News Beiträge

Hier gibt es alle News Beiträge zum Nachlesen!

 

Nachtrag/Ergänzung zur Gastreiterlizenz

Ad "Nennproceder Gastreiter", bzw. Registierung Gastreiter über das Zentrale Nennsystem (kurz ZNS) des OEPS. Siehe auch den Artikel weiter unten.

 

Freilich akzeptiert der OEPS, wie bisher auch, eine Bestätigung des IPZV!

0 Kommentare

MEM-I und Andorf online im ZNS

Guten morgen liebe Turniergemeinde!

 

Auch das online-Portal ZNS ist aus der Winterruhe erwacht:

 

Die MEM-Indoor ist unter der Turniernummer 17513 online

Die OÖM in Andorf (1ste Quali) unter der Nummer 17009

 

Gastreiter nennen die MEM-I bitte direkt beim Veranstalter unter clicky

Gastreitern, die Andorf nennen wollen, empfehle ich das Studium folgenden Beitrags: clicky

 

 

0 Kommentare

Nennprocedere Worldranking Gastreiter

Liebe Turnier-Gastreiter aus dem Ausland!

 

Es gibt eine neue Errungenschaft in der Islandpferdeszene - unsere geschätzten Gäste aus dem Ausland können, bzw. müssen spätestens ab 1.1.2018 über das zentrale Nennsystem des OEPS (= der österreichische Dachverband für Pferdesport) nennen.

 

Was das "müssen" angeht, 2017 gilt das zumindest für die OÖM in Andorf, und die SM, TM und ÖJM in Strasswalchen. Ich sende euch unten die links, die ihr dafür braucht.

 

Der genaue Ablauf lautet folgendermaßen:

* ihr registriert euch einmalig (Achtung es ist eine FN-Bestätigung für eure Gastlizenz beizulegen - diese stellt üblicherweise euer Landesverband aus - für das gesamte Jahr und nicht pro Turnier. Freilich akzeptiert der OEPS, wie bisher auch, eine Bestätigung des IPZV).

* dann werdet ihr freigeschalten

* dann könnt ihr über das Online-Portal mit der Turniernummer nennen.

 

Falls darüberhinaus Fragen bestehen, do not hesitate to contact... sport@oeiv.org

 

 

* hier der link zur einmaligen Reiterregistrierung: clicky

* hier der link zum OEPS-Nennportal: clicky

0 Kommentare

MEM-Indoor Nennmodalitäten

Liebe Follower der MEM-Indoor!

Ab spätestens morgen Mittwoch sollte die MEM-Indoor als Veranstaltung am OEPS-Online-Nennportal angelegt sein; vielleicht sogar schon heute.

Die Gastreiter aus dem Ausland sind angehalten direkt beim Veranstalter unter turnier@mem-indoor.com zu nennen.

0 Kommentare

WM Modus

Die WM in Oirschot in Holland rückt immer näher.

Nun ist es soweit und wir haben alle WM Modi für euch zum Download!

Download
WM Modus Sport Allgemeine Klasse 2017
Modus_Sport.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.6 KB
Download
WM Modus Jugend 2017
Modus_Jugend.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.6 MB
Download
WM Modus Zucht 2017
Modus_Zucht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 281.4 KB

Passerquali und FIZO in St. Radegund

Es freut uns bestätigen zu können, dass auch 2017 im Rahmen der WM-Qualifikation eine kombinierte Veranstaltung FIZO und "WR-Rennpassturnier" stattfinden wird. Termin ist 3./4. Juni, Ausrichter ist der Islandpferde Reithof Piber.

 

Ad FIZO möchten wir die Information weitergeben, dass die Möglichkeit besteht seine Zuchtpferde vom international etablierten Sport- und Zuchtreiter Haukur Tryggvason trainieren und vorstellen zu lassen.

Der Islandpferde Reithof Piber bietet ab 30. Mai ein Package. Für nähere Details contact: ipr.piber@islandpferd.at oder +43/6278/8517

 

Für Interesse an der Passerquali notiert bitte, dass aller Wahrscheinlichkeit nach ein Reitertreffen angeschlossen werden wird.

 

Coming up next:

Trieb-Hallentrophy

MEM-Indoors

 

Gezeichnet: Usi/Sportchef ÖIV

Oliver Kubinger erfolgreich in Odense

Oliver Kubinger mit Dimmi vom Moarschusterhof hat Österreich erfolgreich am World Tölt in Odense vertreten. 

 

Wir gratulieren ganz herzlich zum 2.Platz in der Töltprüfung T2 und zum Einzug in das B-Finale im Fünfgangpreis! 

FEIF-Conference 2017 Sportressort

Ein bißchen was, steht bereits auf der FEIF Website, aber ich bin angehalten meine persönlichen Eindrücke der Tagung festzuhalten.

 

 

 

Einar Ragnarsson, Florian Schneider und Nicolai Thye werden als Mitglieder des FEIF-Sport-Committees wiedergewählt

 

 

 

Die schlechte „Bestanden-Quote“ bei der FEIF-Richterprüfung im Herbst 2016 wird hinterfragt, und führt in weiterer Folge zur Diskussion über die Qualität des Richtens überhaupt. Meine persönliche Sicht ist, dass die Vorbereitung für die Richterprüfung, egal ob für die nationale oder internationale Lizenz, einer soliden Vorbereitung auf Länderebene bedarf. Ich glaube, dass jene Länder, wo es ein aufbauendes Richterregulativ gibt, keine Probleme hatten.

 

Die Diskussion über die Richtqualität bleibt ohne Conclusio.

 

 

 

Eine Regelung über Kombistarts PP1/PP2 sowie P1/P2/P3 soll ins Reglement aufgenommen werden

 

 

 

Die Abwicklung der PP2, so wie 2016 in Österreich für die FEIF getestet, ist als Antrag angenommen und kommt 2018 in die Delegate´s Assembly. Für uns heißt das, wir machen so weiter wie 2016 (=2 Läufe, Zeit einfacher Faktor) und freuen uns für den Rest der FEIF-Länder, dass sie 2018 auch die abgespeckte Version im Reglement haben werden.

 

 

 

Die Final-Prüfungszeiten für T1 Tempounterschiede und T2 Zügel überstreichen werden reduziert (allerdings auch erst mit Wirksamkeit 2018)

 

 

 

Deutschland bringt den Vorschlag, dass T1/T2/T3/T4 von ein und demselben Pferdreiterpaar kombiniert gestartet werden dürfen. Ein Antrag den Österreich die letzte Dekade erfolglos gestellt hat. Aber Anno 2017 trifft die Idee auf positives Feedback. Es ist davon auszugehen, dass auch dieses Regulativ in der Delegate´s Assembly 2018 beschlossen werden wird.

 

 

 

Die Niederlande schlagen einen F3 als Sport-C-Fünfgang zur Aufnahme in die Rules vor. Finden wir gut, dann würde der F9-ÖTO-I ersetzt und außerdem darum upgegradet, dass die Note für Pass doppelt zählt

 

 

 

Aus den Nationen kommen folgende Punkte

 

o    die Problematik mit dem Terminus „international“ bei Worldranking Events (es geht da um Zuständigkeiten, besonders im Falle von Protesten und ähnlichem)

 

o    die Vertretung der Reiter im Sportcommittee (die durch die Mitglieder Vicky Eggertsson und Hulda Gústafsdóttir absolut gegeben sein dürfte)

 

o    Es kommt zur Diskussion ob T2 Zügel überstreichen im Finale auf beiden Händen geritten werden sollte (Anm. dieser Gedanke wird beim Herbsttreffen des Sportcommittees weitergedacht)

 

o    Es wird über „alternativ Shoeing“ gesprochen

 

o    Die Team-Trophy bei WMs (und MEMs) soll am Medaillenspiegel orientiert sein (nicht wie bisher besten 2 Noten pro Gang pro Land, oder so?)

 

 

 

Was auch noch sehr interessant war, war eine Studie aus den Niederlanden. Das T1 Finale wirft die Frage auf, ist die Schrittpause tatsächlich Erholung für das Pferd, oder wäre der durchgängige Sprint besser (im Sinne von kann das Pferd seinen Stoffwechsel von Vollgas auf Erholung überhaupt so schnell umstellen. Macht es Sinn, oder folgen wir einem Gefühl). Die Studie hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhoben, da sie nur mit 4 Testpferden durchgeführt wurde, aber der Gedanke hat was. Wir hoffen, dass die Mittel zur Verfügung gestellt werden (Anm. es geht letztendlich um finanzielle Mittel hierfür), dass eine repräsentative Testgruppe die Frage beantwortet.

 

 

 

Für noch mehr Details ohne den Usi-Touch lest die Minutes auf der FEIF-Website (die für die kommenden Tage angekündigt sind).

 

 

 

Für den ÖIV in Helsinki Eure Sportreferentin Susanne J.

 

 

 

Sport C Trophy

Die Ergebnisse der Sport C Trophy 2016 sind nun online. Aber wie wird es 2017 weitergehen?

 

Ihr erfahrt es im Interview mit unserer Sportchefin. 

 

Den Beitrag findet ihr auf www.miia.at

MEM-Indoor 30.3. bis 2.4.2017

Liebe Turnierreiter,

 

per heute ist die Website der MEM-Indoor online gegangen.

 

Alle Informationen, sowie Auschreibung und Nennformular findet ihr hier: https://www.mem-indoor.com/

Nennkontakt: turnier@mem-indoor.com

 

Achtung Nennschluss der MEM-Indoor ist der 12. März.

 

Womöglich kann man es als Wink des Schicksals erkennen, dass der 12. März zugleich der Final-Sonntag der Trieb-Hallentrophy ist, und man so gesehen gleich vom einen Hallenturnier zum Nächsten planen kann. Tolle Sache, wie wir finden.

 

Achtung Nennschluss der Trieb-Hallentrophy ist der 20. Februar

Nachwuchs im Vorstand

Die besten Mütter werden Großmütter. 

Der Vorstand des ÖIV gratuliert ganz herzlich unserer Schriftführerin Erika zur Geburt ihres Enkelsohnes Johannes Franz am 24.Jänner 2017. Unsere herzlichsten Glückwünsche auch an die Mutter Bettina. 

 

Eignungsprüfung zum Instruktor

Leider musste vergangenes Jahr die Eignungsprüfung zum staatlichen Instruktor auf Grund einer zu geringen Teilnehmerzahl abgesagt werden. Gerne möchten wir auch für 2017 wieder eine Eignungsprüfung organisieren, dies ist aber nur möglich, wenn wir genügend Interessenten haben, da es ja schade wäre wenn wir alles organisieren und dann wieder alles absagen müssten!

 

Bitte alle, die Interesse an einer Ausbildung zum staatlichen Islandpferdereitinstruktor haben sich kurz und formlos unter ausbildung@oeiv.org melden!

 

In Kürze veröffentlichen wir News zum Aufbaukurs Islandpferdereitwart, gleichzustellen mit Trainer C, für alle, die bereits Islandpferdeübungsleiter sind. Interessenten melden sich bitte unter ausbildung@oeiv.org.

 

Petra Busam

Ausbildungsreferentin

 

Trieb Hallentrophy 10. - 12. März Stadl-Paura

Download
Die Ausschreibung ist da!
AusschreibungTriebHallentrophy2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 115.4 KB

Außerdem, hier anbei der link zum Nennen: clicky

 

ÖIV sucht den beliebtesten Reitlehrer

Egal ob man das erste Mal ein Pferd reitet oder ob man ein erfahrener, fortgeschrittener Reiter ist, jeder braucht ihn - den Reitlehrer!

 

Der ÖIV hat sich daher dazu entschlossen, den beliebtesten Reitlehrer zu suchen. Jeder ist herzlich eingeladen, sich an dieser Wahl zu beteiligen!

 

EINFACH MITMACHEN

Schickt uns bitte eine Email an secretary@oeiv.org und nominiert eure Favoriten, bitte mit Foto und vor allem einer Begründung, warum gerade euer/eure ReitlehrerIn die/der beste ist. Voraussetzung für den zu nominierenden Reitlehrer ist, dass er zumindest die Ausbildung zum Übungsleiter für Islandpferde besitzt. 

 

Nominierungen sind bis 28.02.2017 möglich!

 

 

Download
ÖIV sucht den beliebtesten Reitlehrer
Hier findet ihr die gesamte Ausschreibung zur Wahl des beliebtesten Reitlehrers.
IV_sucht_den_beliebtesten_Reitlehrer_201
Adobe Acrobat Dokument 618.9 KB

MEM-Indoors 31. März bis 2. April 2017 Stadl-Paura

Liebe Leser der IIÖ!

 

Wir möchten den Termin MEM-Indoors 31. März bis 2. April in Stadl-Paura bestätigen. Irrtümlich ist dieser Event nicht im Veranstaltungskalender der IIÖ erfasst. Wir möchten uns auf diesem Wege beim Veranstalter-Team rund um Piet Hoyos entschuldigen.

 

Selbstverständlich werden wir zu diesem Event, bzw. zur vorgelagerten Trieb-Hallentrophy (10. bis 12. März 2017) alle Infos, die uns zugetragen werden, veröffentlichen.

 

Gez. S. Jelinski/Sportreferat

Übungsleiterkurse 2017

Die Termine für die Übungsleiterkurse 2017 stehen fest!

 

27. Juni - 04. Juli 2017

Kursort: Oberhausen, Kursleitung: Iris Haraldsson

Eignungsprüfung: 27. Juni 2017

Kurs Beginn: 27. Juni 2017, Kurs Ende: 03. Juli 2017

Abschlussprüfung: 04. Juli 2017

 

01. - 08. September 2017

Kursort: Mariapfarr, Kursleitung: Dr. Inger Lankmayer

Eignungsprüfung: 01. September 2017

Kurs Beginn: 01. September 2017, Kurs Ende: 07. September 2017

Abschlussprüfung: 08. September 2017

 

26. Oktober - 06. November 2017

Kursort: Semriach, Kursleitung: Piet Hoyos

Eignungsprüfung: 26. OKtober 2017

Kurs Beginn: 27. Oktober 2017, Kurs Ende: 05. November 2017

Abschlussprüfung: 06. November 2017

Jugendförderung 2017

Auch heuer wird es wieder die beliebte Kursförderung für Jugendliche geben!

Wie das funktioniert, könnt ihr hier nachlesen. 

 

Wir stellen gerade eine passende Kursliste für euch zusammen. 

Ihr wollt einen Kurs von eurem Verein/Hof bewerben, dann bitte unter jugend@oeiv.org ansuchen. 

Achtung: Es werden nur Kursbewerbungen von Jugendleitern des Vereins oder Veranstalter entgegengenommen. Kursleiter muss mindestens Instruktor / Trainer B sein. 

Fortbildung für Islandpferde Übungsleiter, Instruktoren und Reitlehrer

Kurs Nr. 17049
Fortbildung
für Islandpferde Übungsleiter, Instruktoren und Reitlehrer
Straßwalchen, S
05. März 2017
Beginn: 05.03.2017 09:00 Uhr, Ende: 05.03.2017 17:00 Uhr

Adresse:

Veranstalter:

Kontakt:

 

Leiter:

Vortragende(r):

Programm:

 

 

Unterkunft:

Teilnehmerkreis:

 

 

Fortschreibung der Lizenz für:

 

 

Mind. Teilnehmer:

Max. Teilnehmer:

Anmeldung:

 

Anmeldeschluss:

 

Union Reitergruppe Burghauser, Innerroid 5, 5204 Straßwalchen

Union Reitergruppe Burghauser, Referat Islandpferde

Gerhard Ledl, Innerroid 5, 5204 Straßwalchen, Tel. 0664 1918546,

E-Mail reiten@burghauser.at

Gerhard Ledl

Rupert Ziller

Aufbau von Hinternissen (Islandpferde u. Kleinpferde)

Praktische Übungen mit Reitschülern zur Vorbereitung von Sonderprüfungen, speziell Reiterpass u. Reiternadel

Direkt beim Veranstalter oder unter www.strasswalchen.com

Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferde Reitlehrer, Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitlehrer, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten

Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferde Reitlehrer, Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitlehrer, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten

8

20

 

Gerhard Ledl, ausschließlich schriftlich, Innerroid 5, 5204 Straßwalchen,

E-Mail reiten@burghauser.at, Teilnahmegebühr € 70,00

20.02.2017


Fortbildung für ÜL Islandpferde bis Islandpferdereitinstruktor

Kurs Nr. 17047
Fortbildung
für ÜL Islandpferde bis Islandpferdereitstruktor
Laaben, NÖ
25. - 26. Februar 2017
Beginn: 25.02.2017 09:00 Uhr, Ende: 26.02.2017 18:00 Uhr

Adresse:

Veranstalter:

Kontakt:

 

Leiter:

Vortragende(r):

Programm:

 

 

 

 

Besondere Hinweise:

Link:

Unterkunft:

Teilnehmerkreis:

 

Fortschreibung der Lizenz für:

 

Mind. Teilnehmer:

Max. Teilnehmer:

Anmeldung:

 

 

 

Anmeldeschluss:

 

Islandpferde Reitverein am Forsthof, Wöllersdorf 23, 3053 Laaben

Islandpferdereitverein Forsthof, Referat Islandpferde

Michael Adalsteinsson, Wöllersdorf 23, 3053 Brand-Laaben, Tel. 0664 1113793, E-Mail forsthof@gmx.at

Michaela Adalsteinsson

Gerd Heuschmann

Samstag: 9.00 Uhr bis ca. 12.00 Uhr Vortrag im Seminarraum des Hotels Steinberger in Laaben, ab 14.30 Uhr aktives Zusehen (mit Frage- und Diskussionsmöglichkeit nach jedem ReiterIn-Pferd-Paar und bei der Schulssrunde)

Sonntag vormittags und am Nachmittag ebenfalls aktives Zusehen 

Es sind einige Reiteinheiten zu vergeben (€ 160,00 inkl. Vortrag)

www.islandpferde-forsthof.com

Laaben: Hotel Post, Landgasthof zur Linde, Ferienwohnungen Laabnerhof

Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitinstruktor, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten

Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitinstruktor, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten

20

30

 

Michaela Adalsteinsson, ausschließlich schriftlich, Wöllersdorf 23, 3053 Brand-Laaben, Fax 02774 78976, E-Mail forsthof@gmx.at

Empfänger: Michaela Adalsteinsson, Kto: AT35 3266 7000 0160 4669, Verwendungszweck: Kursnr 17047

10.02.2017


Fehlerteufel

Liebe Platzierte des Sport-C-Rankings!

 

Wie manche von euch bemerkt haben, hatten wir im folgenden Beitrag zunächst die Überschriften vertauscht. Die gute Nachricht ist, dass die Hochrechnung grundsätzlich richtig ist. Die weitere gute Nachricht ist, dass JETZT alles richtig ist.

 

Seht es mir nach.

Usi Team-Sport

Rankings der Sport C Trophy

Die Ergebnisse der Turniersaison 2016 der Sport C Trophy sind nun online. Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten!

 

Ranking Viergang V5

Kinder: 1. Charlotte Haft, 2. Sophie Horner, 3. Anika Huber, 4. Johanna Osterkorn, 5. Jana Haberlik

Jugend: 1. Flora Fürnsinn, 2. Leonie Brandel, 3. Isabell Karmus, 4. Julia Lohringer, 4. Stella Krautenbacher

Junge Reiter: 1. Nina Mollich, 2. Karin Gradinger, 2. Laura Höfinger, 4. Nina Böhaker, 5. Chelsea Peeck

Allgemeine Klasse: 1. Anja Höcherl, 2. Melanie Schuh, 3. Christina Petru, 4. Marlene Schönberger, 5. Vera Habe

 

Ranking Tölt T7/T8

Kinder: 1. Asthildur Cesil Bjarkadóttir, 2. Charlotte Haft, 3. Anika Huber, 4. Sophie Horner, 5. Jana Haberlik

Jugend: 1. Anastasia Leiminger, 2. Flora Fürnsinn, 3. Lea Maria Priller, 4. Liliane Haft, 5. Isabell Karmus

Junge Reiter: 1. Karin Gradinger, 2. Johanna Anich, 3. Nina Mollich, 4. Julia Spitzer, 5. Laura Höfinger

Allgemeine Klasse: 1. Theresa Maria Schlederer, 2. Christiane Samplawsky, 2. Melanie Schuh, 4. Jennifer Strähle, 5. Christina Petru

 

 

Alle detaillierten Ergebnisse findet hier!

 

Fortbildung für Islandpferde Ausbilder

Kurs Nr. 17022
Fortbildung
für Islandpferde Ausbilder
Lengenfeld, NÖ
15. Jänner 2017
Beginn: 15.01.2017 10:00 Uhr, Ende: 15.01.2017 16:30 Uhr

Adresse:

Veranstalter:

Kontakt:

 

Leiter:

Vortragende(r):

 

Programm:

 

 

Link:

Unterkunft:

Teilnehmerkreis:

 

 

Fortschreibung der Lizenz für:

 

 

Mind. Teilnehmer:

Max. Teilnehmer:

Anmeldung:

 

 

 

 

Anmeldeschluss:

 

RV Islandpferde Lengenfeld, Erich Holtzerstraße 7, 3552 Lengenfeld

Verein Islandpferde Lassee, Referat Islandpferde

Mag. Petra Busam, Obere Hauptstraße 49, 2291 Lassee, Tel. 0660 5111177   E-Mail: petra@islandpferdeshop.at 

Mag. Petra Busam

Mag. Petra Busam

Susanne Jelinski

Skala der Ausbildung - ist sie tatsächlich im täglichen Unterricht anwendbar? (Teil 2) Überlegungen in Theorie und Praxis ob ein Hinführen zur "Skala der Ausbildung" zielorientierter wäre

www.islandpferde-lassee.jimdo.de

Bitte Quartierliste gesondert anfordern

Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferde Reitlehrer, Islandpferdereit-instruktoren, Islandpferdereitlehrer, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten

Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferde Reitlehrer, Islandpferde-reitinstruktor, Islandpferdereitlehrer, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten

8

20

Petra Busam, ausschließlich schriftlich, Obere Hauptstraße 49, 2291 Lassee, Fax 02213 2249, E-Mail: petra@islandpferdeshop.at

Teilnahmegebühr: 80,00 €, unter Anzahlung von 50,00 € 

Empfänger: Verein Islandpferde Lassee, Kto: AT42 4211 0527 1960 0000, Bank: Marchfelder Volksbank, Verwendungszweck: Kursnr. 17022

06.01.2017


Outdoor Riders Cup-Gewinnspiel

Wie im Vorfeld angekündigt, wurden unter allen Teilnehmern des Outdoor Riders Cup 2016 noch zwei tolle Gewinnspielpreise verlost. Die zwei glücklichen Gewinnerinnen sind beide aus der schönen grünen Steiermark:

  • Einen tollen Liegestuhl mit Islandpferdemotiv gewinnt Elisabeth Enders (Hestur).
  • Eine wunderschöne Abschwitzdecke in weihnachtlichem Rot von islandpferdeshop.at gewinnt Waltraud Andorfer (VIST)

Das Referat Freizeit & Breitensport gratuliert ganz herzlich den beiden Gewinnerinnen :-)

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren:

www.islandpferdeshop.at

 

slawik.com

FEIF macht WM Richter 2017 bekannt

Die FEIF hat diese Woche die WM-Richter 2017 bekannt gemacht, et voila, 3 Österreicher haben es in diesen elitären Kreis geschafft. Mit dem "Nachrücker" sogar 4.

Wir gratulieren den Nominierten ganz herzlich!

 

Die Richter für die Weltmeisterschaften 2017 sind: 

Andre Boehme
Anna Andersen
Åsa William
Einar Ragnarsson
Halldór Gunnar Victorsson
Johannes Hoyos
Lisa Olovsson
Lutz Lesener
Rune Svendsen
Sigurbjörn Viktorsson
Stefan Hackauf
Uschi Heller-Voigt
Valdimar Auðunsson

 

Die Reserve-Richter sind Christian Reischauer und Nicolai Thye.

Wir präsentieren: Die Gewinner des Outdoor Riders Cup 2016

Bis 30. November 2016 hatten die Teilnehmer des Outdoor Riders Cup 2016 die Möglichkeit, Ritte zu melden und Punkte für den Cup zu sammeln. Gewertet wurde jeder Ritt ab zwei Stunden Dauer. Insgesamt haben unsere Teilnehmer im Rahmen des Cups mehr als 1.000 Stunden im Sattel verbracht. 357 Ritte wurden für den Cup gemeldet. 
Dabei war das Spektrum der gemeldeten Ritte mannigfaltig und bunt: So wurden etwa mehrtägige Herbstritte, Tagesritte (z.B. zum Schutzhaus, zum Schwarzensee oder zum Wasserspeicher), Nachtritte, Wildschweinrunden, Panoramarunden oder Halloweenritte im lustigen Kostüm gemeldet. 

Besonders freut uns dabei, dass die Cup-Teilnehmer aus fast allen Regionen aus Österreich kamen. So haben sich dieses Jahr Reiter aus Tirol, aus Salzburg, aus der Steiermark, aus dem Burgenland, aus Oberösterreich, aus Kärnten, aus Niederösterreich und aus Wien am Outdoor Riders Cup beteiligt.

 

Aber nun wollen wir Euch nicht länger auf die Folter spannen ;-) 

 

Das sind die Gewinner des Outdoor Rider Cups 2016:

Wertungsklasse Erwachsene

1. Platz: Susanne Edinger

2. Platz: Gabriele Payr

3. Platz: Stephanie Kubec

 

Wertungsklasse Jugendliche:

1. Platz: Jessica Umgeher

2. Platz: Desiree Benyr

3. Platz: Nina Rogl

 

Wertungsklasse Kinder:

1. Platz: Hannah Berndorfer

2. Platz: Elisabeth Griesmaier

3. Platz: Elvira Kerndler

 

Interviews der Gewinner findet Ihr in Kürze auf miia.at

 

Alle Teilnehmer, die zumindest einen Ritt gemeldet haben, erhalten kostenlos ein Outdoor Riders Cup-Aufkleber-Set und ein Islandpferdeshop-T-Shirt. Die Gewinner des Cups (1.-3. Platz der jeweiligen Altersklasse) dürfen sich neben Medaillen auch über tolle Sachpreise freuen.

 

Zudem werden unter allen Teilnehmern eine sehr schöne Sonnenliege mit Islandpferde-Motiv und eine Abschwitzdecke verlost.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren für Ihre Unterstützung:

islandpferdeshop.at

slawik.com

 

5 Nominierungen für Österreich für "Good & Harmonious Riding"

Die FEIF hat 111 Namen von Reitern veröffentlicht, die in der Saison 2016 für Schönes & Harmonisches Reiten ausgezeichnet wurden. Unter Ihnen finden sich auch 5 Österreichern. Der ÖIV gratuliert ganz herzlich:

 

 

 

Inger Lankmayer

Oliver Kubinger

Anna Sager

Katia Kirchschlager

und Nina Borstnar

Fortbildung für ÜL Islandpferdereiten bis Islandpferdereitinstruktoren

Kurs Nr. 16220
Fortbildung
für ÜL Islandpferdereiten bis Islandpferdereitinstruktor
St. Radegund, OÖ
13.–14. Dezember 2016
Beginn: 13.12.2016 9:00 Uhr, Ende: 14.12.2016 15:00 Uhr

Adresse:

Veranstalter:

Kontakt:

 

Leiter:

Vortragende(r):

Programm:

 

 

Stall:

Link:

Unterkunft:

Teilnehmerkreis:

 

Fortschreibung der Lizenz für:

 

Mind. Teilnehmer:

Max. Teilnehmer:

Anmeldung:

 

 

 

Anmeldeschluss:

 

Pferdefreunde im Schwabenlandl Schwabenlandl 10, 5121 St. Radegund

Islandpferdereithof Piber, Referat Islandpferde

Karl Piber, Schwabenlandl 10, 5121 St. Radegund, Tel. 0664 3372237,

E-Mail: ipr.piber@islandpferd.at

Karl Piber

Marlise Grimm

Interieur - Exterieur - Gangveranlagung in Theorie und Praxis
Pferd und Reiter richtig einschätzen und dazu passende Ausbildungspläne gestalten

Gebühr für Box/Tag € 15,00

www.reithof-piber.at

Gasthaus Habl /St. Radegund, Gasthaus Entenwirt/Tarsdorf

Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitinstruktor, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten und Interessierte

Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitinstruktor, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten

8

20

Karl Piber, ausschließlich schriftlich, Schwabenlandl 10, 5121 St. Radegund, Fax: 06278 8517 4, E-Mail: ipr.piber@islandpferd.at, Teilnahmegebühr: 150,00 €, unter Anzahlung von 90,00 €, Empfänger: Karl Piber, Kto: AT986000000078625132, Verwendungszweck: Kursnr.: 16220

27.11.2016

 


Der ÖIV hat Nachwuchs bekommen :-)

 

Wir gratulieren Inger und Flo ganz herzlich zur Geburt ihres Sohnes:

 

VALENTIN LAURIN,

geboren am 11.11.2016, 11:06 Uhr, 2.940 Gramm und 51 cm

 

 

Wir freuen uns mit den frischgebackenen Eltern, wünschen ihnen alles Liebe und Gute und sind schon gespannt, wann wir den kleinen Faschingsprinzen zum ersten Mal auf einem Islandpferd reiten sehen :-)

Neue Übungsleiter

 

Das ÖIV Ausbildungsreferat gratuliert den neuen Übungsleitern

 

Mit Auszeichnung haben bestanden: Johanna Kirchmayr, Monika Schrögenauer und Anna-Katharina Vas.

Herzlichen Glückwunsch an Vivienne Baur, Melanie Baur, Andrea Czepl, Romana Gilli, Martina Grasböck, Isabella Juris, Pia Kallinger, Lilith Rubina Kanov, Simone Köck und Nicola Tschugmell!

IIÖ Fotowettbewerb 2016

Nochmals herzliche Gratulation und vielen Dank für die zahlreichen Einreichungen zu unserem Fotowettbewerb 2016 in der IIÖ 02/16. Unsere Gewinnerin Caro Aschenberger konnte von ÖIV-Präsidentin Daniela Sasse ihren Preis entgegen nehmen. Danke ebenfalls an die Preisstifterinnen Thordis Hoyos und Maria Dolezal!

MEM 2018... and the winner is....

..... Österreich!

 

Nach 2010 konnte sich endlich wieder ein österreichischer Veranstalter bei der Abstimmung der mitteleuropäischen Sportleiter durchsetzen.

 

Die Mehrheit hat sich für die Bewerbung vom "Haus der Pferde" Langschwarza entschieden.

 

Der ÖIV gratuliert ganz herzlich!

Fortbildung für ÜL Islandpferde bis Islandpferdereitinstruktoren

Kurs Nr. 16217
Fortbildung
für ÜL Islandpferde bis Islandpferdereitinstruktor
Laaben, NÖ
3.–4. Dezember 2016
Beginn: 03.12.2016 9:00 Uhr, Ende: 04.12.2016 18:00 Uhr
Adresse: Islandpferde Reitverein am Forsthof Wöllersdorf 23, 3053 Laaben
Veranstalter: Islandpferdereitverein Forsthof, Referat Islandpferde
Kontakt: Michaela Adalsteinsson, Wöllersdorf 23, 3053 Brand-Laaben, Tel. 0664 1113793, E-Mail: forsthof@gmx.at
Leiter: Michaela Adalsteinsson
Vortragender: Gerd Heuschmann
Programm: Samstag: 9:00 Uhr bis ca 12:00 Uhr Vortrag im Seminarraum des Hotels Steinberger in Laaben, ab 14:30 Uhr aktives Zusehen (mit Frage- und Diskussionsmöglichkeit nach jedem ReiterIn-Pferd-Paar und bei der Schlussrunde)
Sonntag vormittags und am Nachmittag ebenfalls aktives Zusehen
Besondere Hinweise: Es sind einige Reiteinheiten zu vergeben (€ 160,00 inkl. Vortrag)
Link: www.islandpferde-forsthof.com
Unterkunft: Laaben: Hotel Post, Landgasthof zur Linde, Ferienwohnungen Laabnerhof
Teilnehmerkreis: Islandpferdereitinstruktor, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten und Interessierte
Fortschreibung der Lizenz für: Islandpferdereitinstruktor, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten
Mind. Teilnehmer: 20
Max. Teilnehmer: 30
Zahlungsinfo: € 105,00, mit Reiteinheit € 160,00
Anmeldung: Michaela Adalsteinsson, ausschließlich schriftlich, Wöllersdorf 23, 3053 Brand-Laaben, Fax: 02774/78976, E-Mail: forsthof@gmx.at, Teilnahmegebühr: 105,00 €, Empfänger: Michaela Adalsteinsson, Kto: AT35 3266 7000 0160 4669, Verwendungszweck: Kursnr.: 16217
Anmeldeschluss: 10.11.2016

Finale NÖ-Islandpferdeshopcup 2016

Hallo liebe NÖ-IslandpferdeshopCup Reiter!

 

Das Finale 2016 auf der Mühlbachweide (15./16. Oktober) steht vor der Türe. Nennschluss ist morgen Sonntag!

 

Also, hopphopp, hier geht´s zum Nennformular: clicky

Uli Fertsak & Hannah Chmelik bestehen die Prüfung zum nationalen Sportrichter

 

 

 

 

Team Sport sowie der gesamte ÖIV-Vorstand gratulieren Uli Fertsak und Hannah Chmelik zur bestandenen Prüfung "nationaler Sportrichter"

 

 

Vorläufiger Zeitplan Semriach/Steirische

Liebe Alle, unten angehängt findet ihr den vorläufigen Zeitplan für die Steirischen Meisterschaften nächstes Wochenende.

 

Bitte notiert, dass ungewohnterweise nicht Toni Amend Meldestelle/Rechenbüro macht, sondern ein neues Team bestehend aus Susi Glaser Feuerstein und Anna Luschin. Für Anfragen, Umnennungen, etc. lauten die Kontaktdaten +43 650 3698094 oder isi-nennung@gmx.at

Download
2016VLZeitplanSteirische.pdf
Adobe Acrobat Dokument 239.2 KB

Fortbildung am 23.10.16

Kurs Nr. 16223
Fortbildung
für Islandpferdeausbilder
Lassee, NÖ
23. Oktober 2016
Beginn: 23.10.2016 10:00 Uhr, Ende: 23.10.2016 16:30 Uhr
Adresse: Verein Islandpferde Lassee Obere Hauptstr. 49, 2291 Lassee
Veranstalter: Verein Islandpferde Lassee, Referat Islandpferde
Kontakt: Mag. Petra Busam, Obere Hauptstr. 49, 2291 Lassee, Tel. 0650 5111177, E-Mail: petra@islandpferdeshop.at
Leiter: Mag. Petra Busam
Vortragender: Mag. Petra Busam
  Susanne Jelinski
Programm: Skala der Ausbildung – ist sie tatsächlich im täglichen Unterricht anwendbar?
Überlegungen in Theorie und Praxis ob ein Hinführen zur „Skala der Durchlässigkeit“ zielorientierter wäre
Überleitung zu den FIPO Leitgedanken
Link: www.islandpferde-lassee.jimdo.com
Unterkunft: Bitte Quartierliste gesondert anfordern
Teilnehmerkreis: Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferde Reitlehrer, Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitlehrer, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten, Interessierte Islandpferdereiter
Fortschreibung der Lizenz für: Fena-Islandpferdereitinstruktor, Islandpferde Reitlehrer, Islandpferdereitinstruktor, Islandpferdereitlehrer, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten
Mind. Teilnehmer: 8
Max. Teilnehmer: 20
Zahlungsinfo: € 80,00 inkl. Getränke
Anmeldung: Petra Busam, ausschließlich schriftlich, Obere Hauptstr. 49, 2291 Lassee, Fax: 02213 2249, E-Mail: petra@islandpferdeshop.at, Teilnahmegebühr: 80,00 €, unter Anzahlung von 50,00 €, Empfänger: Verein Islandpferde Lassee, Kto: AT42 4211 0527 1960 0000, Verwendungszweck: Kurs: 16223
Anmeldeschluss: 20.10.2016

Bericht zur Fohlenreise

 

 

Die diesjährige Fohlenreise war ein voller Erfolg.

 

Den gesamten Bericht und die Ergebnisse der Fohlenreise 2016 erhalten Sie hier.

NÖ-Islandpferdeshop-Cup

Nicht nur die Worldranking Saison geht dem Ende zu, sondern auch der beliebte niederösterreichische IslandpferdeshopCup. Nächstes Wochenende steht der Babenberg am Programm, und 15./16. Oktober findet das Finale 2016 auf der Mühlbachweide statt.

 

Nennschluss für Babenberg ist der 18. September. Zur Ausschreibung geht es hier: Clicky

164 Starter am Saisonfinale

Die Steirische in Semriach verbucht 164 Starter! Guckst du Nennliste...

Download
2016NennlisteSteirische.pdf
Adobe Acrobat Dokument 161.1 KB

Fortbildung

Kurs Nr. 16213
Fortbildung
für ÜL Islandpferde bis Islandpferdereitinstruktor
Laaben, NÖ
8.–9. Oktober 2016
Beginn: 08.10.2016 9:00 Uhr, Ende: 09.10.2016 18:00 Uhr
Adresse: Islandpferde Reitverein am Forsthof Wöllersdorf 23, 3053 Laaben
Veranstalter: Islandpferdereitverein Forsthof, Referat Islandpferde
Kontakt: Michaela Adalsteinsson, Wöllersdorf 23, 3053 Brand-Laaben, Tel. 0664 1113793, E-Mail: forsthof@gmx.at
Leiter: Michaela Adalsteinsson
  DI. Roswitha Schreiber-Jetzinger
Vortragender: DI. Roswitha Schreiber-Jetzinger
Programm: Beginn jeweils 9:00 Uhr
Samstag und Sonntag bis 13:00 Uhr Theorievortrag (Ort richtet sich nach der Teilnehmeranzahl, wird rechtzeitig bekannt gegeben), ab 14:30 Uhr Anschauung in der Reithalle (Islandpferdezentrum Forsthof), auf Wunsch kann auch mit eigenem Pferd an der Praxis teilgenommen werden, (Komplettpreis € 270,00 bei voller Auslastung der Reitplätze € 250,00)
Näheres zur Anschauung/Praxis: ReiterInnen mit Grundkenntnissen können mittels verschiedener Übungen ohne und mit Pferd ihren Sitz und ihre Kommunikation mit dem Pferd verbessern und zu mehr Körperbewusstsein gelangen. Durch Geschmeidigkeit, Stabilität und klarere Hilfen wird Reiten für Pferd und Reiter angenehmer.
Centered Riding® wird erfolgreich von ReiterInnen jeden Alters, Interesses, Reitweise und Ausbildungsstandes verwendet.
Literartur: Reiten aus der Körpermitte Band I und II
Stall: Gebühr für Box/Tag € 15,00 Box beziehbar ab 16.9. 14:00 Uhr bis 19.9. 14:00 Uhr
Link: www.islandpferde-forsthof.com
Unterkunft: Laaben: Hotel Post, Landgasthof zur Linde, Ferienwohnungen Laabnerhof, Urlaub am Bauernhof
Teilnehmerkreis: Islandpferdereitinstruktor, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten und Interessierte
Fortschreibung der Lizenz für: Islandpferdereitinstruktor, Reitwart Islandpferdereiten, Übungsleiter Islandpferdereiten
Mind. Teilnehmer: 10
Max. Teilnehmer: 20
Anmeldung: Michaela Adalsteinsson, ausschließlich schriftlich, Wöllersdorf 23, 3053 Brand-Laaben, Fax: 02774 78976, E-Mail: forsthof@gmx.at, Teilnahmegebühr: 138,00 €, Empfänger: Michaela Adalsteinsson, Kto: AT35 3266 7000 0160 4669, Verwendungszweck: Kursnr.: 16213
Anmeldeschluss: 01.10.2016

Fortbildung

Kurs Nr. 16199
Fortbildung
für ÜL Islandpferdereiten
Velden - Fahrendorf, K
16. September 2016
Beginn: 16.09.2016 12:00 Uhr, Ende: 16.09.2016 20:00 Uhr
Adresse: OG Rosenhof Velden Kleiner Sternberg 1, 9220 Velden - Fahrendorf
Veranstalter: LFV-K, Referat Isländer
Kontakt: Monika Gruber, Kleiner Sternberg 1, 9220 Velden, Tel. 0676 846892600, E-Mail: monika.gruber@rosenhof-velden.at
Leiter: Josef Auer
Vortragender: Josef Auer
Programm: Vermittlung der Reiterhilfen und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Töltarbeit (5 ÜE)
Für die praxisorientierte und individuelle Besprechung sind Theorieeinheiten vorgesehen (3 ÜE)
Besondere Hinweise: Pferde: für die Veranstaltung werden die Pferde vom Rosenhof zur Verfügung gestellt. Kostenpauschale: € 20,00
Teilnehmerkreis: Übungsleiter Islandpferdereiten
Fortschreibung der Lizenz für: Übungsleiter Islandpferdereiten
Anmeldung: Monika Gruber, ausschließlich schriftlich, Kleiner Sternberg 1, 9220 Velden, E-Mail: monika.gruber@rosenhof-velden.at, Teilnahmegebühr: 100,00 €, unter Anzahlung von 100,00 €, Empfänger: Rosenhof Velden, Kto: AT983955900000012419, BLZ: RZKTAT2K559, Verwendungszweck: ÜL Fortbildung
Anmeldeschluss: 01.09.2016

miia goes Hippoturnier

Weil es einfach beeindruckend und schön ist, was Islandpferde und tolle Menschen bewirken können.

 

Neuer Beitrag auf www.miia.at

Frau Kekhs`Lexikon

WR? WF? FIPO? FIZO? FEIF?

 

Eingefleischte Islandpferdefans und miia-Leser sollten mit spielender Leichtigkeit durch dieses Abkürzungslabyrinth tölten können ... das findet jedenfalls auch Frau Kekhs und hat mir ein bisschen etwas dazu erklärt!

 

Neuer Beitrag auf www.miia.at

NÖM 2016

Eine großartige NÖM ist das Wochenende 2./3./4 September auf Gut Pöllndorf in Weistrach über die Bühne gegangen.

 

Alle Ergebnisse sind spätestens ab morgen Montag im Ergebnisdienst.

 

Schmankerln und Isidergeschichten findet ihr im ÖIV-Live-Ticker hier: clicky

NÖM Weistrach kein Worldranking

Archivbild WM-Quali Anno 2009
Archivbild WM-Quali Anno 2009

Liebe Starter der NÖM 2016!

 

Diese Information ergeht im Besonderen an die genannten Reiter der Passbewerbe!

 

Aufgrund des kurzfristigen Ausfalls des "foreign international FEIF-Judges", ist es nicht möglich, die Passbewerbe der NÖM ins Worldranking einzureichen. D.h. so wie die Ovalbahnbewerbe, gelten P1, P2 und PP1 für die Ermittlung der NÖ-Meisertitel, aber nicht für WR-Punkte.

Diese Entscheidung wurde gemeinschaftlich zwischen der Turnierleitung, der NIV und dem ÖIV getroffen, wobei ich anmerken möchte, dass seitens des ÖIV vorgesehen ist, Landesmeisterschaften zukünftig unbedingt als WR-Turniere zu konzipieren.

 

Im Falle NÖM 2016 wurde die Entscheidung für Weistrach per Abstimmung im NIV-Gremium getroffen. Ich wurde in letzter Zeit mehrfach danach gefragt, deshalb darf ich die Gelgenheit nutzen, um diese Entscheidungsfindung aufzuklären. Zur Wahl standen Worldranking nicht im eigenen Bundesland, oder in Weistrach, einer zweifelsfrei sehr beliebten Turnieraustragungsanlage, die leider "Opfer" des 250m-Ovalbahn-FEIF-Reglements geworden ist.

 

Voila, die Mehrheit wollte in Weistrach den NÖ-Meister austragen, und ich finde das geht auch in Ordnung so. Als "Goodie" für Reiter, die sich für die Nominierung für Nationalkader Allgemein oder Jugend empfehlen wollen, werden die Ergebnisse freilich angerechnet (Passbahn und Ovalbahn).

 

Wer von den Passreitern mit dieser Regelung nicht zufrieden ist, und von seiner Nennung aufgrund des WR-Cancels zurücktreten will, möchte sich bitte mit Gerhard Hochholzer in Verbindung setzen.

 

Ich gehe davon aus, dass wir uns alle nächste Woche in Weistrach sehen.

 

Usi/Sportchefin ÖIV

Download
Hier noch die Nennliste
2016NennlisteNÖM.pdf
Adobe Acrobat Dokument 120.0 KB

Saarwellingen MEM 2016

Fotovermerk: Bettina Treiber
Fotovermerk: Bettina Treiber

Liebe MEM-Follower!

 

Die Technik hat uns einen ordentlichen Streich gespielt, sodass wir leider den traditionellen Live-Ticker nicht realisieren konnten. Ich bitte um Nachsicht.

 

Zu den Hardfacts zur MEM, kann ich mit Stolz berichten, dass das mannschaftliche Auftreten Österreichs, wie immer, Römisch I war, und auch die sportlichen Leistungen sehr zufriedenstellend waren. Auch wenn wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass es für einen Titel diesmal leider nicht gereicht hat, und wir den Kampf um Platz 3 in der Mannschaftswertung um Haaresbreite gegen die Niederlande verloren haben.

TROTZDEM durften wir 3 Titel-Podestplätze bejubeln, und zwar den 2ten Platz in der Gesamtwertung 5Gang Klasse YR von Isi Steck mit ihrem Galdur, sowie deren 3ten Platz im Fünfgang YR einzel, und Oliver Kubinger mit seinem Dimmi, als Drittplatzierten in der T2 (der, was zwar schon bekannt sein dürfte, hier aber noch einmal erwähnt wird, als der Pechvogel des Fünfgang-B-Finals gilt, nachdem sich Dimmi gleich im ersten Aufgabenteil von seinem Schuhwerk getrennt hat).

 

Ohne Glück, geht´s bekanntlich auch nicht, so durften wir uns sehr freuen, dass Uli Fertsak mit ihrer Ida von Platz 18 ins Töltpreis B-Finale gerutscht ist, wo sie sich wacker geschlagen hat und immerhin mit Platz  3 (also quasi 8) abgeschlossen hat. Ganz so weit war der Weg für Marie Lichtenegger mit Dynblakkur nicht, so ist sie von Platz 13 in das B-Finale nachgerückt und konnte dort noch den zweiten (also 7ten Platz erringen). Besser ist es für Marie mit Náttar im Viergang-Preis gelaufen. Nach einem kleinen Hoppala in der Vorentscheidung, ging sie als souveräne Gewinnerin des B-Finales hervor. Zum Schluss ist sie bis zum 4ten Platz hervor geritten. Bravo & Chapeau!

 

Gleich 3 Finalisten hatte Österreich im V2-Finale, das Sabine Samplawski mit ihrem Ísólfur ex-aequo für sich entscheiden konnte (Valdi mit Fylgia Platz 4, Arno mit Hlynur Platz 6), Im F2 legte Oliver Kubinger mit seinem selbstgezogenen Frederik einen Start-Ziel-Sieg hin. Hier, im F2-Finale, war auch Carina mit ihrer Völuspá vertreten, die mit Platz 4 abschließen konnte. Auf Valdi darf ich auch noch einmal zurückkommen, er wurde mit seiner Fylgia 3ter im Finale T3 - was angesichts des Zeitplans ein weiteres Meisterwerk war (Anm. alles innerhalb 1 Stunde).

 

So, nun komme ich noch zu unseren Passbahn-Rennpferden. Paula Chmelik konnte mit Náttdís Klasse YR den 5ten Platz im 250er Rennen UND in der Passprüfung ergattern, sowie den 4ten im Speedpass. Und Christiane Samplawski, die einen spontanen Start beim 150er Rennen gewagt hatte, schloss mit Platz 5 ab. Sörvi kann aber nicht nur Rennpassen, sondern auch Tölten, deshalb geht eine weitere Gratulation an Christiane für den 3ten Platz im T4!

 

Ich habe noch im Kopf, dass Theresa Hicker mit ihrem Fengur - bitter aber doch - ganz knapp an einem Finalpatz vorbeigeschrammt ist. Und jetzt hoffe ich, dass sich niemand aus dem kanpp 40 Pferde starken Starterfeld wegen "Nicht-Erwähnt-Werdens" übergangen fühlt. Das täte mir sehr Leid.

 

Abschließend, möchte ich noch einmal die Professionalitiät, und die gute Stimmung innerhalb des Teams-Austria hervorheben, mich bei Einar für seine Team-Leaderschaft bedanken, und allen Reitern einen guten Saisonausklang 2016 wünschen.

 

Eure Sportchefin!

 

 

Fohlenreise 2016

Die Fohlenreise geht 2016 in die nächste Runde. Ausschreibung reichen wir am Abend nach.

 

Start ist am 4.9. in Weistrach im Rahmen der NÖM. Dann 5.9. in Vordernebelberg und Liezen. Es folgen am 6.9. Freising, Leibsdorf und Malta. 7.9. Maria Pfarr und Wagrain. Den Abschluss machen Tarrenz und Kufstein am 8.9.

 

Anmeldungen über unser Formular

 

Download
Fohlenreise 2016.odt
Open Office Writer 19.7 KB

Nachlese vom FEIF YouthCup in Exloo

Nun ist es schon mehr als eine Woche her, als die erfolgreiche Frauschaft vom Feif Youth Cup aus Holland heimgekehrt ist.

Tina und die Mädels haben ja ausführlich über Ergebnisse, Erlebnisse und alles drum herum in ihrem Blog gepostet. Danke an dieser Stelle an Tina für den tollen Support des Blogs UND die tolle Betreuung der Reiterinnen.

Das Jugendreferat möchte den 5 Reiterinnen noch einmal ganz herzlich gratulieren, eine sehr beachtliche Leistung für Team Austria. Eine Menge Medaillen und sogar ein riesen Pokal wurden ergattert. Ich wage zu behaupten es war der allererste Sieg für Österreich im Cross Country. Super Caro!

Dann habe ich noch eine schöne Nachricht für die 5 Teilnehmerinnen.

Ihr bekommt ab sofort, wie die FYC Reiterinnen in den Jahren zuvor, einen Platz im heißbegehrten ÖIV Jugendkader!

Nun heißt es dran bleiben, weitertrainieren und die internationale Erfolgsstrecke weiterführen. Nächstes Jahr geht's ja wieder zur WM und es wäre nicht das erste mal, dass eine FYC Teilnehmerin das darauf folgende Jahr zur Weltmeisterschaft fährt. Wir halten euch die Daumen!

Hannah für das Jugendreferat

 

Auszug aus den FEIF-Rules S 2.3.1 - Vorrunden mit 1 Reiter in der Bahn

Weil es immer wieder nicht richtig gemacht wird:

 

The horse must enter the oval track and proceed directly to either one of the short sides. However, the horse must not pass beyond the end of the short side without beginning the test. Possibilities of entering and beginning the test with the entrance on the long or on the short side are shown on the drawing in S14.3.

 

The rider must salute the judges visibly by nodding his head, thus indicating the beginning of the test. The change between the sections should be at the middle of the short side. An exception is in pace, which is shown only on the long sides. To have marks for any gait, the gait should be shown on at least one of the long sides, except for walk, which should be shown for at least one half long side.

 

Having finished the last section of the test, the rider must have brought his horse back to walk by the middle of the long side at the latest. Exit via the oval track.

 

Noch Fragen?

Usi/Team-Sport

 

FIZO Semriach Ergebnisse

Die Ergebnisse von der FIZO in Semriach befinden sich unter "mehr lesen"

Download
FIZO Semriach Ergebnisse
FIZO_semriach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 383.9 KB

Nanu? Wer wirst denn du?

Fohlenreise. Hm. Da hab ich vor kurzem hier mal was gelesen. Was ist das denn? Ein Ausflug für Fohlen?

 

Gut, dass es Menschen gibt, die sich ausgezeichnet mit Fohlen auskennen. Und auch wissen, warum diese manchmal auf Reisen gehen. Barbara Kirchmayr-Urban hat mir all meine neugierigen Fragen beantwortet.

 

Ein neuer Beitrag auf www.miia.at

 

Austria goes MEM

Fotovermerk: Bettina Treiber - www.isi-aktuell.de
Fotovermerk: Bettina Treiber - www.isi-aktuell.de

Die österreichischen Jugendlichen schlagen sich ganz famous in Exloo, und fahren einen Finalplatz nach dem anderen ein, und für die jungen Reiter und die allgemeine Klasse steht nach der ÖM/ÖJM der nächste Groß-Event ins Haus: MEM/Saarwellingen.

 

Angeführt von den neuen österreichischen Meisterinnen Johanna Kirchmayr und Paula Chmelik in der Klasse junge Reiter, sowie dem 3fach Meister und Staatsmeister Oliver Kubinger mit seinem Dimmi, schickt Österreich erstmals eine volle Equipe ins Rennen. Ein Detail, das mich als Sportchefin besonders stolz macht! Seht im folgenden Team-Austria

 

HoppAuf!

Eure Usi

André Samplawski

Andreas Höpfner

Angelike Lehner

 

Anja Nathalie Kahlig

Anna-Lisa Dorsch

Arno Braschel

Brigitte Braschel

Carina Mayerhofer

Carole Herritsch

Christiane Samplawski

Gerrit Sager

 

 

Hannah Chmelik

Isabella Steck

Johanna Kirchmayr

 

Julia Doppler

Lisi Stadlbauer

Marie Lichtenegger

 

 

Martina Pleschounig

Michaela Moser

Oliver Kubinger

 

Paula Chmelik

Sabine Samplawky-Graf

 

Sophie Kovac

 

Steffanie Höpfner

Theresa Hicker

Ulrike Fertsak

Valdimar Auðunsson

Vanessa Pleschounig

Blika von Riedelsbach

Gloria vom Forstwald

Svört

Tjaldur vom Störtal

Sólon vom Lipperthof

Sverta vom Forstwald

Hlymur frá Ragnheiðarstöðum

Náttar frá þorláksstöðum

Völuspa frá Skufslaek

Höfdingi frá Saelukoti

Sörvi vom Bärenfilz

Örvar frá Saudanesi

Sigur frá Holabaki

Spa frá Vödlum

òlga frá Hurdarbaki

Galdur frá Flagbjarnaholti

Hani von Hof Osterkamp

Sylgja frá Grund II

Stjarna frá Hunsstöðum

Helga RE frá Feti

Austri frá Flagbjarnaholti

Dynblakkur frá þóreyjarnúpi

Samur frá Litlu-Brekku

Hafeti von St. Radegund

Hugi fra Teland

Dimmi vom Moarschusterhof

Frederik von Fürstenbrunn

Nàttdis vom Eylershof

Balthasar von Riedelsbach

Isòlfùr vom Habichtswald

Naela frá Thjotanda

Salka vom Pfaffenbuck II

Aura vom Forstwald

Fengur frá Brú

Ida frá Litlu-Tungu 2

Fylgja frá Grenstanga

Kilian vom Nahetal


FEIF Young Leaders' Event

Vom 28.-30.10.2016 veranstaltet das Jugendreferat der FEIF in Schweden ein Seminar für die Altersgruppe 18-26 Jahre zum Thema "Connection and Leadership" - Guestspeaker ist Perry Wood! Genaueres dazu findet ihr im beigefügten PDF.

Österreich darf drei TeilnehmerInnen schicken! Kosten sind wirklich günstig: 170,-- (Unterkunft, Essen, Seminar) + Flug!

Wer Interesse hat und teilnehmen möchte, bitte das Teilnahmeformular ausfüllen und ehestbald an jugend@oeiv.org schicken. Wir melden euch dann bei der FEIF an!

Nicht irritieren lassen: Anmeldedeadline war schon, aber es gibt noch Plätze!!!

Download
FEIF YL registration form 2016-1.doc
Microsoft Word Dokument 317.5 KB
Download
FEIF YL Seminar Oct 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.7 KB

ÖM/ÖJM 2016 - Stadl-Paura aus dem WR-Dornröschenschlaf erweckt

Fotovermerk: Irene Pirch
Fotovermerk: Irene Pirch

WM-Nostalgie, einzigartige Anlagemöglichkeiten, OÖ-Landesausstellung, usw., galten als schlüssige Gründe, warum die ÖM/ÖJM 2016 an Stadl-Paura vergeben wurde. Und nach einem tollen Turnierwochenende lässt es sich bestätigen: gut war´s, dass das Team rund um Toni Amend beharrlich an der WR-Wiederauferstehung dieser Anlage gearbeitet hat.

 

Ganz besonders sehen das bestimmt die neuen Österreichischen Meister & Staatsmeister so. Der ÖIV gratuliert allen Siegern und Platzierten auf das Herzlichste!

 

Allgemeine Klasse

5-Ganggesamt Staatsmeister Oliver Kubinger - Dimmi vom Moarschusterhof

4-Ganggesamt Staatsmeisterin Inger Lankmayer - Colin vom Kranichtal

T1 - Inger Lankmayer - Colin vom Kranichtal

T2 - Oliver Kubinger - Dimmi vom Moarschusterhof

V1 - Inger Lankmayer - Colin vom Kranichtal

F1 - Oliver Kubinger - Dimmi vom Moarschusterhof

P2 - Helga Hochstöger - Nóri von Oed

PP1 - Lisa Förster - Erill frá Miðsitju

Gæðingakeppni A-Flokkur - Marie Lichtenegger - Spá frá Vödlum

Gæðingakeppni B-Flokkur - Viktoria Stowasser - Keimur frá Kjartanstödum

 

Junge Reiter

4-Ganggesamtmeisterin - Nadine Schweiger - Skrekkur frá Hnjúkahlíð

T1 - Nadine Schweiger - Skrekkur frá Hnjúkahlíð

T2 - Theresa Hicker - Fengur frá Brú

V1 - Johanna Kirchmayr - Hani von Hof Osterkamp

F1 - Mayara Gerevini - Sefja von Vindstadir

P1 - Anja Kahlig - Solon vom Lipperthof

P2 - Paula Chmelik - Náttdís vom Eylershof

PP1 - Paula Chmelik - Náttdís vom Eylershof

 

Jugendklasse

4-Ganggesamtmeisterin - Vanessa Nimmrichter - Dyri frá Fjallaborg

5-Ganggesamtmeisterin - Katia Kirchschlager - Tumi fom Stefanihof

T3 - Katia Kirchschlager - Trostan vom Stefanihof 

T4 - Katia Kirchschlager - Tumi vom Stefanihof

V2 - Anna Sager - Hreimur frá Holum

F2 - Katia Kirchschlager - Tumi vom Stefanihof

P2 - Nina Borstnar - Spaði frá Hvoli

PP1 - Nina Borstnar - Spaði frá Hvoli

 

Kinderklasse

Gesamtmeisterin - Sophie Horner - Austri vom Hof Osterkamp

V5 - Johanna Osterkorn - Aría frá Efri-Rauðalæk

F9 - Hannah Hagler - Frekja von Aderkamp

T7 - Sophie Horner - Austri vom Hof Osterkamp

 

 

 

Die Mannschaftsgesamtwertung hat Weistrach errungen! Falsch! Die Gesamtwertungen. Der Reitverein Weistrach war mannschaftlich sowohl in A/B als auch in der C-Klasse unschlagbar!

 

 

 

miia goes ÖM

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen!

Gestern war ich auf der ÖM in Stadl-Paura. Es war toll. Tolle Pferde und tolle Reiter. Tolle Bewerbe.

 

Was ich sonst noch alles gesehen hab?

Hab alles brav aufgeschrieben. Wie immer auf www.miia.at.

Vorläufiger Zeitplan ÖM/ÖJM

Download
Voila, da ist er, der vorläufige Zeitplan....
2016VLZeitplanOEST.pdf
Adobe Acrobat Dokument 158.2 KB

Ein Turnier der besonderen Art

Ich mag Dinge, die Großes im Kleinen bewirken. Dinge, die ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Dinge, die Menschen helfen, die es wirklich brauchen.

 

Und das alles mit der großartigen Hilfe von unseren geliebten Islandpferden.

 

Alles über das einzigartige Hippoturnier findet im neuen Beitrag von www.miia.at

 

 

 

Nennliste ÖM/ÖJM

Download
Für alle Surfmuffel, wie mich, die sie auf der FB-Site nicht entdeckt haben..
2016NennlisteÖMÖJM.pdf
Adobe Acrobat Dokument 974.3 KB

Sommer Foto gesucht!

Ausschreibung ÜL Kurs Weistrach Oktober 2016

Kurs Nr. 16180
Eignungsprüfung/Lehrgang
für Übungsleiter Islandpferdereiten
Weistrach, NÖ
23.–30. Oktober 2016
Beginn: 23.10.2016 8:00 Uhr, Ende: 30.10.2016 18:00 Uhr
Adresse: Islandpferde Reitclub Weistrach Voralpenstr. 2, 3351 Weistrach
Prüfungsdatum: 30.10.2016
Veranstalter: RC Weistrach, Referat Islandpferdereiten
Kontakt: Barbara Kirchmayr-Urban, Voralpenstr. 2, 3351 Weistrach, Tel. 0664 2612336, E-Mail: barbara@poellndorf.at
Leiter: Barbara Kirchmayr-Urban
Vortragender: Christian Schneider
  Dr. Ebner
  Hannes Kirchmayr
  Barbara Kirchmayr-Urban
Programm: Eignungsprüfung Umfang:
Reiten von Ausschnitten einer Gehorsamsprüfung G4
Reiten einer Töltprüfung T7 (1.5)
Springen von 4 Einzelhindernissen in der Höhe von 60 cm

Lehrgang:
70 Unterrichtseinheiten, gegliedert nach folgenden Gegenständen:
1. Reittheorie (8)
2. Sattel- und Zaumzeugkunde (3)
3. Pferdehaltung (5)
4. Exterieur- und Veterinärkunde (8)
5. Sportbiologie (8)
6. Einführung in Pädagogik, Didaktik, Methodik (3)
7. Einführung in Trainings- und Bewegungslehre (3)
8. Praktische und praktisch-methodische Übungen (32)
Besondere Hinweise: Leihpferde sind begrenzt vorhanden, bitte rechtzeitig anfragen: office@poellndorf.at
Stall: Einzelbox/Tag € 15,-- inkl. Heu & Sägespäne, Boxen sind nur in begrenzter Anzahl vorhanden, bitte rechtzeitig anfragen: office@poellndorf.at, Box beziehbar ab 22.10.2016 bis 31.10.2016
Link: www.Poellndorf.at
Unterkunft: Zimmerliste: http://www.stpeterau.at/?menu=61&lang=1 und http://www.weistrach.gv.at/content.php?pageId=4122
Teilnehmerkreis: Interessierte Islandpferdereiter
Voraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre (zum Zeitpunkt der Eignungsprüfung), Nachweis über einen abgelegten Erste-Hilfe-Kurs (mind. 6 Stunden, max. 3 Jahre alt), Mitgliedschaft ÖIV u. Mitgliedschaft OEPS
Mind. Teilnehmer: 8
Max. Teilnehmer: 12
Zahlungsinfo: € 20,00 Bearbeitungsgebühr ÖIV, € 100,00 Eignungsprüfung, € 650,00 Kurs
Anmeldung: Petra Busam, Ausbildungsreferat ÖIV, ausschließlich schriftlich, mit vollständigem Namen, Adresse, Geburtsdatum, Mitgliedsnummer u. Erste-Hilfe-Kurs-Nachweis, E-Mail: ausbildung@oeiv.org, Empfänger: Kirchmayr und Partner KG, Kto: AT83 3203 3000 0081 2933, Verwendungszweck: Bearbeitungsgebühr, EP, Kurs
Anmeldeschluss: 10.10.2016

Mit fünf Gängen zum Oberösterreichischen Meistertitel

Wir bedanken uns ganz herzlich bei
Magdalena Bauer für den Nachbericht zur OÖM in Andorf.

17.-19.Juni 2016: Es ist wieder soweit. Die Oberösterreichische Landesmeisterschaft (heuer mit niederbayerischer Meisterschaft) am Islandpferdehof Lichtegg in Andorf geht über die Bühne. Mit über 150 Startern ein national sowie international top besetztes Starterfeld lässt schon im Vorfeld erahnen, welch buntes Gangpotpourri diese drei Tage auf Ovalbahn, Passbahn und im Viereck stattfindet.

Bereits während der ersten Ovalbahnprüfungen wurde ersichtlich wie stark besetzt das Teilnehmerfeld der diesjährigen Meisterschaft war. Für besonderere Höhepunkte sorgte hier auf jeden Fall Michaela Auinger von den Andorfer Pferdefreunden, die mit ihrem bereits WM erprobten Pferd Hjörtur in der V1 und T1 Einzelnoten jenseits der 7.0 erreiten konnte. Mit dieser Leistung kürte sie sich zur neuen Oberösterreichischen Landesmeisterin in der Gesamtwertung Viergang A/B der allgemeinen Klasse.
Ihr Pendant bei den Jugendlichen heißt auch heuer wieder Johanna Wallensdorfer, die mit Höldur in gewohnt sauberer Manier ums Oval fegt und sich damit den Viergangmeistertitel (Sportklasse A/B) bei den Jugendlichen holt.

 

Aber nicht nur in der höchsten Sportklasse, sondern auch in Sportklasse B zeichnete sich so manche Reiterin mit äußerst harmonischen Ritten aus. Katia Kirchschlager konnte sich mit ihrem Tumi vom Stefaniehof im T4 A-qualifizieren. Besonders konstant in den verschiedenen Bewerben in der Sportklasse B konnte Vanessa Pleschounig reiten und sich so den Meistertitel im Fünfgang mit ihrem Alvar sichern.

 

 

Thersa Schlederer mit Emil vom Ohetal
Thersa Schlederer mit Emil vom Ohetal

Durchaus erfreulich war auch die Qualität der Einsteigerklasse C. Die stark besetzte „Einsteigerklasse“ erfreute mit harmonischen Prüfungen und gut gerittenen Bewerben. Theresa Schlederer mit Emil vom Ohetal, Julia Lohninger mit Vinkona und Anna Mayer mit Garpur heißen die neuen Oberösterreichischen Meister im Viergang derr Sportklasse C in ihren jeweiligen Altersklassen.

Alles in Allem waren auch die diesjährigen Meisterschaften ein voller Erfolg. Der Wettergott war gnädig gestimmt, die Verpflegung und Organisation wie immer top, die Stimmung (vor allem Samstag Abend) ausgelassen und erfreulich gut.

 

Wir gratulieren den neuen Oberösterreichischen Meistern 2016, den Siegern der Gesamtwertung und allen weiteren Platzierten zu ihren tollen Erfolgen und freuen uns auf die Oberösterreichische Meisterschaft 2017.

 

Tölt in Harmony: Fitness-Quiz

Das ist ja auch bei Computerspielen so, hab ich mir sagen lassen. Von Level zu Level kämpft man sich weiter - muss Fragen beantworten und Prüfungen bestehen. So übrigens heute auch bei www.miia.at.

 

Du willst zum Level 3 von TiH? Dann komm und versuch das ultimative TiH-Fitness-Quiz. Bist du fit? Dann geht`s weiter - zur finalen Stufe der Harmonie.  

FIZO Semriach & Gaedinga

von 06. bis 07 August 2016 findet in Semriach die internationale FEIF Zuchtprüfung statt.

Sie haben Interesse und hätten gerne nähere Informationen?

unter "mehr lesen" befindet sich die Ausschreibung

Download
Fizo Ausschreibung
FIZO Semriach.docx
Microsoft Word Dokument 23.2 KB

A-Quali = Jugendkader

Wir können nur sagen "Hut ab"! Die ersten Turniere dieser Saison haben gleich 6 neue Jugendkadermitglieder hervorgebracht!! Gratuliere Anna Sager, Anastasia Leiminger, Katia Kirchschlager, Valentina Markut, Lisa Kuntschky und Sarah Höfinger!!! 

Und hier noch die jungen Damen mit ihren Pferden in Action:

Ausschreibung NÖM Weistrach 2. bis 4. September

Guten Morgen liebe Turnierreiter!

 

Der Nennschluss ÖM/ÖJM ist vorüber, doch wir können schon mit der nächsten Ausschreibung aufwarten. Hier der link zur Ausschreibung NÖM: clicky

 

Da das Turnier auf einer 200m Ovalbahn abgehalten wird, können nur die Passbewerbe ins Worldranking eingereicht werden.

 

Beste Grüße Usi

Harmony`s next level

 

Wie versprochen!! Solveig Dorls teilt ihr Wissen über den nächsten Level von Tölt in Harmony.

 

Level 2. Was sind die Unterschiede zu Level 1? Was muss gezeigt werden?

 

Viiiiele Antworten auf www.miia.at

Mayara rockt das Landsmót 2016

Mayara Gerevini und Aragorn frá Þjóðólfshaga liegen nach der Vorentscheidung in der Klasse der Junioren mit hervorragenden 8,44 ex-aequo am 14. Platz!

 

Wir freuen uns riesig und gratulieren ganz herzlich!


Gestütsvorstellung u.ä. im Rahmen der OÖ Landesausstellung 5./6./7. August 2016

Wer seinen Hof, seine Zucht oder ähnliches im Rahmen des Showprogramms der OÖ-Landesausstellung in Stadl-Paura vorstellen möchte, tritt bitte mit Gerhard Hochholzer in Kontakt.

 

Termin ist wie oben steht das Wochenende 5. bis 7. August

 

email Gerhard Hochholzer: icelandic-show-team@gmx.at

Are you in harmony?

Immer wieder fällt mir bei Ausschreibungen zu Turnieren der Bewerb "Tölt in Harmony" ins Auge.

 

Was ist das denn genau? Da muss ich eine Expertin fragen, denk ich mir. Und so kam`s! Solveig Dorls hat mir alles zu diesem in Österreich nigelnagelneuen Bewerb genau erklärt und dafür bin ich sehr dankbar! Are you in harmony? Neuer Beitrag auf www.miia.at

 

EP staatlicher Instruktor abgesagt

Die Eignungsprüfung zum staatlichen Instruktor am 24.06.2016 muss wegen zu wenig Anmeldungen abgesagt werden.

 

Wir bitten um euer Verständnis.

Barbara Wenzl zum dritten Mal in Folge fürs Landsmót qualifiziert

 

Barbara Wenzl, Wahlisländerin, und sie möge es mir nachsehen, die letzten Jahre österreichisches Aushängeschild für Landsmót-Teilnahmen hat diesmal sogar mit 2 Pferden die Qualifikation geschafft.

 

 

Mit Náttúra frá Hofi á Höfðaströnd wird sie den A-Flokkur bestreiten, und

mit Hagur frá Hofi á Höfðaströnd in der Zucht Klasse 5-jährige Hengste.

 

Beides Pferde aus der Zucht des Hofes, wo sie ihre neue Heimat gefunden hat.

 

 

Wir gratulieren ganz herzlich!

Usi/TeamSport

 

 

Fohlenreise 2016

Die nächste Fohlenreise rückt schon wieder in greifbare Nähe und wir wollen jetzt beginnen, die Stationen zu fixieren. Veranstalter ist wieder das ÖIV Zuchtreferat in Zusammenarbeit mit dem ÖIZV.

 

Wir freuen uns, dass wir die sehr erfahrene, internationale Zuchtrichterin Herdis Reynisdottir für uns gewinnen konnten.

 

Wir starten am Sonntag, den 4.9.2016 im Rahmen der NÖM in Weistrach, um erstmals die Chance zu haben, vor einem größeren Publikum die ersten Fohlen und Stuten zu präsentieren.

 

Der weitere Verlauf der Reise (ca. 4 Tage durch ganz Österreich) ist noch offen und so bitte ich alle Interessenten, die eine Station der Fohlenreise veranstalten wollen, sich per e­Mail bei uns (fohlenreise@oeiv.org) möglichst bald zu melden.

 

Voraussetzung für einen Veranstalter ist eine Reithalle oder ein fest eingezäuntes Viereck und mindestens 8 zu prüfende Fohlen oder Stuten für die Basisprüfung.

 

Wir freuen uns auf reges Interesse!

 

Barbara Kirchmayr­-Urban für das ÖIV­ Zuchtreferat

Landsmót mit Beteiligung aus Österreich

Vom 27. Juni bis 3. Juli findet das größte Turnier Islands statt. Auch Österreich wird vertreten sein. Wir gratulieren Mayara Gerevini ganz herzlich zur Qualifikation mit dem Pferd Aragorn frá Þjóðólfshaga. Mit dem 8-jährigen Viergang Hengst wird sie am Ungmennaflokkur, einem Gaedinga speziell für junge Reiter, teilnehmen.

 

Das Landsmot kann über einen Livestream verfolgt werden: https://oz.com/LH

 

 

 

 

 

Wir wünschen Mayara alles Gute und sind uns sicher, dass zahlreiche Daumen aus Österreich gedrückt sein werden.

Vorläufiger Zeitplan Andorf

Es etabliert sich zwar so langsam zum Standard, doch hier nochmal der Extrahinweis. Die Meldestelle hat von 10:00 bis 14:00 geöffnet - Nennen per SMS gerne an 0699/18173740

 

Viel Spass in Andorf!

NEU: Am 15. Juni startet der Outdoor Riders Cup 2016 - Sei dabei!

Das Referat Freizeit & Breitensport startet am 15. Juni 2016 mit einem neuen Bewerb für Freizeit- und Geländereiter: dem Outdoor Riders Cup 2016. Die Eckpunkte des neuen Konzeptes sind ein einfaches Reglement, kein bürokratischer Aufwand und viele tolle Preise.

 

Einfaches Reglement

Jeder Ausritt ab 2 Stunden Dauer zählt. Gewertet wird in drei Altersklassen (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) und nach einem einfachen Punktesystem. Orientierungsreiter können auch ihre absolvierten Orientierungsritte bzw. – kurse melden.

 

Kein bürokratischer Aufwand, sondern praktisches Onlinetool

Der Ritt muss nicht im Vorfeld gemeldet werden. Auch eine Bestätigung durch eine dritte Person ist nicht mehr erforderlich. Nach dem Heimkommen vom Ausritt kann dieser ganz einfach mit ein paar Klicks online unter cup.wanderreitportal.at gemeldet werden. Wir haben dafür ein eigenes Onlinetool programmiert, über das die absolvierten Ritte vom Reiter direkt eingetragen werden. 

 

Viele tolle Preise – nicht nur für die Gewinner des Cups

Alle Teilnehmer, die mindestens fünf Ritte melden, erhalten kostenlos einen Outdoor Riders Cup-Aufnäher. Zudem wird im Juli unter allen Teilnehmern eine coole Sonnenliege mit Islandpferde-Motiv und im November eine bestickte Abschwitzdecke verlost.

Die Gewinner des Cups (1.-3. Platz der jeweiligen Altersklasse) dürfen sich neben Medaillen auch über tolle Sachpreise freuen.

 

ÖIV-Wanderreitportal überarbeitet

Das ÖIV-Wanderreitportal www.wanderreitportal.at wurde gründlich überarbeitet und aktualisiert. Gelände- und Wanderreiter finden hier nun umfassende Infos rund um die Themen Rittplanung, Ausrüstung, Training, Verhalten im Gelände sowie immer wieder Berichte zu empfehlenswerten Touren. 

 

Selbstverständlich würden wir uns auch sehr freuen, wenn Ihr uns Berichte (und Fotos) von Euren Touren/Routen schickt! Wir werden diese Beiträge sehr gerne unter Eurem Namen online stellen!

 

Ausschreibung ÖM/ÖJM Stadl-Paura

Sie ist on! Und zu finden hier: clicky

 

Der direkte link zum Nennen ist hier: clicky

 

Nennen ist nur direkt beim Veranstalter möglich (d.h. kein online-Nennen über das OEPS Portal).

HoppAuf, kann ich da nur sagen, bis 17. Juni gibt es einen Frühbucherrabatt!

Blog für den FEIF YouthCup 2016 in Exloo

Wie versprochen, hier der Link zum Blog des österreichischen Teams für den FEIF YouthCup in Holland. In den nächsten Wochen und vor allem während des FYC kann man via Blog immer up to date sein!

 

FYC 2016 Team Austria

Vorläufiger Zeitplan Kärnten

Liebe Turnierreiter!

 

Unten angehängt findet ihr den vorläufigen Zeitplan für die Kärnter Meisterschaften. Auf zweierlei möchte ich euch hinweisen (nochmal...).

 

* die Meldestelle hat von 10.00 bis 14.00 geöffnet. Anrufe oder SMSen an +43/699/18173740 sind absolut erwünscht (im Falle, dass ihr per se noch nicht vor Ort seid).

 

* das Veranstalterteam berechnet für Nachnennungen nur die OEPS-Gebühr (=halber Tarif). Wenn ihr kurzentschlossen teilnehmen wollt, sendet bitte ein email an Toni

Download
VLZeitplanLeibsdorf2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.4 KB

Ausschreibung ÖM/ÖJM 2016

Laut Auskunft der Vertreter des OEPS sowie des Oberösterreichischen Landesfachverbandes, ist die Ausschreibung zur ÖM/ÖJM 2016 Stadl-Paura mit Dienstag 7. Juni im System zum Online-Nennen.

 

lgUsi

Nennliste Andorf

Liebe Starter der Oberösterreichischen & Niederbayrischen Meisterschaft,

 

auch "Eure" Nennliste ist hiermit on.

lgUsi

Download
2016NennlisteAndorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 139.6 KB

Nennliste KM Leibsdorf

Liebe Turnierreiter,

 

unten angeschlossen findet ihr die Nennliste als PDF.

 

Per se ist es fix, dass das Turnier auf Samstag/Sonntag (11. und 12. Juni) zusammengelegt wird. Die aktuellen Nennungen lassen es leider nicht zu, drei Tage auszulasten. ABER (!) zu dieser kleinen Misslichkeit gibt es auch eine gute Nachricht:

 

Wer kurzentschlossen doch noch die Kärtner Meisterschaften starten will, wird vom Veranstalter unterstützt und bezahlt nur die Hälfte der Nachnenngebühr (das ist jener Anteil, den der OEPS einfordert). Für Nachnennungen bitte um Kontakt unter der email: info@isi-events.at

Ein tolles Angebot vom Team um Willi Rapoldi, das unbedingt angenommen werden sollte!

 

lgUsi

Download
2016NennlisteLeibsdorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 74.7 KB

Burghauser goes TV

Die Salzburger und Tiroler Meisterschaften vergangenes Wochenende, haben es tatsächlich ins Salzburger Regionalfersehen geschafft: clicky

Thordis, V3 und ihr Pyjama ist lila

Eine Serie ist eine Serie ist eine Serie. Auf meiner Suche nach Erklärungen zu Bewerben auf Turnieren in der Islandpferdewelt ist mir diesmal Thordis Hoyos dankenswerterweise Rede und Antwort gestanden. Und ganz nebenbei hab ich erfahren, was sie so als Kind mit den Pferden erlebt hat. Und die Farbe ihres Pyjamas kenn ich jetzt auch ... 

 

Alles weitere auf www.miia.at

FYC Team 2016

 

Das Jugendreferat gratuliert herzlich zur Qualifikation für den FEIF YouthCup 2016:

 

Lilli Zelsacher mit Flugar von Lueg
Caroline Partej mit Baldur von Oberhaitzing
Johanna Wallnsdorfer mit Hoeldur vom Schluensee
Lea Priller mit Sleipnir frá Heidi
Vanessa Hauer mit Konsert frá Kjartanstödum

(am Foto von links nach rechts)

 

 

Um euch rund um die Mädels, ihre Pferde und den Cup am Laufenden zu halten, wird demnächst ein Blog online gehen!

Apropos Zucht....

In der neuen Rubrik Zucht>Deckhengste findet ihr eine Übersicht und Informationen zu den in Österreich stationierten Deckhengsten.

Für Stutenbesitzer wollen wir einen möglichst vollständige Überblick der in Österreich aufgestellten Hengste schaffen - auch aus diesem Grund ist die Eintragung für Hengstbesitzer kostenlos bzw. gegen eine geringe Gebühr pro Jahr. Genauere Informationen dazu findet ihr auf der Seite.

 

Wir freuen uns auf eure schönen Hengste und wünschen viel Spaß beim stöbern!

 

Uli Fertsak

für das Zuchtteam

Live-Ticker SM/TM und FEIF Youth Quali

Wir sind on gegangen! Falls ihr den direkten link übersehen habt: clicky

FIZO Sankt Radegund

Heute ging mit der Übersichtsschau die FIZO in Sankt Radegund zu Ende. Trotz des heftigen Temperatursturzes von 30° am Sonntag auf 10°und Wind und heftigen Regenschauern am Montag und andauerndem Regen am Dienstag zeigten die 18 präsentierten Pferde schöne Leistungen.

 

Bei der Gebäudebeurteilung wurde 6x die Note 9,0 vergeben:

Þórinn von Vindstaðir - sowohl für Rücken als auch Hufe

Reynir frá Hvammi 2 und Gymir vom Lipperthof für Gliedmaßen

Sorta von Ode für Mähne und

Silfra frá Hoftúni für Kopf

die 9,5 erhielt der schicke Farbwechsler Sprengi-Hvellur vom Burrishof für Mähne und Schweif.

 

Insgesamt eine sehr schöne Gebäudebeurteilung mit der Note von 8,44 erhielt aus österreichischer Zucht Þórinn vom Vindstaðir. Damit ist er der "schönste" Hengst Österreichs und für Gebäude das zweitbestbeurteilte Pferd aus österreichischer Zucht (nach Fidelia vom Panoramahof welche 2002 die Note 8.5 für Gebäude erhielt). Herzliche Gratulation!

 

Auch bei den Reiteigenschaften gab es - trotz der widrigen Wetterbedingungen - sehr erfreuliche Leistungen und es wurde auch hier mehrmals die Note 9,0 vergeben:

Gleði frá Vakurstöðum für Tölt und Ísdrottning vom Vindstaðir für Trab

Vagna vom Vindstadir und Ólga frá Hoftúni erhielten beide sowohl für Tölt als auch Charakter 9,0!

 

Bester Hengst war Fróði frá Brimnesi, ein 6-jähriger Sohn des berühmten Spuni frá Vesturkoti, im Besitz von Dr. Claudia Wegringer. Beste Sute war Sorta von Oed, eine 7-jährige Tochter des Naskur von Oed im Besitz von Stephanie Wagner.

 

Herzliche Gratulation an alle Züchter, Besitzer und Reiter zu diesen schönen Noten und tollen Pferden!

 

Im folgenden Dokument finden sich alle Details zu den Pferden und die Ergebnisse der FIZO:

 

Download
FIZO Sankt Radegund 2016 - Endergebnisse
Adobe Acrobat Dokument 115.2 KB

Tag 1 - Gebäude & 1. Durchgang Reiteigenschaften

Die Gebäudebeurteilung und der erste Durchgang der Reiteigenschaften der FIZO in Sankt Radegund ist vorbei - hier sind die Ergebnisse und die Startliste für die Übersichtsschau morgen.

Download
Ergebnisse nach Gebäude & 1. Durchgang Reiteigenschaften
Ergebnisse 1 Durchgang FIZO Sankt Radeg
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 269.4 KB
Download
Startreihenfolge Übersichtsschau
Übersichtsschau Startliste.xps.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 190.5 KB

Vorläufiger Zeitplan und Starterliste Strasswalchen SM/TM

Download
Vorläufiger Zeitplan Strasswalchen (per 22.5.2016)
VLZeitplanStrasswalchen2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.8 KB
Download
Nennliste Strasswalchen (ohne Gastreiter)
2016NennlisteStrasswalchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.6 KB

MEM 2016 Saarwellingen

Liebe österreichsischen Sportreiter!

 

Vom 18. bis 21. August 2016 finden am Hof von Familie Reinert, in Saarwellingen, die Mitteleuropäischen Meisterschaften statt. Das ist jetzt gewiss nichts Neues....

An den grundsätzlichen Teilnahmebedingungen der Nationen - 40 Pferd/Reiterpaare pro Land hat sich nichts geändert. Neueinführung 2016 wird sein, dass Nicht-Mitteleuropäisch beheimatete Reiter (z.B. am Kontinent lebende Native-Isländer) am Turnier teilnehmen dürfen, aber keinen Titel erringen können.

 

Nachdem sich Österreich alle Jahre plagt sein Starterkontingent zu erfüllen, werden wir auch 2016 von einer Qualifikation absehen. Trotzdem möchte ich euch alle bitten, mir eure MEM-Teilnahme-Ambitionen bis zum 30. Mai 2016 per email (sport@oeiv.org) mitzuteilen. Es wird eine "AT-MEM-Starter-Mailing-Liste" geben, per der ihr laufend mit Infos versorgt werdet.

 

FAQ vorweg:

Ja, bitte auch von den Reitern Klasse Junge Reiter Rückmeldung an mich!

Nein, man muss kein Mitglied des österreichischen Nationalkaders sein, um starten zu dürfen.

 

link zur MEM-Website

 

Danke für eure termingerechte email!

Usi/Team-Sport

Und wie gelassen bist Du?

Vergangenes Wochenende fand am Aspacherhof ein Gelassenheitstraining statt. Julia Gabriel schildert ihre Eindrücke vom Kurs:


Wir alle kennen diese Momente, in denen wir mit dem Gedanken in den Stall kommen: „Heute kann einfach gar nichts schief gehen!“ Mit dieser Einstellung gehen wir dann unser Pferd holen, putzen es bis es glänzt und begeben uns schlussendlich zum Training auf die Ovalbahn, ins Viereck oder in die Halle, brechen zu einem gemütlichen Ausritt auf oder gehen nur eine kleine Runde um den Stall spazieren.

 

Anfangs ist dann noch alles wunderbar - bis wir plötzlich auf wahnsinnig gefährliche Dinge wie zum Beispiel eine im Wind flatternde Plane oder ein langsam auf uns zurollendes Auto treffen. Selbst das bravste und gelassenste Pferd oder Pony kann in so einer Situation erschrecken, denn unsere Lieblinge sind und bleiben nun einmal Fluchttiere!

Genau aus diesem Grund absolvierten wir am 7. Mai 2016 in einer kleinen Gruppe in entspannter Atmosphäre das erste Gelassenheitstraining mit unseren Pferden unter der Leitung von Christina. Dabei haben wir versucht, uns ganz langsam, mit viel Geduld und Vorsicht den gruseligen Schirmen, Planen, Scheibtruhen, Verkehrshütchen, Luftballons und sogar einem Traktor mit laufendem Motor zu nähern.

 

Ein paar der teilnehmenden Pferde waren zu Beginn ein wenig skeptisch, ob es wirklich eine so gute Idee ist durch den Absperrbandvorhang zu gehen, während die anderen mehr damit beschäftigt waren nachzusehen, ob man nicht vielleicht doch etwas Essbares bei einer der Stationen finden könnte. Am Ende des Tages haben jedoch alle Pferde ohne Probleme jede einzelne Station absolviert und hatten dabei genauso viel Spaß wie ihre Menschen.

 

Danke an Anna, Michael und Kerstin für die Bereitstellung der Fotos!

Auszug aus den FEIF-News vom 11. Mai 2016

The Board of FEIF regrets to announce the "Berlin" World Championships 2019 application must be rejected because IPZV, the German national association, has declined to endorse the application as required under the FEIF Rules and Regulations in effect in 2015.
There were no other applications submitted during the open application period which ended September 20, 2015. Therefore, the Board of FEIF again invites all interested parties to apply to organise the World Championships 2019. A document describing Rules and Requirements for Organisers (in addition to FEIF's Rules and Regulations) is available from the FEIF website under Sport > Documents > Invitations. Any application must comply with these documents.
Applications must be sent in before July 10, 2016 to the Board of FEIF. However applicants may enter a preliminary application earlier to be advised about the feasibility of their application.
The FEIF World Championships Committee will review all applications and might ask for additional information to be provided before September 1, 2016. The procedure could include a visit of the FEIF World Championships Committee to proposed locations.
The final decision about the allocation of the World Championships 2019 will be taken by the Board of FEIF upon recommendation of the WCC before October 1, 2016.

 

link zu den Bewerbungsauflagen

Nelly, T3 und sein Privatpyjama

Nach Usi Jelinski, Solveig Dorls und Rainer Zitterbart hab ich gestern ein Interview von Richter Nelly Auer bekommen! Wann hat er denn mit dem Reiten begonnen und was ist ihm wichtig beim Richten? Was bedeutet T3? Lustig ... auf der Suche nach Antworten bin ich noch vor dem Frühstück bei den Leitgedanken gelandet. Wer hätte das gedacht? 

 

Neuer Beitrag auf www.miia.at !

Meeting Jugendarbeit

Im Rahmen der Österreichischen Jugendmeisterschaften in Stadl Paura

laden wir - das ÖIV Jugendreferat - herzlich zu einem "Jugendmeeting" ein!

 

Wann: Freitag, 22.7.2016

Wo: Pferdezentrum Stadl Paura

Wer: Jugendreferenten der ÖIV Mitgliedsvereine bzw. eine vom Verein mit der Jugendarbeit betraute Person

genauer Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben

 

Wir freuen uns auf einen Austausch mit euch um unsere Arbeit noch besser an die Bedürfnisse der Mitgliedsvereine anpassen zu können!

 

In diesem Sinne: save the date! :-)

 

Karin, Hannah und Tina

 

Mitwirkende für Live Ticker gesucht

 

Auch 2016 wollen wir euch wieder mit Live-Tickern von den Turnieren mit Informationen versorgen. Leider können wir nicht immer selbst vor Ort sein und deshalb suchen wir  motivierte Ticker Schreiber & Gestalter für die kommenden Turniere.

 

Als erster Live Ticker Termin stehen die von 27. bis 29. Mai stattfindenden Salzburger & Tiroler Meisterschaften an.

 

Bitte meldet euch per Mail an homepage@oeiv.org wenn ihr Interesse habt.

Probeturniertag in Stadl-Paura auf den 26. Juni verschoben

Liebe Test-Turnierreiter!

 

Aus organisatorischen Gründe musste der Termin des Probeturniers verschoben werden. D.h. der 15. Mai ist gecancelt, und der 26. Juni kommt auf den Plan.

 

Wer bereits genannt hat, wird angeschrieben, ob die Nennung trotz Terminänderung aufrecht bleibt, oder storniert werden soll. Wer JETZT nennt, nennt für den 26. Juni.

 

Bei anderen Rückfragen kontaktiert bitte direkt Toni Amend unter info@isi-events.at

 

Euch allen eine gute Restwoche!

Usi/Team-Sport

Online Service mit miia

Alles neu macht der Mai haben wir uns gedacht und miia kurzerhand eine Kooperation vorgeschlagen. Manchen von euch ist sie sicher schon bekannt! www.miia.at - wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit! Ab sofort gibt es ihre Interviews auch hier zu lesen! 

Landesehrung für Piet und Johannes Hoyos

Das Land Steiermark hat an Piet und Johannes Hoyos das Landessportehrenzeichen des Landes Steiermark verliehen.

 

Im Namen des ÖIV gratuliere ich ganz herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung.

 

Usi/TeamSport

Erfreuliche Nachrichten von der BSO

Die erfreulichen Nachrichten von der BSO (= Österreichische Bundes-Sportorganisation) lauten dahingehend, dass uns für die allgemeine Klasse Viergang- und Fünfgang-Gesamt die Austragung von Staatsmeisterschaften zuerkannt wurde.

 

In diesem Sinne werden solche 2016 im Rahmen der ÖM in Stadl-Paura ausgetragen werden.

 

Habt einen guten Start in die Woche!

Usi/Team-Sport

MEM Indoors 2017

Die VIST kündigt an 2017 erstmals die Mitteleuropäischen Indoor-Meisterschaften auszutragen.

 

Das bewährte Veranstalterteam rund um Piet Hoyos erwartet mit diesem Event ein Pedent zum Worldtölt in Odense zu schaffen.

 

Wir sind gespannt und wünschen gutes Gelingen, ach ja, und: Save the Date!