbara Kirchmayr-Urban für das Team
PS: Es begleiten uns Nina Bergholtz als Richterin,Stefan Perner und Marlene Kainz für das Rechenbüro, Uli Themessl und Ihre Helferin für den ÖIZV.

FEIF Young Leaders Seminar

FEIF Young Leaders Seminar, 09. - 11. November in Hveragerdi (IS)

Liebe junge Erwachsene!

 

Eine tolle Möglichkeit nach Island zu reisen. Die FEIF veranstaltet ein Young Leaders Seminar im November. Alle 18- bis 26-Jährigen können teilnehmen. 

Weitere Informationen dazu, in der beigefügten Einladung. 

 

Bei Interesse bitte bis spätestens 05. Oktober 2018 eine Mail an jugend@oeiv.org schicken!

 

Österreich darf 2 Personen hinschicken. Also schnell sein lohnt sich. 

Download
FEIF Young Leaders Seminar Invitation, Nov 2018
FEIF YL Seminar Nov 2018 invitation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 167.7 KB

Eignungsprüfung/Lehrgang zum Übungsleiter Islandpferdereiten, Langschwarza, NÖ | 27. Oktober - 03. November 2018

 

Kurs Nr. 18108 | Eignungsprüfung / Lehrgang zum Übungsleiter Islandpferdereiten

Langschwarza, NÖ

27. September - 03. Oktober 2018

Beginn Eignungsprüfung: 27.10.2018 08:00 Uhr

Ende Eignungsprüfung: 27.10.2018 12:00 Uhr

Beginn Lehrgang: 27.10.2018 12:00 Uhr

Ende Lehrgang: 03.11.2018 18:00 Uhr

 

Zur Ausschreibung

Adresse: Reitverein Haus der Pferde Nr. 46, 3944 Langschwarza

Prüfungsdatum: 04.11.2018

Veranstalter: Österreichischer Islandpferdeverband, Referat Islandpferdereiten

Kontakt: Mag. Ulrike Krögler, Langschwarza 46, 3944 Langschwarza, Tel. 0699 12267119, E-Mail: ulrike_kr@hotmail.com

Leiter: Josef Auer

Vortragender: Josef Auer, Mag. Bernhard Kammerer, Mag. Ulrike Krögler, Dr. med. Verena Rappold

Programm: 

Eignungsprüfung:

Reiten von Ausschnitten einer Gehorsamsprüfung G4

Reiten einer Töltprüfung T7

Springen von 4 Einzelhindernissen in der Höhe von 60 cm

 

Lehrgang:

70 Unterrichtseinheiten, gegliedert nach folgenden Gegenständen:

1. Reittheorie (8)

2. Sattel- und Zaumzeugkunde (3)

3. Pferdehaltung (5)

4. Exterieur- und Veterinärkunde (8)

5. Sportbiologie (8)

6. Einführung in Pädagogik, Didaktik, Methodik (3)

7. Einführung in Trainings- und Bewegungslehre (3)

8. Praktische und praktisch-methodische Übungen (32)

Bemerkung: Leihpferde sind begrenzt vorhanden, bitte rechtzeitig beim Veranstalter anfragen

Stall: Mag. Ulrike Krögler, ulrike_kr@hotmail.com, € 20,00 inkl. Heu & Grundeinstreu Stroh sowie Entmistung (Sägespäne möglich gegen Vorbestellung bei Boxenreservierung); € 30,00 Offenstall für 2 Pferde inkl. Heu & Grundeinstreu Stroh sowie Entmistung; Box beziehbar von 26.10.-05.11.2018

Unterkunft: Direkt beim Veranstalter Zimmer oder Ferienwohnung oder www.schrems.at

Teilnehmerkreis: Interessierte Islandpferdereiter

Voraussetzungen: Mitgliedschaft ÖiV, Mitgliedschaft OEPS, ein Mindestalter von 18 Jahren zum Zeitpunkt der Ablegung der Eignungsprüfung. Nachweis über die Teilnahme an einem "Erste Hilfe" Kurs (mind. 6 Std. nicht älter als 3 Jahre), positiv abgelegte Eignungsprüfung

Min. Teilnehmer: 6

Max. Teilnehmer: 12

Zahlungsinfo: Erst nach erfolgter Anzahlung ist ein fixer Kursplatz gebucht

Anmeldung: Petra Busam, ausschließlich schriftlich, Obere Hauptstr. 49, 2291 Lassee, Fax: 02213 2249, E-Mail: petra.busam@gmx.at, Teilnahmegebühr: 750,00 €, unter Anzahlung von 150,00 €, Empfänger: Haus der Pferde, Kto: AT84 3828 2000 0304 2546, Verwendungszweck: Übungsleiterkurs 2018

Anmeldeschluss: 17.10.2018

Fortbildung für ÜL Islandpferdereiten bis Islandpferdereitlehrer, Langschwarza, NÖ | 22. - 23. September 2018

 

Kurs Nr. 18157 | Fortbildung für ÜL Islandpferdereiten bis Islandpferdereitlehrer

Langschwarza, NÖ

22. - 23. September 2018

Beginn: 22.09.2018 09:00 Uhr, Ende: 23.09.2018 17:00 Uhr

 

Zur Ausschreibung

Adresse: Reitverein Haus der Pferde Nr. 46, 3944 Langschwarza

Veranstalter: Reitverein Haus der Pferde, Referat Islandpferdereiten

Kontakt: Mag. Ulrike Krögler, Langschwarza 46, 3944 Langschwarza, Tel. 0699 12267119, E-Mail: ulrike_kr@hotmail.com

Leiter: Josef Auer

 

Vortragender: Sylvia Goiser

Programm: 

Aufbau von Cavaletti und Hindernissen (Islandpferde u. Kleinpferde) in Theorie und Praxis

Praktische Übungen, insbesondere zur Vorbereitung für Sonderprüfungen, speziell Reiterpass u. Reiternadel 

Bemerkung: Aktive (= selbst reiten) und passive Teilnahme möglich. Bei aktiver Teilnahme ist ein eigenes Pferd mitzubringen.

Stall: Boxenanmeldung an: Mag. Ulrike Krögler, uirike kr@hotmail.com, Gebühr für Box/Tag: € 20,00, Box beziehbar: 21.-24.09.2018

Unterkunft: Direkt beim Veranstalter und www.schrems.at

Teilnehmerkreis: Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferde Reitlehrer, Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitlehrer, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten und interessierte Islandpferdereiter

Fortschreibung der Lizenz für: Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferde Reitlehrer, Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitlehrer, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten

Min. Teilnehmer: 8

Max. Teilnehmer: 20

Zahlungsinfo: Kursgebühr von € 120,00 zahlbar bis zum Anmeldeschluss

Anmeldung: Ulrike Krögler, ausschließlich schriftlich, Langschwarza 46, 3944 Langschwarza, E-Mail: ulrike_kr@hotmail.com, Teilnahmegebühr: 120,00 €, Empfänger: Reitverein Haus der Pferde, Kto: AT21 3241 5000 0005 8255, Verwendungszweck: Fortbildung 22./23.09.2018

Anmeldeschluss: 10.09.2018

 

Fortbildung für ÜL Islandpferdereiten bis Islandpferdereitinstruktor, Laaben, NÖ | 15. - 16. September 2018

 

Kurs Nr. 18081 | Fortbildung für ÜL Islandpferdereiten bis Islandpferdereitinstruktor

Laaben, NÖ

15. - 16. September 2018

Beginn: 15.09.2018 09:00 Uhr, Ende: 16.09.2018 18:00 Uhr

 

Zur Ausschreibung

Adresse: Islandpferde Reitverein am Forsthof Wöllersdorf 23, 3053 Laaben

Veranstalter: OEPS, Referat Islandpferdreiten

Kontakt: Michaela Adalsteinsson, Wöllersdorf 23, 3053 Brand-Laaben, Tel. 0664 1113793, E-Mail: forsthof@gmx.at

Leiter: Michaela Adalsteinsson

Vortragender: Gerd Heuschmann

Programm: 

Samstag 15.09.18

09:00 bis ca 12:30 Vortrag im Seminarraum des Hotels Steinberger in Laaben, mit Frage- und Diskussionsrunde zum Abschluss

ab 14:30 aktives Zusehen (mit Frage- und Diskussionsmöglichkeit nach jedem ReiterIn-Pferd-Paar und bei der Schlussrunde)

Sonntag 16.09.18

vormittags und am Nachmittag ebenfalls aktives Zusehen.

 

Er sind einige Reiteinheiten zu vergeben (€ 165,00 inkl Vortrag)

 

Bemerkung: zum Anmeldeschluss: wenn genügend Anmeldungen eingegangen sind, um die Veranstaltung durchführen zu können, sind auf Anfrage Anmeldungen bis 14.9.18 möglich

Unterkunft: Laaben: Hotel Post, Landgasthof zur Linde, Ferienwohnungen Laabnerhof, Urlaub am Bauernhof

Teilnehmerkreis: Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitinstruktor, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten und Interessierte

Fortschreibung der Lizenz für: Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitinstruktor, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten

Max. Teilnehmer: 20

Zahlungsinfo: Kursgebühr € 115,00, mit Reiteinheit € 165,00

Anmeldung: Michaela Adalsteinsson, ausschließlich schriftlich, Wöllersdorf 23, 3053 Brand-Laaben, Fax: 02774 78976, E-Mail: forsthof@gmx.at, Empfänger: Michaela Adalsteinsson, Kto: AT35 3266 7000 0160 4669, Verwendungszweck: Kursnr.: 18180

Anmeldeschluss: 15.08.2018

 

Live-Ticker NÖM 2018

Live Ticker der NÖM 2018

0 Kommentare

Team AT reitet in die Top 10

MEM 2018, Team AT reitet in die Top 10

Wir möchten allen Aktiven, Grooms und Supportern des Team AT herzlich zum gelungenen Auftritt bei der MEM 2018 im Schwabenlandl gratulieren.

 

Besonders beglückwünschen möchten wir Helga Hochstöger (hier im Bild), aus der Sicht des Teams AT die strahlende Siegerin der Herzen, die mit ihrem 3ten Platz im Speedpass den Top-Score für Österreich errungen hat. Naja, das liegt womöglich im Auge des Betrachters, denn Jojo Wallnsdorfer hat mit ihrem Finalritt im V1 Klasse Junge Reiter ("improved" von Platz 5 nach der Vorentscheidung auf Platz 2 im Endergebnis) ebenfalls eine herausragende Leistung erbracht. Ebenso wie Carina Perndl, die souverän das Finale T4 für sich entscheiden konnte. Genauso, wie viele, viele andere Österreicher, die es in die Top 10 der MEM-Ergebnislisten geschafft haben, die ihre Leistungen aus der Vorsaison auf die große MEM-Bühne gebracht haben, und denen wir ebenso herzlich zu ihren sportlichen Erfolgen gratulieren wollen.

 

Seht hier im Folgenden die Aufstellung der Österreichischen Top 10 Platzierungen

T1 - Töltpreis

 

Junge Reiter

 

7.         Johanna Wallnsdorfer – Hjörtur frá Feti 6,63

 

8.         Nadine Schweiger – Skrekkur frá Hnjúkahlíð 6,43

 

10.       Lilja Haraldsson – Smella frá Holtsmúla 1 6,00

 

 

 

T2

 

B-Finale

2. Platz, 8. Endranking Marie Lichtenegger Dynblakkur frá Þóreyjarnúpi 7,75

 

 

 

T2

 

Junge Reiter

 

A-Finale

 

4.         Julia Schreiber – Kæti frá Kálfholti 6,96

 

5.         Nina Borstnar – Spaði frá Hvoli 6,54

 

 

 

Platziert

 

10. Katia Kirchschlager – Túmi von Stefanihof 6,27

 

 

 

T3

 

A-Finale

 

2.         Carina Piber - Hrafnar frá Ragnheiðarstöðum 6,94

 

5.         Kathi Becher - Hátign frá Kollaleiru 6,67

 

6.         Bára Elisasdottir – Vik von Semriach 6,61

 

7.         Dani Sasse - Klassi frá Arnarstaðakoti 6,56

 

 

 

B-Finale

 

1. Platz, Endranking 6. Bára Eliasdottir – Vik von Semriach 6,83

 

2. Platz, Endranking 8. Christian Leitner - Rammur fra Höfdabakka 6,56

 

4. Platz, Endranking 10. Martina Pleschounig – Háfeti vom St. Radegund 6,33

 

 

 

T4

 

A-Finale

 

1.     Carina Perndl - Reidartýr vom Stefanihof 7,13

 

5.         Carole Herritsch - Farsæll vom Stiftsforst 6,12

 

 

 

V1 - Viergangpreis

 

B-Finale

 

10.       Gerrit Sager - Askur frá Laugamýri 7,37

 

 

 

V1 - Viergangpreis

 

Junge Reiter

 

A-Finale

 

1.     Johanna Wallnsdorfer – Hjörtur frá Feti 7,23 (vorgeritten von Platz 5!!!)

 

 

 

Platziert

 

10.       Theresa Hicker – Fengur frá Brú 6,33

 

 

 

V2

 

A-Finale

 

2.     Carina Piber - Stari vom Aubachtal 6,93

 

5.     Anastasia Leiminger - Nói frá Laugabóli 6,67

 

6.     Kathi Becher - Hátign frá Kollaleiru 6,46

 

 

 

B-Finale

 

2. Platz, Endranking 7. Isabella Steck Fróði frá Fagranesi 6,57

 

3. Platz, Endranking 8. Martina Pleschounig – Háfeti von St. Radegund 6,53

 

 

 

F1 Fünfgangpreis

 

B-Finale

 

2. Platz, Endranking 7. Carina Piber - Hrafnar frá Ragnheiðarstöðum 6,83

 

 

 

F1 Fünfgangpreis

 

Junge Reiter

 

A-Finale

 

3.     Platz Katia Krichschlager – Túmi von Stefanihof 5,29

 

 

 

 

 

F2

 

A-Finale

 

3.         Carina Piber - Kolgrímur frá Hemlu II 6,67

 

Christian Leitner leider wegen Verletzung eliminated

 

 

 

B-Finale

 

2. Platz, Endranking 7. Elke Schäfer - Mysingur vom Seebühl 6,43

 

3. Platz, Endranking 8. Kerstin Nadegger - Dímon frá Árbakka 6,36

 

 

 

PP1 Passprüfung

 

7.     Helga Hochstöger – Nóri von Oed 7,29

 

8.     Lisa Förster - Erill frá Miðsitju 7,05

 

 

 

PP1 Passprüfung

 

Junge Reiter

 

6.     Lilli Zellsacher – Flugar von Lueg 6,46

 

10.  Katia Kirschlager – Túmi von Stefanihof 3,92

 

 

 

P1 Rennen 250 m

 

8.     Helga Hochstöger  - Nóri von Oed 23,55"

 

 

 

P1 Rennen 250 m

 

Junge Reiter

 

3.         Lilli Zellsacher – Flugar von Lueg 25,53"

 

 

 

P2 - Speedpass

 

3.         Helga Hochstöger – Nóri von Oed 7,69"

 

7.         Petra Reiter-Tropper - Gáski frá Garðsá 7,77" (persönliche Bestzeit!)

 

 

 

P2 - Speedpass

 

Junge Reiter

 

4.     Katia Kirchschlager – Túmi von Stefanihof 8,26“

 

5.     Lilli Zellsacher – Flugar von Lueg 8,43“

 

6.     Johanna Kirchmayr – Náttfari frá Eikarlundi 8,60“

 

7.     Nina Borstnar - Spaði frá Hvoli 8,91”

 

P3 - 150 m Rennen

5. Johanna Krichmayr - Náttfari frá Eikarlundi 15,75"

 

ViergangKombiWertung

 

Junge Reiter

 

 

 

6. Johanna Wallsndorfer – Hjörtur frá Feti

 

8. Julia Schreiber - Kæti frá Kálfholti

 

 

 

FünfgangKombiWertung

 

Junge Reiter

 

 

 

5.     Katia Kirchschlager – Túmi von Stefanihof

 

 

 

Team-Mehrgang

 

Platz 4 mit 8,19 für 4 Engel für Christian

 

(Julia Schreiber, Johanna Wallnsdorfer, Christian Leitner, Anastasia Leiminger und Lilli Zellsacher)

 

 

 

Am Ende muss man sich auf´s Neue bei Karl Piber und seinem Team Schwabenlandl bedanken, die äußerst kurzfristig als Ersatzveranstalter eingesprungen sind, und eine TipTop perfekte Veranstaltung hingelegt haben. Chapeau!!!

 

Ich danke im Namen des ÖIV und aller Aktiven am Platz. Es war großartig!

Gez. Susanne Jelinski/Sportchefin ÖIV

Niederösterreichische Meisterschaften 2018 - Alle Infos

Niederösterreichische Meisterschaften 2018 - Alle Informationen


Vorläufiger Zeitplan

Outdoor Riders Cup - Info

Outdoor Riders Cup - Zwischenbilanz

Noch sind knapp 3 Monate bis zum Ende vom Cup übrig (cup.wanderreitportal.at). Die ersten drei Plätze trennen nur knapp 10 Punkte. Wer ein paar Positionen gut machen will und etwas Motivation braucht, kann sich zum Beispiel bei einem Wanderritt anschließen (https://www.orientierungsreiten.com/wanderritte--reitertreffen.html).

In Eibiswald könnte man so an 3 Tagen volle 18 Punkte sammeln, damit würde man schon gut in die Rangliste einsteigen.

MEM 2018 Team Austria Teamaufstockung

MEM 2018 Aufstockung Team Austria

Liebe Follower der MEM 2018!

 

Es gibt gute Nachrichten, das Team Austria konnte auf 45 Starter aufgestockt werden.

 

Wir gratulieren allen Qualifizierten und wünschen viel Erfolg für den Wettkampf!

 

Gez. Susanne Jelinski/Sportchefin ÖIV

Katharina Becher   Hátign frá Kollaleiru T3, V2
Nina Borstnar YR Spaði frá Hvoli T2, F1, P2, PP1
Arno Braschel   Hlynur frá Ragnheiðarstöðum T3, V2
Petra Busam   Hersir frá Hófi T1, F1, P2, PP1
Hannah Chmelik   Ólga frá Hurðarbaki P2, PP1
Bára Eliasdottir   Vik von Semriach T3, V2
Lisa Förster   Erill frà Miðsitju P2, PP1
Iris Maria Haraldsson   Sveifla frá Steinsholti T1, V1
Lilja Haraldsson YR Smella frá Holtsmúla 1 T1, V1
Vanessa Hauer YR Konsert frá Kjartansstöðum T3, V2
Carole Herritsch   Farsæll vom Siftsforst T4, F2
Theresa Hicker YR Fengur frá Brú T2, V2
Helga Hochstöger   Nóri von Oed P1, P2, PP1
Gunnar Hoyos   Ísdrottning vom Vindstaðir T1
Johanna Kirchmayr YR Náttfari frá Eikarlundi P2, P3, PP1
Katia Kirchschlager YR Tumi vom Stefanihof T2, F1, P2
Inger Lankmayer   Colin von Kranichtal T1, V1
Anastasia Leiminger YR Nói frá Laugabóli T4, V2
Christian Leitner YR Rammur frá Höfðabakka T3, F2, PP1
Marie Lichtenegger   Dynblakkur frá Þóreyjarnúpi T2
Marie Lichtenegger   Náttar frá Þorláksstöðum T1, V1
Michaela Moser YR Vesturfari frá Blesastöðum 1A T3, V2
Constanze Mühlbauer   Natan von der Krähenweide P1, P2
Kerstin Nadegger YR Dímon fra Árbakka T3, F2
Vanessa Nimmrichter YR Dýri von Fjallaborg T2, V1
Carina Perndl   Reidartýr vom Stefanihof T4, V2
Carina Piber   Frami von St. Oswald P2, PP1
Carina Piber   Hrafnar fra Ragnheiðarstöðum T1, F1, PP1
Carina Piber   Kolgrímur fra Hemlu II F2
Martina Pleschounig YR Glima frá Efra-Apavatni T3, V2
Martina Pleschounig YR Háfeti von St.Radegund T3, V2
Petra Reiter-Tropper   Gáski frá Garðsá P2, PP1
Lena Ristic   Teikning frá Reykjum 1 P1, P2, PP1
Gerrit Sager   Askur fra Laugamýri V1
Sabine Samplawsky-Graf   Isólfur vom Habichtswald T4, F2
Daniela Sasse   Klassi frá Arnarstaðakoti T3, V2
Josepha Schlederer   Kolur frá Stóra-Hofi T1, V1
Julia Schreiber YR Kæti fra Kálfholti T2, V1
Nadine Schweiger YR Skrekkur frá Hnjúkahlið T1
Elke Schäfer   Mysingur vom Seebühl T4, F2, P2, PP1
Isabella Steck   Fróði frá Fagranesi T3, V2
Isabella Steck   Þokki frá Fornusöndum T3, F2, PP1
Johanna Wallnsdorfer YR Höldur vom Schluensee T3, V2
Johanna Wallsndorfer YR Hjörtur frá Feti T1, V1
Lilli Zelsacher YR Flugar vom Lueg P1, P2, PP1

FEIF Youth Cup 2018 in Schweden

Live Ticker vom FEIF Youth Cup 2018 in Schweden

 Vom 28. Juli bis 04. August findet in Axevalla (Schweden) der FEIF Youth Cup statt. 

 

>Hier gehts zum Zeitplan<

 

>Hier gehts zu den Starterlisten<

 

 

>Hier gehts zu den Ergebnissen<


 

 

Der Live-Ticker wird uns von miia zur Verfügung gestellt. 

 

Danke Kathi! 


MEM 2018 | Mitteleuropäische Meisterschaften 2018

Alle Infos zur MEM 2018 | Mitteleuropäische Meisterschaft 2018 in St. Radegund


Team Austria


Vorläufiger Zeitplan



Live-Ticker MEM 2018 | Mitteleuropäische Meisterschaften 2018

Live Ticker der MEM 2018 | Mitteleuropäische Meisterschaften 2018

Equipe MEM 2018

Team Austria MEM 2018

Liebe Sportinteressierte!

 

Wir geben mit Freude die Equipe 2018 für die Mitteleuropäischen Meisterschaften 2018 in St. Radegund bekannt.

 

Wir gratulieren allen qualifizierten Sportlern und wünschen einen guten Start!

 

Gez. Susanne Jelinski/Sportchefin ÖIV

Junge Reiter    
Dímon frá Árbakka Kerstin Nadegger
Dýri von Fjallaborg  Vanessa Nimmrichter
Flugar vom Lueg Lilli Zelsacher
Háfeti von St. Radegund  Martina Pleschounig
Hjörtur frá Feti Johanna  Wallnsdorfer
Kæti frá Kálfholti Julia Schreiber
Konsert frá Kjartansstöðum  Vanessa Hauer
Nói frá Laugabóli  Anastasia  Leiminger
Rammur frá Höfðabakka Christian Leitner
Skrekkur frá Hnjúkahlíð Nadine Schweiger
Smella frá Holtsmúla 1  Lilja Haraldsson
Spaði frá Hvoli Nina Borstnar
Túmi vom Stefanihof Katia Kirchschlager
Vesturfari frá Blesastöðum 1A  Michaela Moser
     
Allgemeine Klasse    
Askur frá Laugamýri  Gerrit Sager
Colin vom Kranichtal Inger Lankmayer
Dynblakkur frá Þóreyjarnúpi  Marie Lichtenegger
Erill frá Miðsitju Lisa Förster
Farsæll vom Stiftsforst  Carole Herritsch
Frami vom St. Oswald Carina Piber
Fróði frá Fagranesi  Isabella Steck
Fursti frá Stóra-Hofi Johannes Hoyos
Gýmir vom Waldhof Dani Sasse
Hátign frá Kollaleiru  Kathi Becher
Hersir frá Hófi Petra Busam
Hlynur frá Ragnheiðarstöðum  Arno Braschel
Hrafnar frá Ragnheiðarstöðum  Carina Piber
Ísdrottning vom Vindstaðir Gunnar Hoyos
Kolgrímur frá Hemlu II  Carina Piber
Kolur frá Stóra-Hofi Josepha Schlederer
Mysingur vom Seebühl Elke Schäfer
Náttar frá Þorláksstöðum  Marie Lichtenegger
Nóri von Oed Helga Hochstöger
Ólga frá Hurðarbaki  Hannah Chemlik
Reidartýr vom Stefanihof  Carina Perndl
Stormur frá Djúpárbakka Piet Hoyos
Strákur frá Hoftúni  Marie Lichtenegger
Sveifla frá Steinsholti  Iris Haraldsson
Teikning frá Reykjum 1 Lena Ristic
     
Nachrücker    
Fengur frá Brú Theresa Hicker
Natan von der Krähenweide Constanze Mühlbauer
Vik von Semriach Bára Elísasdottir

Status Quo zur NÖM

Liebe TurnierreiterInnen, 

um euch die weitere Turnierplanung zu erleichtern, gibts einen Status Quo von der NÖM: Bis heute zeigt keines der Pferde am Hof irgendwelche Krankheitsanzeichen und der gesamte Bestand ist gesund. Um ein offizielles Statement seitens des Amtstierarztes bemühen wir uns und werden es selbstverständlich sobald wie möglich veröffentlichen. Der NÖM in Langschwarza steht aber auf jeden Fall aus gesundheitlicher Sicht nichts im Wege! In diesem Sinne: Viel Spaß beim Nennen! 

Gelungene Österreichische Meisterschaften & Staatsmeisterschaften 2018 auf dem Islandpferde Reithof Piber

Von 13. – 15. Juli 2018 fanden auf dem Islandpferde Reithof Piber die Österreichischen Meisterschaften & Staatsmeisterschaften statt.  Gleichzeitig wurde die 4. MEM-Qualifikation abgehalten. Auf dem international renommierten Reiterhof lieferten sich vergangenes Wochenende 145 Teilnehmer aus insgesamt 5 Nationen spannende Wettkämpfe. Tolle Pferde und großartige Reitleistungen trugen Zuseher und Teilnehmer durch drei spannende Tage.

 

Herzliche Gratulation allen Österreichischen Meistern und Staatsmeistern:

• Helga Hochstöger – Nori von Oed – Meister im P1

• Carina Piber – Frami v. Oswald – Meister der PP1

• Lena Ristic – Teikning fra Reykjum 1 – Meister der P2

• Marie Lichtenegger – Nattar fra Porlaksstödum – Staatsmeister Viergang-Kombi

• Johannes Hoyos – Fursti fra Stora-Hofi - Staatsmeister Fünfgang-Kombi

• Marie-Lichtenegger – Dynblakkur fra Poreyjarnupi – Meister der T2

• Inger Lankmayer – Colin vom Kranichtal – Meister der T1

• Carina Piber – Kolgrimur fra Hemlu ll – Meister der F1

• Marie Lichtenegger – Nattar fra Porlaksstödum – Meister der V1

 

v.l.n.r. Lena Ristic, Gerhard Hochholzer (Spartenreferent des OÖPS), Inger Lankmayer, Marie Lichtenegger, Carina Piber, Johannes Hoyos, Susanne Jelinski (Sportreferentin ÖIV)

Copyright Team Myrtill

 

Bereits im August geht es auf dem großen Hof weiter mit dem nächsten sprotlichen Event, denn nach der Islandpferde Weltmeisterschaft 2011 ist mit der Mitteleuropäischen Meisterschaft ein weiteres Großsportereignis der Islandpferdeszene zu Gast in Österreich. Der Islandpferde Reithof Piber holt gemeinsam mit dem hofansässigen Verein Pferdefreunde im Schwabenlandl die Mitteleuropäischen Meisterschaften von 9. – 12. August 2018 nach St. Radegund und krönt den idyllischen Ort einmal mehr zum Mekka des Islandpferdesports.

 

Copyright Islandpferdereithof Piber

Im August werden auf den WM-erprobten Anlagen des Islandpferde Reithof Piber 160 Starter reiterliche Glanzleistungen zeigen – sie werden sich in diversen Tölt- und Mehrgangprüfungen und den heiß begehrten Passrennen messen. Die Mitteleuropäischen Meisterschaften (MEM) zählen zu den größten Events der Islandpferde-Szene und so werden in dieser Zeit rund 3.000 Besucher aus 11 Nationen erwartet. Nicht nur aus Österreich, Deutschland und der Schweiz reisen die Starter an, auch die Niederlande, Frankreich, Slowenien, Belgien, Großbritannien, Italien, Liechtenstein und sogar Luxemburg senden ihre Delegationen. Die MEM gehört neben den Weltmeisterschaften zu den wichtigsten Turnierevents der Szene und zieht demnach immer eine ganze Reihe von Zuschauern an. Die reiterlichen Geschicke und die spannenden Prüfungen sind in ein umfangreiches Rahmenprogramm eingebettet, damit sich Pferde, Reiter und Gäste so wohl wie nur möglich fühlen können – dazu gehört unter anderem ein Nationenabend, auf dem sich die teilnehmenden Länder von ihrer besten (kulinarischen) Seite zeigen können. 

 

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle natürlich auch den vielen, fleißigen Helfern, die unermüdlich rund um die Uhr zum Gelingen der Österreichischen Meisterschaft beigetragen haben - herzlichen Dank.  Wir danken allen Teilnehmern, allen Helfern und allen Richtern für ein großartiges Turnier und allen, die sich qualifizieren konnten, viel Glück bei der MEM 2018 in St. Radegund. Dankeschön auch an Rike Wolf (Sprecherin), Raimund Pließnig (Rechenstelle) und Susanne Jelinski (ÖIV Chefrichterin) für die tolle Zusammenarbeit vor und während des Turniers.

 

Tamara Zöhrer / Kim Schneider

Einar Ragnarsson - Ein großer Mann der Islandpferdeszene

Einar Ragnarsson - Ein großer Mann der Islandpferdeszene

Am 16. Juli 2018 schloss ein besonderes Mitglied unserer Islandpferde-Familie für immer seine Augen.

Einar Ragnarsson ist nicht mehr.

Kaum vorstellbar, dass sein verschmitztes Lächeln für immer erloschen ist.

Seit 2008 lebte Einar in Österreich wo er mit Claudia Glück-Ragnarsson sein persönliches Glück gefunden hat. In seinem Beruf war Einar Offizier und Kapitän in der zivilen Schifffahrt wo er über 20 Jahre durch die Gewässer Islands und Dänemarks fuhr.

Die Islandpferde waren immer schon seine Leidenschaft und sein Hobby. Seit 1969 besaß er eigene Islandpferde und seit 1975 hatte er auch immer wieder das eine oder andere Pferd selbst gezüchtet. Sein besonderer Stolz galt seiner Stute Hylling frá Korpulfsstadir, die im Jahr 1999 den ersten Platz bei den siebenjährigen und älteren Stuten in Deutschland erlangen konnte. Im Jahr 1990 entschied er sich, die Richterlaufbahn einzuschlagen. Seit 1999 war er vier Mal Chefrichter einer Weltmeisterschaft der Islandpferde und fehlte kaum in einem Richterteam einer internationalen Veranstaltung.

In einem Interview sagte er einmal: „Ein guter Richter braucht viel Pferdeerfahrung und vor allem Ehrlichkeit. Ehrlich zu sein, ist für mich das wichtigste Kriterium um von einem guten Richter sprechen zu können.“ Einar hat das gelebt und an viele Generationen von Richteranwärtern weiter gegeben.

 

Auch die Jugendarbeit lag Einar besonders am Herzen. Dies stellte er durch unzähliges Probe-Richten unter Beweis. Immer hatte er einen guten Tipp und ehrliche Einschätzungen für den Nachwuchs parat.

Lieber Einar, das Team des Österreichischen Islandpferdeverbandes verliert mit dir nicht nur einen Vizepräsidenten und Teamleader und einen erfahrenen und kompetenten Richter, sondern vor allem einen guten Freund. Vielen deiner Freunde hast du mit deinem Wissen, deiner Großzügigkeit und deinem großen Herzen das richtige Werkzeug für die Zukunft mitgegeben. Deinen Fußspuren die du in unserer Szene hinterlässt,  wird niemand gerecht werden.

 

Danke für deine Freundschaft, deine Ehrlichkeit und deine Geduld. 

Wir werden dich vermissen, aber wissen, du bist uns nur vorausgegangen.

 


Download
Einar Ragnarsson - Parte
einar_parte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB

IsiHorse Timer App

IsiHorse Timer App für Android

Neu am App-Market: IsiHorse Timer App für Android (bisher nur für Apple verfügbar). Do not miss!

 

Link zum App-Store: clicky

Live-Ticker Österreichische Staatsmeisterschaften 2018

Live Ticker der Österreichischen Staatsmeisterschaften 2018

Deadline MEM-Quali AL

9. Juli, Deadline Teilnahme MEM-Quali Allgemeine Klasse

Liebe Turnierreiter allgemeine Klasse!

 

Ich möchte euch in Erinnerung bringen, dass am Montag, den 9. Juli, die Deadline ist, mir Euer Interesse an der MEM-Teilnahme 2018 mitzuteilen. Gemäß dem Modus (unten anbei), bitte ich um kurzes mail an sport@oeiv.org, so ihr noch keines gesandt habt und euch qualifizieren wollt.

 

Gez. Usi/ÖIV-Sportchefin

Download
ModusMEM2018_AllgemeineKlasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 106.4 KB

Drusefall Langschwarza

Drusefall Region Langschwarza

Liebe Islandpferdereiter,

 

in der Region Langschwarza besteht ein Drusefall. Nelly Auer hat mich zu dieser Sache gestern persönlich informiert, und um Kundmachung gebeten. Es handelt sich um ein Shettlandpony auf dem Nachbarhof. Für mehr Infos lest im Folgenden den offiziellen Post der FB Haus-Der-Pferde-Website.

 

Liebe Alle!

Wir müssen euch leider darüber informieren, dass auf dem Nachbarhof ein Pferd an Druse erkrankt ist. Das betroffene Pferd wurde auf der VetMed in Wien behandelt und Ende letzer Woche von dort als nicht mehr ansteckend entlassen. Gestern kam dann die Diagnose: Druse.
Ab sofort wird daher unser gesamter Pferdebestand als Vorsichtsmaßnahme tierärztlich überwacht, Fieber gemessen und die Lymphknoten kontrolliert.
Zur Zeit ist im Haus der Pferde kein Pferd erkrankt. Wir hoffen, dass das so bleibt und halten euch auf dem Laufenden.

 

Eine Entscheidung zur NÖM ist einstweilen ausgesetzt. Auch wir halten Euch selbstverständlich am Laufenden.

Gez. Susanne Jelinski/Sportchefin ÖIV

Österreichische Staatsmeisterschaften 2018

Alle Infos zur Österreichischen Staatsmeisterschaft 2018 in Radegund


Achtung - Wichtige Information

In der Ausschreibung der ÖM2018 hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen.

Wir bieten auf der ÖM2018 vom 13. Juli bis 15. Juli als Grundeinstreu Stroh an.

Späne kann um Euro 13,-/Ballen auf Anfrage im Vorhinein reserviert werden. 

 

Bitte bis längstens 8. Juli 2018 ein Mail an nennung_radegund@gmx.at

 

Wir werden vor Ort keine Ballen auf Lager haben.

Danke für Euer Verständnis,

Team Meldestelle


Vorläufiger Zeitplan

Download
Vorläufiger Zeitplan - St.Radegund 2018
Adobe Acrobat Dokument 561.7 KB


Kerstin Nadegger im Jugendkader

Kerstin Nadegger neues Jugendkadermitglied

Bei den Kärntner Landesmeisterschaften 2018 in Leibsdorf waren sich die Richtergruppe über die Prüfungsleistung im Fünfgang F2 einig und gaben eine Endnote von 6,40 Punkten.

Kerstin erreichte mit Dímon frá Árbakka nach Straßwalchen und Andorf zum dritten Mal in Folge die A-Qualifikation und somit die Aufnahme in den Österreichischen Jugendkader.

Wir gratulieren ganz herzlich!

Live-Ticker Kaerntner-Meisterschaften 2018

Live Ticker der Kärntner Landesmeisterschaften 2018

Download
Nennformular für den Teammehrgang
Bitte dieses Nennformular ausdrucken, ausfüllen, fotografieren und per whatsapp an
+43 677 61693298 (Meldestellentelefon) schicken.

Nenngeld pro Mannschaft 35.- | mindestens 3, maximal 5 Reiter
Ein Reiter darf nicht mehr als 2 Aufgabenteile
Teamkleidung erwünscht.
TeamMehrgang.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.9 KB
Download
Alle Startlisten findet Ihr in dieser pdf Datei
StartlistenKLMLeibsdorf2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 204.1 KB

Andreas Höpfner PI-A

Andreas Höpfner absolviert Prüfung zum Nationalen IslandpferdeSportrichter

Herzliche Glückwünsche an Andreas Höpfner zur bestandenen Prüfung zum nationalen Islandpferde Sportrichter (PI-A).

 

Hier im Bild Anno 2007 auf seinem Leiri, mit dem er damals ein Ticket zur WM in Oirschot/NL gelöst hat; seinem größten sportlichem Erfolg bisher.

 

Gez. Usi/Sport-ÖIV

FIZO-Islandpferde-Reithof-Piber

Gelungene FIZO auf dem Islandpferde Reithof Piber

Am 25. Und 26. Mai fand bei wunderbarem Maiwetter in St. Radegund die mit 35 teilnehmenden Pferden  bisher teilnehmerstärkste Fizo Prüfung Österreichs statt.

 

Alleine Thorsten Reisinger war mit 22 Pferden auf der Zuchtprüfung vertreten, wobei davon 15 Pferde den Elitestatus erhielten. Insgesamt bekamen unglaubliche 2/3 der geritten gezeigten Pferde, nämlich 21 von gesamt 31 gerittenen Pferden, die Gesamtnote über 8 und wurden somit Elite.

Kolgrimur fra Hemlu, geritten von Carina Piber, bekam mit 8,58 Punkten die höchste Reiteigenschaftsnote und die beiden Halbbrüder Ari und Örn fra Stora-Hofi bekamen mit jeweils 8,5 und 8,46 Punkten die höchsten Gebäudenoten der Prüfung.

Das von dem Richterteam John Siiger Hansen (Dänemark) und Nina Bergholtz (Schweden) am höchsten beurteilte Pferd der Prüfung war mit einer Gesamtnote von 8,43 Punkten der imposante Fuchsfalbhengst Somi fra Holabaki, ein Bruder des in Österreich beheimateten WM-Finalisten im Tölt und Viergang, Sigur fra Holabaki.

Diese Leistungen konnte nur erbracht werden, weil Karl Piber mit seinem Team die perfekten Rahmenbedingungen dafür geschaffen hatte und die Bahn wie gewohnt, in einem für die Prüfung perfekten Zustand gehalten wurde.

Vielen Dank an die Züchter, Besitzer und Reiter und selbstverständlich auch an das Organisatorenteam, die es ermöglicht haben eine derartig tolle Prüfung mit herausragenden Leistungen abhalten zu können.

 

Text: Thorsten Karg

Oberoesterreichische-Landesmeisterschaften-2018

Ergebnisse Oberösterreichische Landesmeisterschaften 2018

0 Kommentare

Kaerntner Meisterschaften 2018

Alle Informationen zu den Kärntner Landesmeisterschaften 2018

Download
Nennformular für den Teammehrgang
Bitte dieses Nennformular ausdrucken, ausfüllen, fotografieren und per whatsapp an
+43 677 61693298 (Meldestellentelefon) schicken.

Nenngeld pro Mannschaft 35.- | mindestens 3, maximal 5 Reiter
Ein Reiter darf nicht mehr als 2 Aufgabenteile
Teamkleidung ist erwünscht.
TeamMehrgang.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.9 KB

Download
VLZeitplanLeibsdorf2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.0 KB


Live Ticker OÖLM 2018

Live Ticker OÖLM 2018 Teil 3


Ein Resume

Ein wunderschönes Turnier geht zu Ende, es bleibt nur noch Danke zu sagen. Den TeilnehmerInnen für ihre sportliche Fairness, an die Richter, an den Sprecher und das Meldestellenteam und vor allem an alle alle alle Helfer, die uns so unermüdlich unterstützten!! DANKE!!!!!

 

In diesem Sinne endet der Live Ticker der Oberösterreichischen Landesmeisterschaften 2018 in Andorf am Islandpferdehof Lichtegg, es war mir ein Volksfest euch auf dem Laufenden gehalten zu haben.

Das große Finale - der F1

und mit dem letzten Aufgabenteil hat Carina Piber das letzte Finale der Oberösterreichischen Meisterschaften für sich entschieden. Wir gratulieren herzlich!!

Letzter Aufgabenteil - letzte Prüfung - letzter Tag. Der Countdown läuft und wir sehen die letzte Längen Pass des F1.

In der Bahn Oliver Kubinger, Carina Mayerhofer, Katharina Hilmar, Katharina Schmied.


F3

Der F3 läuft, in der Bahn sind derzeit Sabine Samplawsky (direkt gewechselt von F2 zum F3), Astrid Platzl, Ulrike Fiedler, Theresa Mayrhofer und Franziska Deiringer. Im Schritt geht's um die Bahn, derzeit in Führung ex aequo Franziska und Theresa.
Der Schritt wendet das Blatt gen Franziska, die derzeit aber mit Galoppproblemen kämpft - es bleibt also spannend.
Der Galopp dreht das Bild wieder um, es führt jetzt Theresa Mayerhofer. Der Pass wird das Rennen also entscheiden.

uuuuund es gewinnt:mit drei sehr sauberen Längen Pass Franziska Deiringer

 

 

 


F2

Und auch as F2 Finale allgemeine Klasse ist zu Ende. Gewonnen haben Carina Piber (Allgemeine Klasse, leider ohne Foto) und Kerstin Nadegger (Junge Reiter)

Genug Blödsinn geredet - es geht weiter! F2 Junge Reiter - die Reiter sind in der Bahn und im Tölt in der Bahn! Inzwischen haben sie ihre Prüfung beendet, anbei einige bewegte Passbilder


Man sieht: Andorf ist der Bikinifigur eindeutig nicht zuträglich  :P :P (aber Chefrechner kann sichs leisten ;-) )


V1

Einige Fehler im V1 Finale sorgten für eine starke Veränderung der Platzierung, wir gratulieren herzlich zum Sieg Iris Maria Haraldsson (AG) und Joahnna Wallnsdorfer (wie erwartet)

Weiter geht's mit der allgemeinen Klasse - in der Bahn Kristin Schlaghaufer, Isi Steck, Iris Maria Haraldsson, Lea Heidinger. 

Lea Marie Priller, Johanna Wallnsdorfer, und Martina Pleschounig heißen die Teilnehmer des V1 Finales Junge Reiter. Noten bis zu 7.0 zeugen von hoher Qualität dieser Endausscheidung. uuund WOW - im Schritt geht's sogar noch höher!! Und rein rechnerisch sollte das wohl die Führung für Johanna bleiben :-)


V5

Die nächste heute ausgetragene Endausscheidung ist die V5. Hier sehen wir ein Finale der Jugend- und der Allgemeinen Klasse.

Geehrt wurden natürlich alle Altersklassen. Mit einer blauen Schleife verließen jeweils Franziska Wallnsdorfer, Lilly Eisch, Theresa Hintersonnleitner und Stefanie Mader die Ovalbahn.

V2

Wir gratulieren Marie Lichtenegger zum Sieg in dieser Prüfung mit einer Endnote von 6,50.

weiter geht's mit der allgemeinen Klasse - V2 für Marie Lichtenegger, Carina Piber, Sabine Samplawski, Lukas Schreiber, Philip Santl, Anja Treimer

In der Bahn derzeit die jungen Reiter in ihrem A-Finale des Viergangs V2, derzeit im Galopp unterwegs


V9

Und wir sind schon wieder mitten drin im Geschehen - A-Finale der Allgemeinen Klasse im V9 - Derzeit hören wir die Noten für den vorletzten Aufgabenteil Galopp. Und wieder einmal gratulieren wir Constanze Mühlbauer zu einem souveränen Sieg in der allgemeinen Klasse, Carl Hochstöger in der Jugend, Nicole Rader (Junge Reiter), und Franziska Wallnsdorfer (Kinder).


OÖ-Meisterehrung

Inzwischen sind sowohl die Gesamtmeister als auch die Oberösterreichischen Meister und Landesmeister gekürt - wir gratulieren herzlich!

 

Oberösterreichischer Meister Viergang C Kinder - Franziska Wallnsdorfer
Oberösterreichischer Meister Viergang C Jugend - Anna Mayer
Oberösterreichischer Meister Viergang C Allgemein - Lisa-Maria Paschinger
Oberösterreichischer Landesmeister Viergang A/B Allgemeine Klasse - Josi Schlederer
Oberösterreichischer Landesmeister Fünfgang A/B Allgemeine Klasse - Oliver Kubinger




T1 Finale

Und wieder gewonnen hat Marie Lichtenegger - mit Einzelnoten bis 9.0 gewinnt sie überlegen, bei den jungen Reitern gewinnt Katia Kirchschlager.

Und bereits in den zweiten Tempounterschieden sind Josi Schlederer, Marie Lichtenegger, Iris Maria Haraldsson, Flurina Barandun, Kristin Schlaghaufer

Sehenswerte Leistungen hier im T1 - Finale. Bereits beendet haben dieses Katia Kirchschlager, Johanna Wallnsdorfer und Martina Pleschounig.

Live Ticker Oberösterreichische Meisterschaften 2018

Oberösterreichische Meisterschaften - Live Ticker Teil 2

Und auch das T6 Finale liegt hinter uns. Gewonnen hat Anja Treimer mit ihrem Graufalben Svaki. Weiter geht's mit dem T1 Finale, Junge Reiter und Allgemeine Klasse.


T3

Gewonnen haben in der Klasse der jungen Reiter Veronika Kieslinger, in der Allgemeinen Klasse Katharina Becher und Lilli Eisch in der Jugend.

Weiter geht's in der Allgemeinen Klasse mit Dani Sasse, Carina Piber, Carina Spreng, Anja Huber, Katharina Becher.

T3 Endausscheidung, wir sehen zuerst die Jungen Reiter Andre Samplawski, Kerstin Nadegger, Martina Pleschounig, Anastasia Leiminger, Veronika Kieslinger. Schöne Noten hier bis 6.5


T7

Weiter geht's mit langsamen und beliebigem Tölt in der Sportklasse C - T7 der allgemeinen Klasse. Doris Hotzy, Theresa Schlederer, Anna-Lena Aldenhoff, Miriam Sturz und Constanze Mühlbauer sind in der Bahn. 

Gewonnen hat Chiara Löw-Beer (KI), Isi Karmus (JG), Theresa Hintersonnleitner (YR) und Constanzanze Mühbauer und Doris Hotzy (Ex Aeqou AG)


T2

Unangefochten und in einer eigenen Liga scheint Marie Lichtenegger hier unschlagbar zu sein, sie gewinnt die Allgemeine Klasse, Julia Schreiber bei den jungen Reitern

Und weiter geht's mit Marie Lichtenegger (7,43 in der Vorentscheidung!), Oliver Kubinger, Carina Perndl, Anne Wilhelm, Lea Heidinger - T2 Allgemeine Klasse.

Finale der jungen Reiter. Julia Schreiber und Vanessa Nimmrichter kämpfen um Platz 1 und 2. Und da gibt es im ersten Aufgabenteil sehr schöne Noten bis 7.5 


T4

Weiter geht's mit Bettina Rumpler, Steffanie Höpfner, Kristin Schlaghaufer, Marlene Schönberger und Ramona Rupp im T4 Finale der Allgemeinen Klasse. Beliebiges, langsames Tempo Tölt und Zügelüberstreichen zeigt uns diese Gruppe. 

Gewonnen hat hier eine Gastreiterin aus Deutschland Kristin Schaghaufer (AG) und Andre Samplawski (YR) 


T5

Weiter geht's mit dem Finale vom T5 Allgemeine Klasse.  Stefanie Mader, Daniela Pogatschnig, Michaela Kühl, Martina Wintersberger, Charlotte Pänzinger. Gewonnen hat Michael Kühl (AG) außerdem Isi Karmus (JG) und Marica Ebner (YR) Siegerehrung leider ohne Foto, dafür bewegte Bilder vom Finale. 


T7

Unglaublich aber wahr - der dritte tag ist bereits voll im Gange und das Jugend T8 A-Finale ist zu Ende. In der Bahn nun Andrea Heinisch, Caroline Kirchtag, Maria Nußdorfer Lisa-Maria Buchinger und Monika Schrögenauer für die Allgemeine Klasse.

Und gewonnen hat Andrea Heinisch (AG), Johanna Kirchmayr (JR) Anna Kletecka (JG), Franziska Wallnsdorfer (KI leider ohne Bild) 


Teammehrgang

Und es bleibt  nur noch zu sagen - WAHNSINNSSTIMMUNG und IRRE LEISTUNGEN im Temmehrgang!!!!!! Bildimpressionen anbei - und in diesem Sinne gute Nacht oder besser gesagt - gute Party!!!! Der Rest des Tages wird zensiert 


B-Finale

F2, V2 und T7 B-Finale sind bereits zu Ende, Ergebnisse online - und weiter geht's mit dem Teammehrgang


Zeitplan Finaltag


Info für zwischendurch

Unser Fotografin Sandra Koblbauer ist bis Sonntag hier, ihre Fotos können natürlich gerne über ihre Homepage erworben werden. 


Ticker Pause - Reitzeit ;-)

V1

und die letzte Starterin - Iris Maria Haraldson 

Vorletzte Reiterin ist Vanessa Nimmrichter mit ihrem Dyri, Endnote 6.13

und die junge Reiterin Johanna Wallnsdorfer mit ihrem zweiten Pferd ist in der Bahn

Rasant geht's weiter mit Marlene Schönberger 

Sandra Weber mit ihrer Rosalin beendet den Ritt mit 6.13

In der Bahn nun für den ausrichtenden Verein Josepha Schlederer und ihr elastischer Aron-Sohn Kolur. 

 

Bei inzwischen nahezu strahlend blauem Himmel in der Bahn: Isi Steck mit ihrem Frodi

Eine schwarze Perle jagt die nächste: In der Bahn Kristin Schlaghaufer mit Draupnir

Nach kurzer Pause geht's weiter mit Dani Sasse und ihrem Klassen-Klassi

Die letzte Reiterin der ersten Gruppe in der Bahn, Katharina Stix mit ihrem hübschen Oskasteinn

Die Schweizer Gastreiterin Barandun mit einem ausgesprochen schicken Rappen in der Bahn, derzeit zweiter Platz für sie! 

Martina Pleschounig - Hafeti im langsamen Tölt

Und die nächste Reiterin am Start: Johanna Wallnsdorfer mit ihrem ersten Pferd Höldur.

In der Bahn Anna Richle und ihr Fuchs Solon

Schlag auf Schlag geht's auch im V1, konstant schöne Leistungen, bisher allerdings ohne Ausreiser nach oben. Das sollte sich jetzt wohl ändern, denn derzeit ist Marie Lichtenegger in der Bahn. Jawoll, 7.07 die Endnote, herzliche Gratulation!

In der Bahn Lea Heidinger mit ihrem braunen Jarpur

Im schnellen Galopp geht's um die Kurve für Lea Priller

Es geht weiter mit Carina Perndl und ihrem treuen Reidatyr, derzeit in ihrer Paradegangart Tölt.

Nächste Starterin Carina Piber und Keimur zu den sanften Klängen von Bryan Adams. 

Es beginnt der V1 - ebenfalls in zwei Blöcken. In der Bahn derzeit Katharina Becher im langsamen Tempo Tölt


In Höchstgeschwindigkeit unterwegs - unser Bahndienst :-)


V2

V2 zweiter Block

Der zweite Block ist zu Ende und wir freuen uns auf einen sehr stark besetzten Viergangpreis, der sicher das ein oder andere Highlight bieten wird!

Wir sind in der drittletzten Gruppe dieser stark besetzten V2. In der Bahn derzeit Caroline Partej, Quotenmann Philip Santl und Anja Treimer.die Führung nach wie vor unangefochten in der Hand von Carina Piber, dennoch herzliche Gratulation an Philip Santl zur A-Quali!

Die nächste Gruppe wurde ausgerufen, wir sehen Lukas Schreiber und Anna-Sophia Mazzucato und stellen sich den strengen Augen der Richter

Die erste Gruppe von Block 2 zeigt bereits ihren zweiten Aufgabenteil - in der Bahn Dani Sasse und Sabine Samplawski - Ausgesprochen schöne Noten für beide Ritte.

V2 erster Block

Wohlgesättigt und hoffentlich ohne Mittagstief geht's weiter mit dem V2. Die erste Gruppe mit Vanessa Pleschounig und Lilja Haraldson hat ihren Ritt bereits erfolgreich beendet. Bildmaterial folgt demnächst! 

Impressionen von Gruppe 2

Impressionen von der dritten Gruppe - Carina Piber mit Stari - Gratulation zur A-Qualifikation!

Impressionen Gruppe 3

Gruppe 4 mit Veronika Kieslinger und Julia Dallinger war leider zu schnell für meine Kamera...

Gruppe 5 mit Daniela Schimon, Florian Strejcek (auf diesem Wege nachträglich alles Gute zum Geburtstag) und Viktoria Hillek haben ihren Ritt beendet, gerade in der Bahn ist Gruppe 6.

uuuuund die letzte Gruppe von Block 1 ist in der Bahn. Immer noch in Führung, Carina Piber. Stimmung locker bis heiter :-)

Die letzte Gruppe des ersten Blocks mit zwei sehr schönen Pferden von Anna Siklossy und Marie Lichtenegger (der schicke Viergänger steht auch zum Verkauf)


Der T8 ist zu Ende, weiter geht's in 15 Minuten mit dem (leider nicht sehr zahlreich besetzten) Passrennen. 2 Reiterinnen haben Lauf 1+2absolviert - Kurze Mittagspause in Andorf bevors auf der Ovalbahn weitergeht! (13:00 V2)


T8

Der F1 ist zu Ende, an der Führung hat sich nichts geändert... Weiter geht's mit dem T8, der nun schon voll im Gange ist. Derzeit in der Bahn die 6. Gruppe mit Antonia Bauböck, Liliane Haft,  Anna-Lena Aldenhoff und Clemens Fiegel. Impressionen gibt's demnächst (inzwischen übrigens wieder in fast strahlendem Sonnenschein :-D )


F1

Und die letzte Starterin - Katharina Hilmar hat ihre Prüfung absolviert. (Ihre Stute Soley steht zu Verkauf, wer also eine solide Fünfgangstute sucht... ;-) ) 

Anne Wilhelm und Tryggur in der Bahn

Piet Hoyos und Stormur halten den Testosteronspiegel hoch :-) Derzeit zweiter Platz für diese Paarung. uuund zu ´Are you gonna be my Girl´ geht's im schnellen Pass die lange Seite runter!

Männliche Unterstützung für Piet Hoyos gibt's nun von Oliver Kubinger und seinem Hengst Dimmi

ÖIV-Ausbildungsreferentin Petra Busam zeigt ihren Schimmel Hersir. Aufgrund technischen Gebrechens gibt es leider kein Video von dieser Paarung. 

Es geht Schlag auf Schlag. Veronika Kieslinger und ihr Fuchsfalbe Svallari zeigen gerade Trab. 

Weiter geht's mit Katharina Schmid und Os.

In der Bahn nun Carina Piber mit ihrem Hrafnar, sie hat gerade mit einer Endnote von 6.20 die Führung übernommen.

Die zweite Reiterin ist in der Bahn, die junge Reiterin Katia Kirchschlager mit ihrem Fuchs Tumi vom Stefanihof. 



F1

Und es geht los mit einem stark besetzten F1, der erste Reiter - Piet Hoyos mit Bui ist in der Bahn. Wir freuen uns auf einen spannenden und schönen Fünfgangpreis!

Der F2 neigt sich langsam dem Ende zu, der Regen hat Gott sei Dank nachgelassen, die Wolken lichten sich und wir hoffen auf freundlichen Sonnenschein am Nachmittag. Derzeit liegt  Carina Piber in Führung, die sich in diesem Bewerb A-Qualifiziert hat. (Herzliche Gratulation an dieser Stelle). Die letzte Gruppe reitet gerade ihre zweite Länge Pass.

Live Ticker und Ergebnisdienst

Live Ticker und Ergebnisdienst OÖ Landesmeisterschaft

F2 gestartet

Bei strömendem Regen ritt die erste Gruppe der F2 in die Ovalbahn. Mittlerweile hat sich die Weltuntergangsstimmung wieder gelegt, und wir sehen die letzte Seite Pass der ersten Gruppe. Der Ticker ist nun kurz auf Pause und meldet sich rechtzeitig zum F1 zurück :-)

Guten Morgen aus Andorf, es ist bereits 7:00 und Vorereitungen für den Tag werden getroffen. Um 7:30 beginnen wir mit dem F2, der mit 12 Gruppen gut bestückt ist !


Und mit dieser schönen Stimmung verabschieden wir uns für heute und wünschen eine gute Nacht!

Nur ein kleiner Teil der zahlreichen HelferInnen und Funktionäre - euch gebührt ein riesen DANKE, ohne euch wäre das nicht möglich!!… Und die gute Stimmung im Team möchten wir natürlich auch den daheimgebliebenen nicht vorenthalten ;-)


Tag 1 erfolgreich beendet

Mit den Siegerehrungen der Dressuren und Passprüfungen geht der heutige Freitag erfolgreich zu Ende. Wir gratulieren euch herzlich - in spätestens einer Stunde gibt's auch noch die Startlisten für morgen!


PP1 und Dressur

Die letzten Bewerbe für heute sind vorbei und auch schon die Siegerehrungen, einige letzte Impressionen habe wir noch für euch - Allem voran ein Videomitschnitt von den PP1 Läufen. Viel Spaß!

Siegerehrung Dressur - Allgemeine Klasse

Siegerehrung Dressur - Junge Reiter

Siegerehrung Dressur - Jugend

Siegerehrung Dressur - Kinder

Siegerehrung schwere Dressur - Junge Reiter und Allgemeine Klasse

Siegerehrung PP2 - alle Altersklassen

Siegerehrung PP1 - alle Altersklassen


Tapetenwechsel

Nach dieser letzten Ovalbahnprüfung für heute wechselt das Zuschauerfeld auf jeden Fall den Schauplatz. Da die Dressurprüfungen und PP1 und PP2 gleichzeitig stattfinden, ist sicher für jeden etwas interessantes dabei.


T3 B-Finale

Wir erwarten mit Spannung: Katharina Hilmar, Carina Spreng, Silke Gruber, Claudia Glück-Ragnarsson, Ramona Rupp und Isabella Steck.

Nach dem ersten Aufgabenteil liegen die ersten 4 Reiter auf 0,17 Punkte beisammen. Es bleibt spannend.

 

Am Ende konnte sich Carina Spreng durchsetzen und mit einer Gesamtnote von 6,28 ins A-Finale aufrücken. Herzliche Gratulation!


V5

In diesem Moment reitet die letzte Gruppe der V5 in die Bahn. Im Moment führt Lilli Eisch mit Hrafnkarl vom Ohetal und einer Gesamtnote von 6.23.

Nach dieser Prüfung wird bereits das erste B-Finale des Wochenendes ausgetragen. In der T3 waren insgesamt 48 Reiter am Start. Davon kämpfen 6 Reiter um 16 Uhr um den Einzug ins Finale.


Die Tickertätigkeit wird jetzt aufgrund reitender Tätigkeit meinerseits etwas verringert, die Ergebnisse bleiben aktuell und wir versuchen trotzdem so viel Bildmaterial wie möglich zur Verfügung stellen.


T1

Und die letzte Reiterin - Katharina Stix - mit ihrem Schimmel Oskasteinn ist in der Bahn

 (Video folgt) und da ist es auch schon :-)

Die vorletzte Reiterin, Iris Haraldson hat mit schönen Noten bis zu 7.0 eine tolle Prüfung absolviert, und es ist bereits die letzte Reiterin in der Bahn - Katharina Stix.

Frisch beendet hat ihren Ritt Johanna Wallnsdorfer, eine junge Reiterin die Österreich bereits auf der WM vertreten hat.  (Heute im schnellen Tempo fast aus der Kamera gelaufen mit ihren Hjörtur) ;-) 

Anna Richle beendet ihren Ritt mit 6.5

Martina Pleschonig mit Hafeti 

Und auch Josi Schlederer hat ihren Töltpreis beendet und ist derzeit am dritten Platz. 

Jetzt in der Bahn: Sandra Weber mit Rosalin, einer hübschen Rappscheckstute. 

Und es geht schon wieder weiter, Lea Heidinger hat ihre Prüfung erfolgreich absolviert.


Derzeit haben wir eine kurze Pause und dann geht's weiter mit Lea Heidinger im zweiten Block des T1 In Führung nach Block 1: Marie Lichtenegger mit Nattar.


T1

Die letzte Reiterin des 1. Blocks - Katia Kirchschlager mit Tumi - erhält 6,2, 6,2, 6,3, 6,2 und 6,5. 

Derzeit in der Bahn: Carina Piber mit Keimur

Starke Leistungen haben wir hier gesehen, jetzt schon Endnoten über 7.0 Gerade reitet Dani Sasse ein, mit ihrem neuen Hengst Klassi. Wir wünschen viel Erfolg.

Nach einer kurzen Mittagspause geht's nun auch schon weiter mit dem nächsten A-Bewerb, dem Töltpreis. Wir sehen 19 Reiterinnen die uns ihre Pferde präsentieren. Videomaterial folgt sofort :-)


Infos für Zwischendurch

Nicht nur reiterlich sind die Oberösterreichischen Meisterschafen sehr interessant ;-) Hans Trieb mit seinem Shop versorgt alle Anwesenden mit (Island-)Pferde und Reiterzubehör, des Weiteren gibt es zwei Stände mit Schmuck aus Edelholz und Schmuck aus Pferdehaar. Die Andorfer Pferdefreunde sorgen außerdem wie immer für beste Bewirtung, Speisen, Getränke, Kaffee und Kuchen. Kulinarischer Höchstgenuss sozusagen....


V3

Im unteren Video Kerstin Nadegger, Nina Seher, Carina Spreng

Und wir sind im zweiten Tölt der Sportklasse B, der T3 ist voll im Gange. Wir sehen langsames Tempo Tölt, Tempounterschiede und schnellen Tölt mit starker Beteiligung. 16 Gruppen und über eine Stunde wird uns dieser Bewerb nun begleiten. 


V9

Und die letzte Gruppe ist schon in der Bahn. Hier sehen wir Charlotte Pänzinger, Franziska Wallnsdorfer, Caroline Kirchtag und Eva Weiss.

Trabimpressionen der dritten Gruppe. Lisa Buchinger, Andrea Heinisch, Constanze Mühlbauer, Carl Hochstöger, Clemens Fiegel (Man beachte die starke männliche Betteiligung ;-) )

Derzeit in der Bahn: Chiara Löw-Beer, Nici Starzinger, Nicole Rader und Maria Nußdorfer, die soeben die Führung übernommen hat. Im Video ist diese Gruppe im letzten Aufgabenteil zu sehen

Impressionen der ersten Gruppe, in der wir Anna Mayer, Antonia Bauböck, Ina Kanov, Bianca Nechville und Sabine Schweinschwaller gesehen haben. (Leider nicht alle erwischt ;-) )

Und es geht auch schon weiter mit der nächsten Prüfung, dem V9. Hier wird die schlechteste Grundgangart gestrichen, beide Töltnoten bleiben. Wir sehen 4 Gruppen


F3

Einige Impressionen von gelungen Passlängen des F3 - gewonnen hat Franziska Deiringer.

Und es gibt auch schon erste gut positive Noten, im Fünfgang ja nicht ganz einfach zu erreichen. Bewegte Bilder folgen die nächsten Sekunden

Die erste Gruppe der F3 hat ihre Prüfung schon geschafft, und die ersten Noten werden vergeben. 


Eine spannende T2 ist zu Ende, genaue Ergebnisse sind schon im Ergebnisdienst abrufbar. Nun gibt's eine kurze Pause und es flogt der F3.


T2

Die letzte Starterin ist in der Bahn - Marie Lichtenegger und Dynblakkur, eine bewährte Kombination im T2 - wir sind gespannt!! Jawoll, keine Note unter 7.0 und damit die neue Führung für sie!

Weiter geht's mit Julia Schreiber, ebenfalls junge Reiterin - super Noten von 6.8 bis 7.0 alles dabei und sie übernimmt die neue Führung

In der Bahn nun die Junge Reiterin Theresa Hicker mit Fengur, gerade im Aufgabenteil Zügelüberstreichen

Und auch Oliver Kubinger erfreut uns mit seinem lackschwarzen Dimmi mit einem sehr schönen Ritt und der neuen Führung!

In der Bahn: Lea Heidinger.  Ex aequo 6.10

Und es geht weiter mit Anne Wilhelm und ihrem Fuchsfalben Tryggur. Und es gibt super Noten für sie, mit einer Endnoten von 6.13

In der Bahn nun Vanessa Nimmrichter mit ihrem Dyri, gerade beim Zügelüberstreichen. 

Der T2 startet, die erste Reiterin Carina Perndl ist bereits in der Bahn und zeigt ihren Reidatyr. Wir gratulieren zur Endnote von 6.20.

Bewegte und stille Bilder folgen!


V3

Und einige Galoppbilder von Anna-Lena Aldenhoff, Bianca Nechville, Linda Kletecka.

Es geht Schlag auf Schlag und der V3 hat bereits gestartet. In der Bahn ist derzeit die erste Gruppe mit Lisa Maria Paschinger, Eva Freilinger, Nina Grill und Ulrike Weng, die nach ihrer Prüfung ganz glücklich ausschauen ;-) 


T4

Bewegte Bilder vom T4


Die erste Prüfung des Tages ist zu Ende, und wir warten auf die ersten ReiterInnen der T4, die in wenigen Minuten startet. Unsere Richter wachen mit Argusaugen über die Leistungen von Pferd und Reiter - Nelly Auer, Ulrike Fertak, Claus Haiden, Günther Auinger und Sonja Mäßgen in dieser Prüfung.


T6

Einige bewegte Bilder gibt es hier schon von der 3. Gruppe, Zügelüberstreichen von Magdalena Lederer, Oliver Büser - Hammerstein und Caroline Kirchtag. 


Guten Morgen aus Andorf - Tag 1 

 

Wir wünschen einen wunderschönen guten Morgen aus Andorf! Das Wetter hält sich leicht bedeckt, Temperatur für Pferd und Reiter derzeit optimal. Der erste Bewerb - der T6 ist bereits voll im Gange und die ersten Gruppen haben ihre Ritte absolviert.

Ergebnisse werdet ihr zeitnahe und schnell im Ergebnisdienst finden, somit werden wir hier davon Abstand nehmen genaue Noten zu präsentieren, und euch eher mit Bild- und Videomaterial versorgen und erfreuen!


Und ein Dank an die Rechenstelle (ihr seit die Besten!!!!) alle Startlisten für Freitag findet ihr nun hier.


Download
Endgültiger Zeitplan
Und nun ist er endgültig - der Zeitplan für Freitag und Samstag... Startlisten folgen demnächst!
Endgültiger Zeitplan Freitag-Samstag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 542.2 KB

Und auch Hans Trieb ist inzwischen schon angekommen und bereitet seinen Shop vor - ab morgen gibt's dort "alles was das Islandpferdereiterherz" begehrt!


Einige Videoimpressionen von einem sehr entspannten Anreisetag für die Oberösterreichische Landesmeisterschaft. Derzeit wird fleißig am Zeitplan getüftelt und gearbeitet, um 19:00 findet die Reiterbesprechung bei der Bewirtung statt.


Es geht los!!!

 

Hallo und Herzlich Willkommen zum diesjährigen Live Ticker der Oberösterreichischen Landesmeisterschaft am Islandpferdehof Lichtegg in Andorf. Die Fahnen sind gehisst und es herrscht bereits reges Ankunftstreiben und angenehme Ankommens-Atmosphäre. 

Die Meldestelle arbeitet auf Hochtouren und hat noch bis 15:00 geöffnet. Wir bitten alle ReiterInnen bis dahin per SMS, WhatsApp oder persönlich zu nennen. Des Weiteren bitten wir alle A-ReiterInnen ihre Musik an der Meldestelle abzugeben und die ausländischen ReiterInnen Ihre Gesundheitszeugnisse mitzunehmen!

 

Allen, die noch nicht da sind wünschen wir weiterhin eine sichere Anreise und freuen uns auf euch und ein spannendes Wochenende!

Kaerntner-Landesmeisterschaften-2018

Ergebnisse Kärntner Landesmeisterschaften 2018

0 Kommentare

Richterregulativ

Regulativ Nationaler Sportrichter PI

Wie werde ich nationaler Sportrichter?

Wie werde ich zugelassen?

Was muss ich machen?

 

Alle Antworten dazu findet ihr hier:

 

OEPS-Richterregulativ (Fortbildung): clicky

OEPS-Richterregulativ (Durchführungsbestimmungen): clicky

Alle Informationen zu den Oberösterreichischen Meisterschaften 2018 in Andorf

Willkommen auf der Informationsseite der Oberösterreichischen Meisterschaften 2018


Liebe TurnierreiterInnen,

der Countdown läuft und nur noch Stunden trennen uns vom nächsten Großevent der österreichischen Islandpferdeszene, der oberösterreichischen Landesmeisterschaft in Andorf. Anbei haben wir einige wichtige Infos für euch zusammengefasst:

  1. Anfahrtsmöglichkeiten für alle ReiterInnen, die aus Deutschland über Passau/Schärding kommen: Aufgrund der Sperre auf der B137 zeigen wir zwei mögliche Umfahrungen.
  2. Anlagenplan mit Boxenlisten und
  3. natürlich eine kleine Erinnerung und herzliche Einladung zu unserer legendären Reiterparty am Samstag - auch heuer wieder mit Livemusik, Bowle und super Fleisch vom Oklahoma Joe.

Wir wünschen euch eine entspannte und sichere Anreise und freuen uns sehr auf das kommende Wochenende!

 

Die Andorfer Pferdefreunde

Download
Anfahrt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 832.5 KB
Download
Turnierplan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 471.2 KB
Download
Boxeneinteilung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 424.3 KB
Download
Party.pdf
Adobe Acrobat Dokument 663.3 KB

 

>>Achtung<<  >>Attention<<  >>Achtung<<  >>Attention<<  >>Achtung<<  >>Attention<<  >>Achtung<<  >>Attention<< 

Leider ist in der Ausschreibung ein Fehler in der Mailadresse der Rechenstelle

Hier die korrekten Daten

Tel: +43 664 6632120

rechenstelle@die-mompfdies.at

 >>Achtung<<  >>Attention<<  >>Achtung<<  >>Attention<<  >>Achtung<<  >>Attention<<  >>Achtung<<  >>Attention<<  


Wichtige Infos!!!!

 

Für alle ausländischen Starter

  • NICHT VERGESSEN!!!!  Ein Start ist nur mit einem amtstierärztlichen Zeugnis möglich, welches (laut Amtstierarzt von Schärding) an der Meldestelle kontrolliert werden muss.
  • Alle, die von Deutschland/Passau kommen: Derzeit ist die B137 (Bereich Taufkirchen/Laufenbach) gesperrt, alternative Fahrtrouten werden wir rechtzeitig online stellen.

 

Ab Dienstagabend / Mittwoch Vormittag findet ihr den Boxenplan online – wir würden bitten, dass ihr euch an die angegebenen Ein-, und Ausfahrten haltet.

 

Vielen Dank für euer Verständnis, wir freuen uns auf ein erfolgreiches Turnierwochenende!



Download
Vorläufiger Zeitplan für die OÖLM 2018 in Andorf
Vorläufiger Zeitplan - Andorf 2018 - CHN
Adobe Acrobat Dokument 159.7 KB

Nennliste zum Download

Download
Nennliste OÖM2018
OEIV_Nennliste-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 780.7 KB

Download
Programmheft Oberösterreichischen Landesmeisterschaften 2018
Programmheft1 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.2 MB

Live Ticker OEJM Teil 2

Live Ticker ÖJM/SM/TM 2018 Teil 2

Leider haben wir zur Zeit technische Probleme - Sobald wir diese behoben haben sind wir wieder online. Bitte soweit auf die aktuellen Ergebnisse auf unserer Homepage ausweichen. DANKE für euer Verständnis!!!

Sieger F2 Finale:

 

Jugend: Christian Leitner mit Rammur 6,40

Junge Reiter: Kerstin Nadegger mit Dímon 6,57

Allgemeine Klasse: Carina Piber mit Kolgrímur 6,17

Weiter geht es schon mit dem F2 Finale - Viel Erfolg !

Ehrung Tiroler Meister:

 

Viergang Meister: Burgi Oberleitner mit Floki

 

Fünfgangmeister: Helga Hochstöger mit Nori

 

Nachwuchsmeister: Melina Baumgartner mit Hjalmur

G4 Sieger:

 

Kinder Klasse: Katharina Hochstöger (IRV Hnokki) 4,40

Jungend: Melina Baumgartner (IRV Hnokki) 5,70

Junge Reiter: Sophie Sattlegger (URC Burghauser) 5,50

Allgemeine Klasse: Stephanie Wimmer (Hestamenn) 5,40

Sieger V5:

 

Kinder Klasse: Franziska Wallnsdorfer  (RV Schierling) 5,63

 

Jugend: Beate Mandl (Josefihof)  und Nina Seher (Mühlbachweide) 5,63

 

Junge Reiter: Carina Elser 5,34 (RV Wolfgangsee)

 

Allgemeine Klasse: Brigitte Schatz (PSV zur Friedrichslinde) und Johannes Kaiser 5,50

Jana Pohl darf sich über einen von 6 Hauptpreisen bei der Tombola freuen.

V5 Endausscheidung Kinderklasse  

 

Auf dem Foto sehen wir Katharina Hochstöger mit Rökkvi vom Schloß Neubronn

Sieger T2

 

Junge Reiter: Nina Borstnar 6,21

Allgemeine Klasse: Fabienne Greber 7,63

 

Foto: Marie Lichtenegger mit Dynblakkur frá Þóreyjarnúpi

Das Finale T2 Junge Reiter läuft bereits...

Die glückliche Gewinnerin vom Top Reiter Sattel Start

bei der gestrigen Abendveranstaltung .

Guten Morgen aus Strasswalchen... der letzte Tag hat spannend begonnen :D

 

Die V9 Endausscheidung ist bereits beendet.

 

Sieger F3:

 

Kinder: Celina Kranabetter (URC Burghauser)

Jugend: Emily Lindner (URC Burghauser)

Junge Reiter: Elena Marisa Wegscheider ( Hestur) 

Allgemeine Klasse: Carina Feitzinger (Hestamenn)

Endausscheidung F3 Allgemeine Klasse

Die Gewinner der T4:

 

Jugend: Stefanie Wieland (Hestur)

Junge Reiter: Felix Fiegl 

Allgemeine Klasse: Theresa Kubelka (Stefanihof)

T4 Endausscheidung 

 

1 Platz Jugend T6: Sophie Horner (IRC Weistrach)

1 Platz Allgemein T6: Caroline Kirchtag (URC Burghauser)

In der T6 Jugend Endausscheidung sehen wir:

 

Sophie Horner mit Kilijan

Beate Mandl mit Silkitoppur

Elena Starzer mit Ína

Angelina Kürten mit Brák

Vanessa Loibl mit Fálki

Vorbereitung auf die Endausscheidungen T4, T6 und F3 - viel Glück! 

Aktuell auf der Passbahn :D

Die letzte Starterin in der V1, Josepha Schlederer mit Kolur frá Stóra-Hofi, viel Erfolg in deiner Prüfung!

 

Weiter gehts mit der G4 in der Halle. Allen Teilnehmern viel Erfolg!

Lea Marie Priller mit Sleipnir frá Heidi aktuell in der Bahn...

Bara Eliasdottir mit Vik von Semriach

Gerrit Sager mit Askur frá Laugamyri in der Bahn wir wünschen viel Erfolg :-D

Endnote: 6,87

 

 

Marie Lichtenegger mit Náttar frá Porláksstödum 

 

Oliver Egli mit Dengsi frá Selfossi

Endnote: 7,13 und somit die neue Führung -  herzlichen Glückwunsch 

Fabienne Greber mit Hágangur vom Kreiswald mit 6,87 und somit die neue Führende wir Gratulieren zu diesem schönen Ritt :-D

6,70 für Johanna Wallensdorfer mit Hjörtur frá Feti (leider zu schnell im starken Tempo für ein schönen Foto ;-) ) und damit führende über alle Altersklassen - Glückwunsch!

Momentan die Führung übernommen: Inga Lankmayer mit Silfra frá Hoftúni mit der Endnote 6,60 wir gratulieren!

Wir gehen in den B Block der V1 und wünschen allen Teilnehmern gutes Gelingen :-D

wir sehen in der Bahn als erste Starterin Carina Perndl Endnote: 6,03

Nicht vergessen: schöne Erinnerungen könnt ihr euch direkt vor Ort ansehen und gleich bestellen um immer wieder an dieses schöne und gut organisierte Turnier erinnert zu werden :-D

Habt ihr schon alle den neuen Werbestand des ÖIV beim Eingang der großen Halle gesehen? Dort findet ihr Flyer mit näheren Infos zum Österreichischen Islandpferdeverband. Auch in Wels findet ihr diesen stand falls ihr nicht am Turnier seid ;-)

Iris Maria Haraldsson mit Sveifla frá Steinsholti

Endnote: 6,37

Isabella Steck mit Fródi fra Fagranesi

Endnote: 6,50 führende nach dem A Block

 

 

Martina Pleschounig (YR) mit Háfeti von St.Radegund 

Endnote: 6,0

 Johanna Kirchmayr (YR) mit Hani vom Hof Osterkamp

Vanessa Nimmrichter (YR) mit Dyri von Fjallaborg

 

Endnote: 5,57

 

Die erste Reiterin ist in der Bahn. Katharina Stix mit Oskasteinn vom Vindstadir 

 

Endnote: 5,67

 

Bahnpflege und kurze Pause ;)

V2 ist vorbei, sehr viele schöne Ritte. Der V1 beginnt pünktlich um 15:15 mit 21 Startern. Wir sind gespannt !

 

 

Heutiger Finalblock auf der Ovalbahn

 

Um 19:10 Uhr

T6 Jugend

 

T4 Junge Reiter 

T4 Allgemeine Klasse

 

F3 Allgemeine Klasse

 

 

 

Unsere heutige Abendveranstaltung !

Wir freuen uns auf euch.

 

Wir starten um 20:00 Uhr mit der Verlosung der Tombola Preise.

Hauptpreis : Sattel von TopReiter

 

 

 

 

10. Gruppe V2

 

Foto: Arno Braschel mit Hlynur (Präsident ÖIV)

 

 

Die Gruppe 5 im V2 ist in der Bahn

 

Foto: Daniela Pogatschnig mit ihrem Skjöldur

 

 

 

Lilja Haraldsson mit Neisti fra Oddsstödum

in der V2 Prüfung

Es startet die 3. Gruppe in V2 

 

In der 2. Gruppe sind 

 

Marie Lichtenegger

Stephanie Wimmer

Anna Siklossy

gestartet.

 

Marie Lichtenegger ist die aktuelle Führende

 

 

 

 

Die ersten Gruppe nach der Mittagspause ist in der Bahn. V2 beginnt mit Stephanie Loschat, Fiona Fleischhacker und Florian Strejcek!

 

 

Der T7 läuft , Gruppe 5 beginnt ihre Prüfung. 

miia Sport C Trophy startet in Strasswalchen

miia Sport C Trophy startet am 11. Mai in Strasswalchen bei der ÖJM

Nicht vergessen!!!!!

Bei der Österreichischen Jugendmeisterschaft in Strasswalchen, beginnt auch der Run auf die miia Sport C-Trophy 2018!

 

Die besten Sport C-Reiter Österreichs werden am Ende des Jahres ausgezeichnet.

Und wie uns die bereits online verfügbare Nennliste, mit über 220 Startern verraten hat, haben wir im Sport C Bereich ein sehr interessantes und großes Starterfeld auf der Ovalbahn.

Die Österreichische Jugendmeisterschaft mit Salzburger und Tiroler Meisterschaften in Strasswalchen nahen mit Riesenschritten und somit auch das erste Worldranking-Turnier des heurigen Jahres!

Worldranking-Turniere sind spannend, das ist kein Geheimnis. Aufregung, Nervosität, Spannung, Freude, Enttäuschung – Reiter, Pferde und deren Freunde erleben an diesen Wochenenden meist eine ganze Menge. Spannend ist das kommende Worldranking-Turnier aber nicht nur für die Reiter der Sportklassen A und B, sondern auch für jene der Sportklasse C, denn auch sie können am Schluss des Jahres eine Gesamtwertung gewinnen und ausgezeichnet werden. Als beste Sport C-Reiter Österreichs. Wie das funktioniert?

Ganz einfach: mindestens 2 Worldranking –Turniere bestreiten, die besten Ergebnisse am Ende des Jahres an das Sportreferat des ÖIV schicken und schon seid ihr Teil einer Gesamtwertung. Der Run auf die miia Sport C-Trophy 2018 beginnt also in zwei Wochen bei den ÖJM.

 

 

Wir wünschen allen Reitern der Sportklasse C viel Glück und Erfolg, schöne Ritte und gute Wertungsnoten! 

 

Live-Ticker-OEM mit SM u. TM 2018

Live-Ticker Österreichische Jugendmeisterschaften mit Salzburger u. Tiroler Meisterschaften 2018


Bild: Oliver Egli mit Birkir 

Endnote : 6,73

 

Johannes Hoyos mit Álfar Endnote: 6,00

 

Lisa Kuntschky mit Neisti (YR) Endnote: 4,40

 

Carina Piber mit Hrafnar Endnote: 6,20

 

Nina Borstnar mit Spadi (YR) Endnote: 5,13

 

Mayara Gerevini mit Sefja Endnote: 5,90

 

Katia Kirschlager mit Túmi (YR) Endnote: 6,20

 

 

Johannes Hoyos mit Fursti Endnote: 6,27


Mit 5 Minuten Verspätung startet der F1 mit Johannes Hoyos und Fursti und einer Endnote von 6,27


Aktuell Führender der Prüfung F2:

 

Christian Leitner (JG) mit Rammur fra Höfdabakka (Endnote 6,43)


G3

 

Kinderklasse:

Celina Kranerbetter mit Lokkadis vom Burghauserhof

 

Jungedklasse:

Emely Lindner mit Nott fra Gardshorni

 

Junge Reiter: 

Yvette Pichler mit Stefnir fra efri-Thvera

 

Allgemeine Klasse:

Theresa Kubelka mit Kjarval vom Stefanihof


Die T8 Ergebnisse von heute morgen:

 

Jugend:

Paula Schmidbauer mit Lísa von Sunnebarge (5,53)

 

Kinderklasse:

Elisabeth Horner mit Garpur von der Norderheide (5,0)

 

Junge Reiter:

Martina Pleschounig mit Hreggvidur fra Hemlu (5,20)

 

Allgemeine Klasse:

Iris Knaus mit Aegir fra Austurkoti (5,83)

 

 


Liebe Interessierte und Besucher, 

 

Für alle, die gerne neues Pferdezubehör kaufen würden, steht Petra Busam mit ihrem mobilen Islandpferdeshop hinten bei den Boxenzelten.

 

 


Aktuell läuft die Prüfung F2 ... Gruppe 3

 

In der ersten Gruppe sahen wir Carina Piber mit Kolgrimur fra Hemlu, Carina konnte sich mit ihrem Pferd A qualifizieren. (Endnote 6,30)

 

 


Guten Morgen aus Strasswalchen

 

Nach einem erfolgreichen ersten Tag gestern läuft bereits die Prüfung F2 ... wir sehen viele tolle Pferde mit guten Reitern.

 

Die Ergebnisse von gestern:

 

PP2

Jugend: Beate Mandl mit Isolde von der Elschenau 

Junge Reiter: Andre Samplawski mit Blika von Riedelsbach

Allgemeine Klasse:  Astrid Platzl mit Selur von Obertraun

 

PP1

Jugend: Maya Tax mit Stilla fra Hjallanesi

Junge Reiter: Katia Kirchschlager mit Túmi vom Stefanihof

Allgemeine Klasse: Carina Piber mit Frami von St. Oswald (Endnote 8,63)


In der Bahn ist die letzte Reiterin der Prüfung T1: Anna Richle mit Sólon vom Freyelhof


Josepha Schlederer mit Kolur frá Stóra-Hofi

Endnote: 6,57


Oliver Egli mit Dengsi frá Selfossi

Endnote: 7,37


Um 1600Uhr startet pünktlich die V9 Prüfung.


Unser Turnier wird von AIR Meda mittels Luftaufnahmen begleitet.

 

www.air-media.at


Johannes Hoyos mit Alvara fra Hrygg in der T1


Alle Reiter freuen sich auf ihre Bewerbe und manche bringen ihre Pferde noch auf Hochglanz.


Bara Eliasdottir mit Vik von Semriach in der T1


Unsere Turnierfotografin findet ihr neben dem Essenszelt am Hof.


Johanna Kirchmayr mit ihrem Hani vom Hof Osterkamp im T1.


Neue Führende mit ihrem verkäuflichen Pferd Náttar fra Thoriaksstödum ist nun Marie Lichtenegger mit der Endnote 7,2.


Endnote 6,37 für die junge Reiterin Johanna Wallensdorfer mit ihrem Hjörtur fra Feti.


Mit der Endnote 6,67 führt nun Iris Maria Haraldsson mit Sveifla fra Steinsholti in der T1 Prüfung.


Aktueller Führender im T1 mit einer Endnote von 6,57 Johannes Hoyos mit Fursti fra Stora-Hofi


Die Prüfung V5 ist mit 12Gruppen bereits abgeschlossen und aktuell findet T1 statt.

Derzeit führt Inga Lankmayer mit Colin vom Kranichtal.


V5


T3 läuft ... in Vorbereitung die Gruppe 13


Für alle Besucher :D ... kauft Tombola Lose und ihr könnt einen tollen Topreiter Sattel sowie viele andere tolle Preise gewinnen.

 

JUHU jedes Los gewinnt


Aktuell läuft die Prüfung T3

 

mit der Gruppe 5

Nina Böhaker

Michaela Steiner

Helga Hochstöger

 


Führende der T2 Junge Reiter ist Jasmine Stauffer aus der Schweiz mit ihrem Stirnir fra Grundet Hus und der Endnote 6,37


Führende der T2 Prüfung bleibt Marie Lichtenegger und Dynblakkur mit der Endnote von 7,57.

 

Hervorzuheben ist, dass in der T2 7 von 11 Junge Reiter teilgenommen haben, nun folgt die T3 Prüfung.


Die letzte Reiterin der T2 Prüfung Julia Schreiber mit Kaeti


Sarah Höfinger mit Stjarna in der T2 Prüfung


Katia Kirchschlager mit Túmi in der T2 Prüfung


Nina Borstnar mit Spadi in der T2 Prüfung


Jasmine Stauffer mit Stirnir in der T2 Prüfung


Vanessa Nimmrichter mit Dyri in der T2 Prüfung

 


Aktuell reitet Marie Lichtenegger mit Dynblakkur

 

Endnote 7,57

 

aktuelle Führende in der T2


Nach der Bahnpflege läuft bereits die T2 Prüfung


Führende folgender Prüfungen:

 

T6 Jugend: Sophie Horner mit Kiljan vom Klosterforst (5,60)

T6 Allgemeine Klasse: Caroline Kirchtag mit Vinkill fra Arbakka (4,93)

 

T5 Jugend: Hannah Leuschner mit Fjarki vom Widderhuus (5,10)

T5 Junge Reiter: Yvette Pichler mit Stefnir fra Efri Thvera (5,10)

T5 Allgemeine Klasse: Daniela Pogatschnig mit Skjöldur fra Forsaeti (5,60)

 

T4 Jugend: Stefanie Wieland mit Blika von Obertilliach (5,80)

T4 Junge Reiter: Andre Samplawski mit Blika von Riedelsbach (6,03)

T4 Allgemeine Klasse: Stephanie Wimmer mit Solargeisli vom Vinstadir (5,60)

 


Es startet die Prüfung F3

 

In der ersten Gruppe sehen wir:

Astrid Platzl

Eva Frischling

Ana Grandics

 

In der zweiten Gruppe sehen wir:

Celina Kranabetter

Simone Emig
Tanja Ehrschwendtner

 

In der dritten Gruppe sehen wir:

Michaela Gilli

Carina Feitzinger

Lisa-Maria Berger

 

In der vierten Gruppe sehen wir:

Daniela Schrattenecker

Chiara Löw-Beer

Emily Lindner

Elena Marisa Wegscheider


T4 startet in ein paar Minuten, wir liegen pünktlich in der Zeit.

 

Mittlerweile sind einige Zuschauer angereist und wir freuen uns auf einen spannenden Tag mit vielen tollen Reitern!


T5


 

 

Guten Morgen aus Strasswalchen.

Der erste Bewerb T6 hat gestartet und der nächste Bewerb T5 startet um 7:45Uhr.

 

Wir wünschen allen motivierten Reitern viel Glück und viel Spaß bei ihren Bewerben.

Und hier nun die ersten Startlisten für heute.


Und hier der Zeitplan für den heutigen Freitag.


Wir wünschen euch einen wunderschönen guten Morgen aus Straßwalchen im schönen Salzburger Land.

In der letzten Nacht hatten wir endlich den lang ersehnten Regen, auf welchen wir hier in Salzburg schon seit einigen Wochen gewartet haben.

Und heute sollte sich das Wetter wieder von seiner Sonnenseite mit leichter Bewölkung zeigen.

 

Bei uns geht es pünktlich um 07:30 mit der Vorentscheidung T6 und dann um 07:45 mit der VE T5, 08:05 VE T4 und 08:35 VE F3.

 

Sobald wir den Zeitplan und die Entsprechenden Startlisten haben werden wir diese natürlich hier veröffentlichen.




Heute ist Anreisetag bei den ÖJM/SM/TM.

Die meisten der 222 Starter sind mit Ihrem Teams bereits eingetroffen, die 6 Boxenzelte sind gefüllt und der Run um die besten Padockplätze hat sich für alle in Wohlgefallen aufgelöst. Raimund von der Rechenstelle vermittelt auch einen sehr entspannten Eindruck. 

Wir sind überzeigt dass wir in den nächsten Tagen auf der Ovalbahn und der Passbahn sehr schöne Ritte und vor allem hochklassiges reiterliches Können von den Teilnehmern sehen werden.

Sobald Startlisten verfügbar sind werden wir diese in unserem Live-Ticker veröffentlichen.

Alle Ergebnisse findet Ihr im Link zum Ergebnisdienst auf dieser Seite ganz oben.


Einen wunderschönen guten Tag aus Strasswalchen wünscht das Live Ticker Team des Österreichischen Islandpferdeverbandes! Der Wetterbericht der nächsten Tage verspricht uns gutes und somit freuen wir uns auf erfolgreiche und vor allem unfallfreie Meisterschaften.


Download
Programmheft der Österreichischen Jugendmeisterschaften 2018 / SM 2018 / TM 2018
programmheft_2018_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.6 MB

Liebe Starter der ÖJM/SM/TM 2018!

 

Im Namen des Teams Burghauser bedanken wir uns für den umwerfenden Zuspruch zur ÖJM/SM/TM 2018, und freuen uns über die zahlreichen Nennungen. Wir steuern einen Rekord von 220 plus an!

 

Diese Flut an Pferden macht für Donnerstag ein Maßnahmenpaket notwendig, wo wir um Eure Kooperation bitten; und zwar, werden wir die Anzahl an Pferden die zeitgleich auf der Ovalbahn und der Halle geritten werden limitieren müssen. Auf der Ovalbahn sind max. 12 Pferde erlaubt, bzw. wird bei Hochbetrieb eine einheitliche Hand vorgeben werden, und auch das Tor geschlossen werden. In der Halle lassen wir max. 8 Pferde zu.

 

Diese Maßnahmen richten sich freilich nach der jeweiligen Intensität des Trainings-Betriebs.

Führen von Pferden auf der Ovalbahn oder der Halle wird zu Stosszeiten nicht gestattet werden.

 

Wir sind wirklich dankbar, wenn ihr den Vorgaben der Bahn-Stewards Folge leistet, und sie bei ihrem Job unterstützt.

Wir hoffen, dass ihr dem Konzept im Sinne der Unfallverhütung Verständnis entgegenbringen könnt.

 

In jedem Fall wünschen wir euch einen guten Start in die „Outdoor-Saison“

Mit reiterlichen Grüßen

 

Susanne Jelinski                                                              Caro Kirchtag (Frankenberger)

Sportreferentin ÖIV                                                          Headmasterin Veranstalterteam

ÖJM-Turnierbeauftragte                                                   SPS (Salzburger Pferdesportverband) Spartenreferentin

 

 


Bitte beachtet diesen Übersichtsplan vom Turniergelände

Benützt für eure Fahrzeuge den eingezeichneten Parkplatz. Ihr gewinnt dadurch wesentlich an Fläche und Platz neben den Boxenzelten und der Padockwiese.

Der Veranstalter freut sich auf euch und wünscht eine gute und unfallfrei Anreise. 

Download
Turniergelände Übersichtsplan
plan_oejm_mit_sm_u_tm_2018_klein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Download
Boxenplan
Boxenplan_OEJM-SM-TM-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.8 KB

Boxeneinteilung in Boxenzelt 1 bis 6 laut Turniergeländeplan



Download
Vorläufiger Zeitplan für die ÖJM, SM und TM in Straßwalchen
Der Endgültige Zeitplan wird am Donnerstag den 10. Mai um ca. 20 Uhr veröffentlicht.
vorlaeufigerZeitplan_Strasswalchen_2018.
Adobe Acrobat Dokument 454.6 KB

Nennliste

Download
Nennliste_OEJM_SM_TM_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 467.9 KB

3. Jugendkader Training 2018

3. Jugendkader Training 2018

Nun ist auch das 3. Jugendkadertraining schon wieder vorbei. Es war wieder ein sehr spannendes, lehrreiches und lustiges Wochenende. Dieses Mal war das Wettkampfreiten im Vordergrund. Es war richtig cool zu beobachten wie motiviert und mit welcher Ernsthaftigkeit die Mädels ihre Pferde für die bevorstehende Saison trainieren. Auch hier in Straßwalchen waren Marie und ich wieder sehr von der guten Qualität der Pferde und dem Talent der Reiter überzeugt. Von Kennenlernen über gezieltes Prüfungs-Training und Prüfungsreiten mit Valdi am Sonntag bis zum Chiro- und Vitalcheck der Pferde durch Dr. Hubertus Koutny, war alles dabei. Wir hoffen es konnte jedes Pferd-Reiter-Paar ein paar Ideen und Motivation für die anstehende finale „Frühlingstrainingsphase“ mitnehmen um dann bei der Österreichischen Jugendmeisterschaft auf genau dieser Bahn, auf der wir das Training hatten, ihr Bestes zeigen zu können. Auch nach diesem Training danken wir den Reiterinnen für ihr Vertrauen. Marie und mir machen diese Wochenenden mit euch unheimlich Spaß, wir hoffen euch auch ;)

Es ist ein Herbsttraining in Planung UND - stay tuned - es wird ein Jugendkader-ANWÄRTER-Training geben. Infos dazu, demnächst hier. 

Gez. Hannah Chmelik

 

Jetzt ein Bericht von Katia Kirchschlager, die mit ihrem Tumi beim Training dabei war. Danke dafür!

„Vom 13.-15. April 2018 fand der 3. Jugendkader Kurs am Islandpferdehof Burghauser in Straßwalchen statt.

Vorab ein großes Dankeschön an das Team vom Burghauser für die großartige Organisation und die Bereitstellung von Boxen und Zimmern.

Am Freitag stellten wir zuerst unsere Pferde den beiden Trainerinnen vor, danach sind Hannah und Marie noch selber auf das ein oder andere Pferd gestiegen, um herauszufinden an welchen Dingen an diesen Wochenende speziell gearbeitet werden muss.

Samstag begannen wir dann mit dem speziell auf unsere Pferde abgestimmten Trainingsplan.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen, haben wir zusammen in einer Gruppe besprochen, wie unser derzeitiger Trainingsplan ausschaut und welche Turniere wir dieses Jahr reiten möchten.

Am Sonntag hatten wir Prüfungsreiten mit dem internationalen Sportrichter Valdimar Audunsson und nationalen Richterin  Hannah Chmelik. Alle Reiter haben sich gut vorgestellt und dem entsprechend gute Noten bekommen. Nun können wir alle mit neuen Tipps in die Turniersaison 2018 starten.  

 

Vielen Dank an Hannah und Marie für das sehr lehrreiche und super geplante  Wochenende.“ - Katia Kirchschlager

LIVE-INTERVIEW mit Jugendreferentin Hannah Chmelik und Kadertrainerin Marie Lichtenegger

LIVE-INTERVIEW mit Jugendreferentin Hannah Chmelik und Kadertrainerin Marie Lichtenegger

Vom 13. bis 15. April 2018 ist nach Semriach und Weistrach in Straßwalchen das 3. Jugendkadertraining. Wir übertragen Live aus Straßwalchen ein Interview mit Jugendreferentin Hannah Chmelik und Jugendkadertrainerin Marie Liechtenegger.

 

LIVE hier zu sehen am 15. April ab 13:00 Uhr

ÖIV-Kadertraining Teil 1

ÖIV-Nationalkader Frühjahrstraining Teil 1

Bevor es zum zweiten Durchgang des Frühjahrstrainings nach St. Radegund geht, wollen wir mit den Erkenntnissen vom Durchgang eins während des Osterwochenendes aufwarten.

 

Der Startschuss erfolgte in Semriach. Die alten Bekannten zeigten sich in sehr guter Form, was definitiv eine Punktesteigerung für die heurige Turniersaison erwarten lässt. Weitere neue Errungenschaften hinterlassen uns in gespannter Erwartung, wie der Einstieg in das Wettkampfreiten verlaufen wird. Unser Empfinden war, dass der Austausch zwischen Reitern und ÖIV-Trainern angeregt und zielorientiert war. Das heißt für uns, der nächste Schritt in Sachen Zusammenwachsen ist getan.

 

 

Tags darauf gab man sich ein Stelldichein in Weistrach. Auch hier verlief die Gesprächsbasis konstruktiv und angeregt. Wir durften einige neue Hoffnungsträger kennenlernen und supporten, sowie die gute Form der erprobten Paare bestätigen.

 

Womöglich gereicht unser Feedback noch zur einen oder anderen Steigerung. Wir freuen uns jedenfalls schon sehr auf den Outdoor-Saisonstart!

 

Gez. Xandel Sgustav & Usi Jelinski

FEIF-Rules Neuerungen per 1.4.2018

FEIF_Rules Neuerungen per 1. 4. 2018

Liebe Sportinteressierte, die FEIF hat eine Übersicht, über die Reglementänderungen 2018 in Form eines offiziellen PDF veröffentlicht.

Lest unten. Gez. Usi/Sport

Download
FEIF_Changes 2018_Deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.7 KB

Der Outdoor Riders Cup startet am 1. April 2018 und endet am 1. November 2018

Der Outdoor Riders Cup startet am 1. April 2018 und endet am 1. November 2018

Fotografin: Susanne Christ www.nothingbutpixel.de

 

Der Outdoor Riders Cup ist ein Bewerb für Wanderreiter, Orientierungsreiter und für Reiter, die gerne ausreiten gehen – also für all jene, die meist Outdoor in Wald, Feld und Flur unterwegs sind. 

 

Der Outdoor Riders Cup findet einmal jährlich statt, startet im Frühjahr und läuft bis Spätherbst. Eckpunkte des Bewerbs sind ein schlankes Reglement, ein einfaches Rittmeldesystem und viele tolle Preise.

 

Dieses Jahr startet der Cup am 1. April 2018 und endet am 1. November 2018

 

Wie melde ich mich an?

Eine Anmeldung ist ab 1. April 2018 möglich. Du kannst dich ganz einfach im Online-Portal cup.wanderreitportal.atselbst registrieren. Dort kannst du dann deine Ritte melden, deine Rittliste einsehen, die (Zwischen-)Ergebnisse verfolgen und deine persönlichen Daten verwalten. 

 

Achtung: Da wir Datenschutz sehr ernst nehmen, werden die Daten der Teilnehmer jeweils zu Jahresende gelöscht und nicht für das Folgejahr übernommen. Das bedeutet, dass du dich, auch wenn du schon mal angemeldet warst, für 2018 neu registrieren musst.

 

Wie und was wird gewertet?

Gewertet wird in drei Altersklassen (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) und nach einem einfachen Punktesystem. Jeder Ausritt ab 2 Stunden Dauer zählt.

 

Ritte ab 2 Stunden Dauer zählen 1 Punkt

Ritte ab 4 Stunden Dauer zählen 2 Punkte

Ritte ab 6 Stunden Dauer zählen 4 Punkte

 

Orientierungsreiter können auch ihre absolvierten Orientierungsritte bzw. – kurse melden:

Teilnahme TREC-Kurs: 4 Punkte

Teilnahme TREC E oder C: 6 Punkte

Teilnahme TREC A oder B: 8 Punkte

 

Nach dem Heimkommen vom Ausritt kann dieser einfach mit ein paar Klicks online im Portal gemeldet werden. Alles funktioniert nach dem Fairplay-Prinzip. Wir vertrauen darauf, dass alle Teilnehmer sportliche Fairness beweisen und nur korrekte Ergebnisse übermitteln. Verstöße gegen das Fairplay-Prinzip führen zum sofortigen Ausschluss des Teilnehmers aus dem Bewerb.

 

Was kann ich gewinnen?

Es gibt Pokale und tolle Preise zu gewinnen wie z.B. bestickte Abschwitzdecken. Zudem wird jedes Monat ein Preis unter allen Teilnehmern verlost. Ab 5 gemeldete Ritte gibt es dieses Jahr auch eine kleine Überraschung für alle Teilnehmer.

 

 

Noch weitere Fragen? Wir haben die wichtigsten FAQs für euch zusammengestellt:

 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, damit ich am ORC teilnehmen darf?

Du musst mindestens 8 Jahre alt und ÖIV-Mitglied sein.

 

Was wird beim Outdoor Riders Cup gewertet?

Es gelten alle Ausritte ab 2 Stunden Dauer. Auch Orientierungsritte können gemeldet werden.

 

Wie kann ich mich anmelden?

Bitte registriere dich auf der Webseite cup.wanderreitportal.at. Dort kannst du dann auch immer deine Ritte melden, deine Rittliste einsehen und deine persönlichen Daten verwalten.

 

Wann kann ich mich anmelden?

Du kannst dich jederzeit während der gesamten Laufzeit des Cups (01. April bis 01. November 2018) anmelden. Natürlich sind deine Gewinnchancen umso größer, je früher du damit startest deine Ritte zu melden.

 

Muss jemand meine Angaben bestätigen?

Nein, wir vertrauen darauf, dass alle Teilnehmer korrekte Daten übermitteln (Fair-Play-Prinzip)

 

Muss ich die Ritte mit meinem eigenen Pferd absolvieren?

Nein, es ist egal, ob du die Ausritte auf deinem eigenen Pferd, auf einem Mietpferd oder auf einem Schulpferd gemacht hast.

TTTT - Klappe, die zweite

Try The Trail Tag - Klappe, die zweite

Auf miia.at findet Ihr den aktuellen Bericht des zweiten TTTT Tages, welcher am 26. März am Aspacherhof in Gänserndorf stattfand.

 

hier der Link

Regularien Sport 2018

Regularien Sport 2018

Liebe Turnierreiter & Sportinteressierte!

 

Die Sport-Regularien 2018 sind beschlossen und online. Im Folgenden die links dazu:

 

ÖTO-I-2018: clicky

FEIF General Rules & Regulations 2018 (vormals FIPO): clicky

 

Gez. S. Jelinski/Sportchefin-ÖIV

WorldTölt in der Ostbayernhalle in Rieden

WorldTölt in der Ostbayernhalle in Rieden

Ist der WorldTölt in Odense, der Islandpferdeszene bereits ein Begriff, startet das erfolgreiche Format erstmals mit einem WordlTölt in Rieden.

Den Vorteil der Nähe dieser Veranstaltung zu Österreich, haben auch einige österreichische Turnierreiter genutzt und waren bei diesem einzigartigen Event am Start.

Aber nicht nur Reiter, sondern auch Richter machten sich aus Österreich auf dem Weg nach Rieden. Die Richter, um bei einer FEIF Richter Fortbildung teilzunehmen. Dazu aber etwas später, jetzt erst mal zu unseren Startern aus Österreich.

 

Aus Österreich am Start:

Carina Mayerhofer-Piber mit Völuspá frá Skúfslæk im F1

Carina Mayerhofer-Piber mit Hrafnar frá Ragnheiðarstöðum im F1

Viktoria Stowasser mit Keimur frá Kjartansstöðum im V1 und T1

Isabella Steck mit Fróði frá Fagranesi im V1

Nina Katharina Borstnar (YR) mit Spaði frá Hvoli im T2 und F1

 

Aktuelle Zwischenstände:

Nina Katharina Borstnar (YR) mit Spaði frá Hvoli

1. Platz T2 B-Finale

1. Platz T2 YoungRider

1. Platz F1 YoungRieder

Carina Mayerhofer-Piber mit Völuspá frá Skúfslæk

3. Platz im B-Finale F1

Viktoria Stowasser mit Keimur frá Kjartansstöðum

3. Platz im B-Finale V1

 

Bei der FEIF Richterfortbildung welche im Rahmen dieses Turniers stattfindet sind aus Österreich Susanne Jelinski, Petra Busam, Christian Reischauer, Ingeborg Schlederer-Mayr, Gerhard Ledl, Josef (Nelly) Auer, und Claus Haiden.

 

Auch in Rieden aber am Platz zum Richten aus Österreich Piet Hoyos und Johannes Hoyos.

 

Also eine gewaltige Abordnung aus Österreich bei diesem Internationalem Turnier.

 

P.S.: Fotos folgen

Gez. Edi Nimmrichter / PR- u. Öffentlichkeitsreferent

 

 

 

 

Lena Ristic und Dani Sasse im ÖIV Nationalkader

Lena Ristic und Dani Sasse im ÖIV Nationalkader

Der ÖIV Nationalkader nimmt 2 neue Mitglieder auf. Lena Ristic, WM-Mannschaftsmitglied Junge Reiter 2017 (Anm. sie hat 2018 die Altersklasse gewechselt), und Past-Präsidentin Dani Sasse qualifiziert über die Punkte V1.

 

Das Sportreferat gratuliert ganz herzlich.

Gez. Susanne Jelinski/Sportchefin ÖIV

Andorf 2017

Ergebnisse Andorf 2017

MEM Indoor 2017

MEM Indoor 2017

Hallentrophy 2017

Ergebnisse Hallentrophy 2017

Fortbildung für Wanderreitführer, Thal, Stmk | 28. - 29. April 2018

 

Kurs Nr. 18113 | Fortbildung für Wanderreitführer

Thal, Stmk

28.–29. April 2018

Beginn: 28.04.2018 08:00 Uhr, Ende: 29.04.2018 16:00 Uhr

 

Zur Ausschreibung

Adresse: Reit- und Schulsportverein Grottenhof-Hardt Hardter Str. 27, 8052 Thal

Veranstalter: STPS, Referat Wanderreiten

Kontakt: Ing. Günther Hofmann, Hauptpl. 3, 8940 Liezen, Tel. 0699 14104404, E-Mail: hofmannguenther@drei.at

Leiter: Ing. Günther Hofmann

Vortragender: Ing. Günther Hofmann, Robert Mandl

Programm: Kartenkunde, Orientieren im Gelände

Unterkunft: Ferienwohnungen Schwab Sonja, Tel: 0664/2460769 Steinbergstr. 139, 8052 Thal

Teilnehmerkreis: Wanderreitführer

Fortschreibung der Lizenz für: Wanderreitführer

Mind. Teilnehmer: 5

Max. Teilnehmer: 15

Zahlungsinfo: Der Kursbeitrag ist vor Ort zu bezahlen.

Anmeldung: Renate Freytag-Triebl, ausschließlich schriftlich an den Steirischer Pferdesportverband, Glacisstr. 69/1, 8010 Graz, E-Mail: office@stps.at, Teilnahmegebühr: 90,00 €

Anmeldeschluss: 16.04.2018

Fortbildung für Wanderreitführer, St. Martin im Mühlkreis, OÖ | 24. - 25. März 2018

 

Kurs Nr. 18082 | Fortbildung für Wanderreitführer

St. Martin im Müühlkreis, OÖ

24.–25. März 2018

Beginn: 24.03.2018 09:00 Uhr, Ende: 25.03.2018 17:00 Uhr

 

Zur Ausschreibung

Adresse: Reittherapiezentrum Bühübl Reith 4, 4113 St. Martin im Mühlkreis

Veranstalter: LFI Oberösterreich, Referat Wanderreiten

Kontakt: LFI Oberösterreich, Auf der Gugl 3 4021 Linz, Tel. 050 6902 1500, E-Mail: info@lfi-ooe.at

Leiter: LFI OÖ

Vortragender: Dr. Sigrid Sabadello

Programm: Gesunder Rücken - Gesundes Reitpferd

Als Reiter/-in kommt man nicht umhin, sich mit der Funktion aber auch den wichtigsten Faktoren zur Gesunderhaltung des Pferderückens zu befassen.

Das Ziel dieses Kurses ist, die wichtigsten Ursachen und Zusammenhänge die zu Rückenproblemen führen zu erkennen und diese in Zukunft zu vermeiden. Stolpersteine in der Ausbildung, die Auswahl des richtigen Sattels und die biomechanischen Grundlagen nehmen dabei einen wichtigen Teil ein.

Ein besonderer Schwerpunkt wird in diesem Seminar auf die natürliche aber auch auf die künstlich erworbene Schiefe des Pferdes und des Reiters/ der Reiterin (!) gelegt.

Gesunder Rücken - Gesundes Reitpferd

Im praktischen Teil geht es am ersten Tag vor allem um die Sättel - am Schluss soll jede/r Teilnehmer/-in die wichtigsten Grundlagen der Beurteilung von Sattelpassform und Sattellage beherrschen.

Die Grundlagen der Faszientherapie werden am zweiten Tag sowohl in der Theorie als auch in der Praxis durchgenommen. Nicht zu kurz kommen auch Übungen, die von Pferdebesitzer/-innen selbst durchgeführt werden können.

Besondere Hinweise: Veranstalter: LFI (Landwirtschafliches Fortbildungsinstitut) OÖ Genaue Detailinformationen zu Zeit, Ort, Kosten, Programm, Referenten und Anmeldung sind unter http://www.lfi.at /Kursuche abrufbar. Kursbestätigung mit dem Vermerk „FB-Wanderreitführer“ und OEPS Kurs-Nr. 18082 anzufordern bei Andrea Kriechbaumer-Wagner, office@pferdesport-ooe.at, OOEPS (Oberösterreichischer Pferdesportverband) Ziegelweg 2, 4481 Asten

Teilnehmerkreis: Wanderreitführer und Interessierte

Fortschreibung der Lizenz für: Wanderreitführer

Mind. Teilnehmer: 10

Max. Teilnehmer: 20

Anmeldung: LFI Oberösterreich, Anmeldung unter http://www.lfi.at /Kursuche, LFI- Kursnummer: 7855/1, E-Mail: info@lfi-ooe.at, Teilnahmegebühr: 190,00 €

Anmeldeschluss: 15.03.2018

Fortbildung für Wanderreitführer und LW Distanzreiten, Stadl Paura, OÖ | 16. - 18. März 2018

 

Kurs Nr. 18084 | Fortbildung für Wanderreitführer und LW Distanzreiten

Stadl Paura, OÖ

16.–18. März 2018

 Beginn: 16.03.2018 13:00 Uhr, Ende: 18.03.2018 12:30 Uhr

 

Zur Ausschreibung

Adresse: Reitclub Pferdezentrum Stadl-Paura Stallamtsweg 1, 4651 Stadl Paura

Veranstalter: OOEPS, Referat Ausbildung

Kontakt: Dipl.Päd. Daniela Entner, Seitelschlag 35, 4161 Ulrichsberg, Tel. 0676 3932165, E-Mail: enda@gmx.at

Leiter: Peter Alleithner

Vortragende: Peter Alleithner, Obstlt. Ferdinand Croy, Dipl.Päd. Daniela Entner, Dr.med.vet. Wolfgang Rumpf

 

Programm: Ungefährer Zeitplan, je nach Teilnehmer:

Freitag

Geländetraining ab 13:00 Uhr möglich

Vet ab 14:00 Uhr

15:00 – 18:00 Uhr: Dressurtraining 

Gemeinsames Abendessen und gemütliches Beisammensein

Samstag

08:00 – 09:00 Uhr: Theorie mit Dr. Wolfgang Rumpf (Seminarraum)

09:30 – 12:30 Uhr: Dressur/Gelände/Vet/Rennbahn

Mittagessen jeder individuell, wenn er Zeit hat

13:00 Uhr -14:30 Uhr: NADA Vortrag

15:00- 18:00 Uhr: Dressur/Gelände/Vet/Rennbahn

18:00 Uhr: Vorführung der Longierhilfe von Fritz Strasser

19:30 Uhr: gemeinsames Abendessen und gemütliches Beisammensein

Sonntag

08:00 – 09:00 Uhr: Theorie Dr. Wolfgang Rump

09:30 – 12:30 Uhr: Dressur/Gelände/Vet/Rennbahn

13:00 Uhr: Referententreffen

 

Besondere Hinweise: BITTE UNBEDINGT ANKUNFTSZEIT AM FREITAG BEKANNTGEBEN!!

Sonstiges: Bitte bei der Anmeldung UNBEDINGT bekanntgeben, wer an welchen Programmpunkten teilnehmen möchte

Stall: Box: € 85,00 inkl. Anlagenbenützung (K&K Halle, Rennbahn, Traktor mit Planer) und Heu ohne Kraftfutter.

Anlagenbenützung ohne Box: € 50,00 Box beziehbar ab Freitag 13:00 Uhr

Unterkunft: Info auf der HP des OÖPS www.pferdesport-ooe.at / Distanz

Teilnehmerkreis: Lehrwart Distanzreiten, Wanderreitführer

Fortschreibung der Lizenz für: Lehrwart Distanzreiten, Wanderreitführer

Mind. Teilnehmer: 10

Max. Teilnehmer: 15

Zahlungsinfo: Kaderreiter und Reiter aus Oberösterreich € 60,00 (Andere € 160,00)

Anmeldung: Daniela Entner, telefonisch oder schriftlich, Telefon: 0676 3932165, E-Mail: enda@gmx.at, Empfänger: Entner Daniela, Kto: AT51 6000 0000 0904 4483, Verwendungszweck: Distanzkurs Stadl Paura; Die Anmeldung ist durch Überweisung der Kursgebühr und Box/Anlagenbenützungsgebühr fix

Anmeldeschluss: 05.03.2018 

 

6. Trieb Hallentrophy mit Österreichischen Meisterschaften 2018

6. Trieb Hallentrophy mit Österreichischen Meisterschaften 2018

Bereits zum 6. Mal in Folge fand von 09.-11. März 2018 in der, als Austragungsort bestens bewährten, Karl-Bauer-Halle im Pferdezentrum Stadl-Paura die Trieb-Hallentrophy für Islandpferde statt. Die optimale Infrastruktur wurde auch heuer wieder ausgezeichnet genutzt um ein Top-Indoor-Event für Islandpferde zu organisieren. Mit 170 Starten aus Österreich, Italien und Deutschland sorgten die ReiterInnen mit ihren Vierbeinern auch heuer wieder für sehenswerte Bilder bei den verschiedenen Bewerben der Islandpferdereiterei.

Im Zuge der Hallentrophy wurden auch heuer wieder die Österreichischen Hallenmeister im Vier- und Fünfgang in zwei Altersklassen ermittelt und gekürt. Hier dürfen wir Johannes Hoyos (Österreichischer Hallenmeister Fünfgang Allgemeine Klasse) Michaela Auinger (Österreichischer Hallenmeister Viergang Allgemeine Klasse) und Katia Kirchschlager (Österreichische Vier- und Fünfgangmeisterin der Jugend) herzlich gratulieren. Eine besondere Ehre wurde den gekürten MeisterInnen insofern zuteil, als das die Ehrung vom Generalsekretär des Österreichischen Pferdesportverbandes, Dietrich Sifkovits persönlich vorgenommen wurde.

 

Somit gehört das erste Turnier der österreichischen Islandpferdeszene bereits der Vergangenheit an und wir gratulieren neben den neu geehrten MeisterInnen auch allen anderen Siegern und Platzierten zu ihren schönen Leistungen!

Fohlenreise 2017 Ehrungen

Fohlenreise 2017 - Stut- u. Hengsfohlen wurden geehrt!

Anlässlich der 6. Trieb Hallentrophy 2018 wurden die besten österreichischen Stut- bzw. Hengsfohlen der Fohlenreise 2017 geehrt.

 

Sieger bei den Stutfohlen 2017 von insgesamt 27 geprüften:

Bimbolina vom Josefihof

14.05.2017

Ext. 7,8 Int. 8,2 Gang 8,1 Gesamt: 8,03

V: Dynjandi frá Miðengi

M: Brella vom Stefanihof

Besitzer: Margit Buchberger

 

Sieger bei den Hengstfohlen 2017:

Hrafn vom Josefihof

08.08.2017

Ext. 8,1 Int. 8,1 Gang 8,1 Gesamt: 8,10

V: Hrafn vom Schloßberg

M: Flikka vom Josefihof 

 

Die Fohlenreise 2018 findet vom 14. bis 17. September mit der internationalen Zuchtrichterin Nina Bergholtzs statt. Die Route durch ganz Österreich ist derzeit in Planung - falls Höfe oder Züchter Interesse haben als neue Station teilzunehmen* bitten wir um Kontaktaufnahme unter fohlenreise@oeiv.org oder zucht@oeiv.org 

 

*mindestens 7 Fohlen und/oder Jungpferde/Stuten

 

gez. Eduard Nimmrichter / PR u. Öffentlichkeitsreferent

 

Qualifikationsmodi MEM 2018

Qualifikationsmodi MEM 2018

Liebe Turnierreiter,

wie wir bereits informiert haben, ist Österreich 2018 Ausstragungsland für die Mitteleuropäischen Meisterschaften. Hier möchten wir uns noch einmal bei der Union Pferdefreunde im Schwabenlandl bedanken, dass sie kurzfristig als Veranstalter eingesprungen sind.

 

Das MEM-Regulativ sieht vor,  dass ein Team (ein Land) 35 Pferd/Reiterpaare entsenden darf. Dieses Faktum macht für 2018 eine Qualifikation notwenig. Alle Informationen dazu findet ihr in den anghängten PDFs (Modus Allgemeine Klasse und Modus Junge Reiter).

 

Gez. Susanne Jelinski/Sportchefin ÖIV

Download
ModusMEM2018_AllgemeineKlasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 167.9 KB
Download
ModusMEM2018_Jugend.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.8 KB

Jugendkadertraining 2.0.2018

2. Jugendkadertraining im Jahr 2018 fand in Weistrach statt

Am vergangenen Wochenende trotzten 5 Reiterinnen des Österreichischen Jugendnationalkaders den doch sehr eisigen Temperaturen und fanden sich in Weistrach am Gut Pöllndorf zum 2. Jugendkadertraining ein – Danke vorab an Barbara und Hannes Kirchmayr für die Möglichkeit, auf ihrem Hof ein solches Training abhalten zu dürfen!

Neben den sehr engagierten „Jugendkader-Team-Chefitäten“ Hannah Chmelik und Marie Lichtenegger wartete ein abwechslungsreiches Programm auf die motivierten Reiter-/Pferd-Paare.

 

Am Samstag Vormittag startete die Truppe voller Elan mit einer aktuellen Trainingsstandabfrage in Form von Einzeltrainings in ein intensives Wochenende. Darauf folgte, nach einer knackigen Theorieeinheit, in der, unter anderem, sowohl die zuvor ermittelten individuellen Trainingsstände, Pläne und Ziele für das kommende Turnierjahr, als auch die Wichtigkeit der richtigen mentalen Einstellung im Sport aus der Sicht der Profis Marie und Hannah besprochen wurde, ein weiteres Training unter dem Motto „alternatives Kraftraining“ in Form von Cavalettiarbeit.

Mit gemütlichem Beisammensein beim gemeinsamen Abendessen und Nervenkitzel bei einer abschließenden Bowling-Partie nahm ein ereignisreicher Tag dann sein würdiges Ende.

Unter der ersehnten, wärmenden Wintersonne wurde der Sonntag Vormittag genutzt um die Pferde auf der Ovalbahn in ihren jeweiligen Turnierprüfungen auszuprobieren um sich, ausgestattet mit Tipps und Tricks der Trainerinnen, einen weiteren Plan für das individuelle (Turnier-)Trainingsvorgehen machen zu können.

Seinen Ausklang fand dieses lehrreiche Trainingswochenendes bei einer Einheit Sitzlonge, wo die Reiterinnen unter anderem auch beweisen konnten, wie sicher sie im Sattel sitzen.

Alle Teilnehmerinnen haben an diesen beiden Tagen für sich dank dem reiter- und richterlichen Know-How von Marie und Hannah wirklich effizienten und konstruktiven Input für die kommende Zeit mitnehmen können, der im weiteren Training jetzt mit Sicherheit gewissenhaft umgesetzt wird!

Ein riesen Dankeschön gilt an dieser Stelle Marie und Hannah, die einerseits dieses großartige Projekt der Jugendkadertrainings in Leben gerufen haben und andererseits allen Reitern gleichermaßen jederzeit und unermüdlich mit Rat und Tat zur Seite stehen und außerdem noch darauf bedacht sind, dass neben den interessanten und anstrengenden Trainingseinheiten auch der Spaß nicht auf der Strecke bleibt!

Mit diesen Trainings haben die beiden eine wirklich gelungene Initiative gestartet, die die Kernaussage unseres Sports und worum es letztendlich auch gehen sollte ganz deutlich zum Vorschein bringt: auch wenn am Ende am Turnierplatz dann doch jeder für sich selber kämpft ist unser Sport nichtsdestotrotz ein Teamsport, in dem man sich gerne, in einem eingespielten Team voller bekannter Gesichter, gut aufgehoben fühlt. In einem Team, in dem die Basis stimmt und eine gute zwischenmenschliche Stimmung herrscht, sowohl zwischen Reitern, als auch zwischen Reitern und Trainern. In einem Team, das einen tatkräftig unterstützt und in dem man sowohl Erfolge teilen, als auch Niederlagen zusammen überwinden kann. Denn auch das zeichnet professionelle junge Reiter aus und diese sind in Österreich definitiv auf einem sehr guten Weg!

 

Weiter geht’s, rechtzeitig vor dem Start der Hauptsaison, im April in Strasswalchen und so viel ist sicher - die Freude auf das 3. Jugendkader-Training ist jetzt schon groß!

 

Bericht von Theresa Hicker

Die miia Sport C – Trophy 2018

Die MIIA Sport C-Trophy für Islandpferdereiter

Die miia Sport C – Trophy 2018

Im Islandpferdesport gibt es 3 Leistungsklassen: A, B und C. Während der höchsten Leistungsklasse (A) von jeher große Bedeutung und Beachtung zukommt, bekamen die StarterInnen der Sportklasse C nicht immer die Aufmerksamkeit, die sie verdienten, auch wenn sie zahlenmäßig sicher die größte Gruppe darstellten.

Das ist schade, wenn man bedenkt, dass fast alle Mitglieder des österreichischen Nationalkaders einmal in der Sportklasse C begonnen haben. Aber nicht nur das! Nicht alle ReiterInnen und Pferde wollen oder können die höchste Klasse erreichen, im Gegenteil, nur sehr wenigen gelingt das.

Auch für junge Pferde oder TurniereinsteigerInnen sind Bewerbe der Sportklasse C genau die richtige Herausforderung, um einmal Turnierluft zu schnuppern. Damit soll nun Schluss sein, dachte sich der Österreichische Islandpferdeverband (ÖIV) und rief im Jahr 2016 die Sport C-Trophy ins Leben, bei der am Ende des Jahres die besten Sport C – ReiterInnen und ihre Pferde ermittelt und geehrt werden.

 

Eine, die der Sportklasse C immer schon viel Aufmerksamkeit gewidmet hat, ist Katharina Brandel, die auf ihrem Blog www.miia.at seit Beginn der Wertungen Interviews mit den SiegerInnen veröffentlicht hat. Wir freuen uns ganz besonders, dass sie für das Jahr 2018 die Patenschaft für diese Trophy übernommen hat und damit sicher ein Stückchen dazu beiträgt, die tollen Reiter und Reiterinnen noch ein Stück weiter ins Rampenlicht zu setzen. Denn einfach ist es nicht, ein Pferd mit 4 oder 5 Gängen richtig zu präsentieren. Auch nicht in der Sportklasse C.

 

Bericht: Magdalena Bauer

ÖIV - YouTube - LIVE Channel - Hallentrophy

LIVE am 11. März ab ca. 13:45 Uhr von Trieb Hallentrophy die Siegerehrung der Österreichischen Hallenmeister 2018

Am 11. März ab ca. 13:45 Uhr übertragen wir auf unserer Homepage, Live von der Trieb Hallentrophy die Siegerehrung der Österreichischen Hallenmeister 2018 inkl. Live Interviews der Sieger, des Veranstalters und den Ehrengästen.

Durch die Live Übertragung führt euch Magdalena Bauer vom PR u. Öffentlichkeitsreferat des ÖIV.


 

 

 

LIVE Übertragung zur Verfügung gestellt von IceHorese.TV 

ÖIV Generalversammlung

Generalversammlung am 24. Feb. 2018

Der Wind bläst weiter ........

.

 

 

Knapp 4 Jahre nachdem der „neue Wind im ÖIV“, das Team und die Referenten hinter Präsidentin Daniela Sasse den Vorstand übernommen haben, wurde am 24.02.2018 in der Generalversammlung des Österreichischen Islandpferdeverbandes in Altlengbach neu gewählt. Vier Jahre harte, engagierte und motivierte Arbeit haben den ÖIV wieder auf einen Weg gebracht, der die Sache an sich – das Islandpferd in all seiner Vielseitigkeit und mit all seinen Facetten und Einsatzbereichen – in den Mittelpunkt stellt. Dafür kann man nur den Hut ziehen und Danke sagen, für euer Engagement und eure Zeit, die ihr in diese gemeinsame Sache investiert habt.

Viel hat sich verändert in den letzten vier Jahren und gemäß dem Motto „man soll aufhören wenn´s am schönsten ist“ verabschiedet sich Dani Sasse aus dem Präsidium und gibt ihr Amt an den einstimmig angenommenen Arno Braschel weiter. Hinter ihm steht ein Vorstand, gut durchmischt mit altbekannten und gut eingearbeiteten, aber auch neuen Referenten, die in ihren jeweiligen Sparten und im guten Miteinander den eingeschlagenen Weg weiter bestreiten werden.

 

Der neue Vorstand um Präsident Arno Braschel und Vizepräsidentin Verena Rappold setzt sich wie folgt zusammen: Michael Rappold Kassier), Thomas Fuchs (Kassier-Stellvertreter), Erika Napetschnig (Schriftführung), Martin Hochstöger (Rechnungsprüfer) und Anna Siklossy (Rechnungsprüfer-Stellvertreterin). Die Referate werden von Petra Busam (Ausbildung), Michaela Bociurko (Freizeit)  Hannah Chmelik (Jugend), Susanne Jelinski (Sport), Valdimar Audunsson (Zucht) sowie Eduard Nimmrichter (Öffentlichkeit) und Maria Dolezal (Öffentlichkeit-Stellvertreter) betreut. Allen Referenten stehen motivierte Mitarbeiter zur Verfügung, die die Referenten bei der Ausübung der jeweiligen Tätigkeitsbereiche tatkräftig unterstützen. 

 

Wir wünschen Arno und seinem Team eine gute und produktive Zusammenarbeit in den nächsten Jahren – Auf das der Wind weiter in die richtige Richtung bläst!

PR- u. Öffentlichkeitsreferat - Magdalena Bauer

ÖIV - LIVE Interview mit dem neuen Präsident Arno Braschel vom 24. Feb. 2018

Die Übertragung beginnt bei 1:35 im Live-Video

TRIEB Hallentrophy mit Österreichischen Hallenmeisterschaften

Live-Ticker | Live-Übertragung von IceHorse.TV | Ergebnislisten

Alle Informationen der 6. Trieb Hallentrophy auf einer Seite zusammengefasst.

 

Wir danken Toni Amend als Veranstalter der Trieb Hallentrophy, und Michael Throm von IceHorse.TV für die Kooperation und Zusammenarbeit. 

 

Hier geht's zur Seite


Fast schon eine Institution in der österreichischen Islandpferdwelt ist die Trieb Hallentrophy in deren Zuge auch die österreichischen Hallenmeister ermittelt werden. In diesem Jahr auch erstmals mit dem Finale des equitec Icelandic Indoor Cups 2018.

 

Auch heuer findet dieses Islandpferdeturnier an dem bewährten Veranstaltungsort, dem Pferdezentrum Stadl-Paura, von 9.-11. März  (jeweils ganztägig) statt.

Islandpferdereiter aus Deutschland und ganz Österreich messen sich dabei nicht nur in den verschiedenen Disziplinen der Islandpferdereiterei, sondern auch bei dem ein oder anderen Bewerb mit einem gewissen "Fun-Faktor", so zum Beispiel der Hallenspeedtölt.

 

Die besten Reiter verschiedener Bewerbe können schlussendlich sozusagen die "Gesamtwertung" für sich entscheiden und werden zum neuen österreichischen Hallenmeister im Vier- oder Fünfgang gekürt, eine extra Wertung gibt es außerdem für alle jungen Reiter.
Die Islandpferdewelt freut sich über zahlreiche interessierte und applaudier-freudige Zuschauer.

 

Alle wichtigen Infos zum Turnier findet Ihr auf www.trieb-hallentrophy.at 

WhatsApp Newsletter des ÖIV

WhatsApp Newsletter des ÖIV

WhatsApp Broadcasting 

Eine Nachricht an mehrere Personen senden, ohne dass eine nervige WhatsApp Gruppe entsteht, das bietet der ÖIV ab sofort seinen Mitgliedern. 

Ab sofort seid Ihr durch unseren neuen Nachrichtendienst immer am Puls der Zeit. Keine wichtigen Termine oder sonstige aktuelle Themen rund um das Islandpferd verpassen. Die Infos kommen direkt auf dein Smartphone. Und das ohne lästiger WhatsApp Gruppe. Dieser Dienst ist ein kostenloser Service des ÖIV für alle Mitglieder.  

Ihr könnt euch von diesem Service jederzeit an- bzw. abmelden.

Die Anmeldung ist absolut anonym. Keiner der angemeldeten User sieht, wer noch im Newsletter ist und keiner der User kann eine Nachricht in den Newsletter schreiben. 

 

So funktioniert es:

Ihr müsst die Nummer des ÖIV WhatsApp Dienstes in euren Kontakten speichern. Nummer ÖIV WhatsApp = +43 664 2742699

 

Die Anmeldung:

Sendet bitte an den WhatsApp Kontakt +43 664 2742699 eine Nachricht mit "Start Newsletter"

 

Die Abmeldung:

Sendet an die WhatsApp Kontakt +43 664 2742699 eine Nachricht mit "Stop Newsletter"

 

Und das war es dann auch schon. 

Ihr könnt euch von diesem Service jederzeit an- bzw. abmelden.

 

Wir sind der Meinung, dass dieser Nachrichtendienst, mit welchem wir euch wichtige Mitteilungen und Meldungen sofort auf euer Smartphone senden können eine Tolle Sache ist. 

 

PR u. Öffentlichkeitsreferent Eduard Nimmrichter


Datenschutzerklärung nach Art. 13 und 14 DSGVO:

 

Rechtsgrundlage Einwilligung 

Sie haben sich freiwillig beim WhatsApp Newsletter des Österreichischen Islandpferdeverbandes angemeldet.

 

Bei der Anmeldung haben Sie uns die Genehmigung erteilt Ihnen Informationen an Ihre bekanntgegebene Mobiltelefonnummer ausschließlich via WhatsApp zu senden.

 

Ihr Mobiltelefonnummer wird auf Grundlage Ihrer Einwilligung ausschließlich zu folgenden Zwecken verwendet: Informationen über den ÖIV und der österreichischen Islandpferdeszene ausschließlich via WhatsApp.

Als Verband sind wir finanziell auf Sponsoren und Unterstützer angewiesen.

Wir versenden, im vernünftigen Verhältnis auch Werbungen unserer Sponsoren und Unterstützer.

 

Ihre Mobiltelefonnummer ist bezüglich des Zugriffs von unbefugte Personen gesichert und wird nicht an dritte weitergegeben.

 

Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

 

Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Mobiltelefonnummer ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Für einen Widerruf senden Sie bitte eine WhatsApp mit dem Inhalt „Stop Newsletter“

 

Danke, und viel Spaß mit diesem Dienst.

 

PR.- u. Öffentlichkeitsteam des ÖIV

LIVE Interview mit Präsidenten Arno Braschel

ÖIV - LIVE Interview mit dem neuen Präsidenten Arno Braschel vom 24. Feb. 2018

Die Übertragung beginnt bei 1:35 im Live-Video

 

Die nächste Live Übertragung wird die Siegerehrung der Österreichischen Hallenmeister bei der Trieb Hallentrophy sein.

Munich Icelandic Indoors 2018

Munich Icelandic Indoors 2018

 

 

 

Vom 10. bis 11. Februar wurden zum ersten Mal die Munich Icelandic Indoors in der Olympia Reitanlage München Riem als Gemeinschaftsprojekt mit IPZV Ostbayern e.V. und IRV Hohenlinden e.V. abgehalten.

Dieses Hallenturnier ist auch die 1. Station des equitec Icelandic Indoor Cups. Die 2. Station und das Finale des equitec Icelandic Indoor Cups ist in Österreich die Trieb Hallentrophy welche vom 09. bis 11. März in Stadl Paura stattfindet.

 

Wir gratulieren allen Reiter/Innen und Platzierten welche beim ersten MII am Start waren.

 

Aus Österreich waren 5 Reiter/Innen in München am Start. Diese konnten folgende Plaztierung erreichen.

 

2. Platz - F1 Finale: Johannes Hoyos mit Álvar frá Hrygg

3. Platz - T1 Finale: Johannes Hoyos mit Álvar frá Hrygg

3. Platz - Tölt & Drive Finale: Michaela Moser mit Vesturfari frá Blesastöðum 1A

4. Platz - T1 Finale: Viktoria Stowasser mit Keimur frá Kjartansstöðum

 

Wir gratulieren euch zur erbrachten Leistung. 

 

Weitere Ergebnisse findet ihr auf der Facebook Seite des Veranstalters. Klick hier

 

PR- u. Öffentlichkeitsreferent / Eduard Nimmrichter

 

 

Internationale FEIF Zuchtprüfung in St. Radegund vom 25.- 26. Mai 2018

Internationale FEIF Zuchtprüfung in St. Radegund vom 25.- 26. Mai 2018

Vom 25. bis 26. Mai 2018 findet auf dem Islandpferde Reithof Piber die internationale FEIF Zuchtprüfung statt.

In diesem Jahr besteht die Möglichkeit die Pferde vom international bekannten Zuchtreiter Haukur Tryggvason trainieren und vorstellen zu lassen. 

 

Die Ausschreibung können Sie weiter unten downloaden. Allen weiteren Infos und Download's findet Ihr auf www.reithof-piber.at

Download
FIZO St Radegund_Ausschreibung2018_final
Adobe Acrobat Dokument 603.4 KB

1. Lehrgang in 2018 für Übungsleiter ist Geschichte

1. Lehrgang in 2018 für Übungsleiter ist Geschichte

Vom 01. bis 08. Februar stand am Islandpferde Reithof Burghauser in Straßwalchen alles im Zeichen der Weiterbildung.

Das Islandpferd ist eine Pferderasse, die zu den Ältesten Europas gehört und sich durch konsequente Reinzucht die rassentypischen, charakterstarken Merkmale bewahrt hat. Neben den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp verfügen Islandpferde zusätzlich über die Gangarten Tölt und Rennpass, welche die Faszination dieser vielseitig einsetzbaren Pferderasse ausmacht.


Islandpferde sind verlässliche Freizeitpartner. Es hat sich um die Gangarten des Islandpferdes ein umfassender Sportsektor entwickelt, dessen Niveau bis zu Weltmeisterschaften reicht, und dessen Beliebtheit stetig zunimmt. In Österreich gibt es an die 10.000 Islandpferde die in etwa 10% des Gesamtpferdebestandes ausmachen.

6 Teilnehmerinnen aus allen Landesteilen absolvierten die Eignungsprüfung, den Lehrgang und die Prüfung zum Islandpferde Übungsleiter, welcher gemeinsam mit dem Ausbildungsreferat des ÖIV organisiert wurde.

Begonnen wurde am 01. Februar mit einer Eignungsprüfung. Hier mussten die Teilnehmerinnen Ausschnitte einer Gehorsamsprüfung G4 und einer Töltprüfung T7 reiten. Zusätzlich musste über 4 Einzelhindernissen mit der Höhe von 60 cm gesprungen werden.

Nach der Eignungsprüfung ging es dann am 02. Februar mit dem Lehrgang welcher 70 Unterrichtseinheiten beinhaltet weiter.

Unterrichtseinheiten waren wie folgt gegliedert:
1. Reittheorie, 8 UE
2. Sattel- u. Zaumzeugkunde, 3 UE
3. Pferdehaltung, 5 UE
4. Exterieur- u. Veterinärkunde, 8 UE
5. Sportbiologie, 8 UE
6. Einführung in Pädagogik, Didaktik, Methodik, 3 UE
7. Einführung in Trainings- u. Bewegungslehre, 3 UE
8. Praktische u. praktisch-methodische Übungen, 32 UE

Der 08. Februar war dann der Tag der Prüfungen. Hier mussten die Teilnehmerinnen das erlernte einer Fachjury präsentieren.

Erfreulicherweise konnten alle Teilnehmerinnen den Übungsleiterkurs erfolgreich, und Constanze Mühlbauer sogar mit Auszeichnung abschließen.

Teilnehmerinnen und somit neue Islandpferde Übungsleiterinnen (alph.):
• Constanze Mühlbauer (mit Auszeichnung)
• Jana Pohl
• Katharina Kaiser
• Melanie Gildner
• Michaela Moser
• Patricia Unterberger

Dies war der erste Übungsleiterkurs im Jahr 2018. Weitere Termin und alles rund um das Islandpferd findet Ihr auf www.oeiv.org
 
PR- u. Öffentlichkeitsreferent Eduard Nimmrichter

Lehrgang Richteranwärter 2018

Liebe Sportinteressierte!

 

Die Zulassung zum Lehrgang Richteranwärter 2018 stellt sich folgendermaßen dar (Auszug aus dem Richterregulativ 2018):